Berichte

08.03.2015  FCU C1  vs  SV-DJK Taufkirchen   5:4 (2:3)

 

Was ein Spiel!

 

Am ersten Spieltag der Rückrunde empfing die C1 des FCU den SV-DJK Taufkirchen. Die bisherigen Vorbereitungsspiele verliefen erfolgversprechend und so war man frohen Mutes, auch hier alle drei Punkte zu gewinnen.

Mit Beginn des Spieles übernahmen unsere Jungs das Spiel und setzten frühzeitig die Gäste unter Druck. Wie in den Vorbereitungsspielen kamen über die Flügel gute Angriffe, die bereits in den ersten  Minuten zu einer Reihe hochkarätiger Chancen führten. Gemäß der Mannschaftstradition nutzte man diese aber nicht – vielleicht auch um den Gästen nicht den Mut zum Mitspielen zu nehmen. Diese verstanden diese Aufforderung auch entsprechend und kamen nach ca. 10 Minuten immer besser ins Spiel. Deren Spiel war vor allem auf den amtierenden Ersten der Torjägerliste der KK Ost ausgerichtet und zeigte binnen kürzester Zeit auch Erfolg: Erster Angriff, kurz vor der Strafraumgrenze per Foulspiel gestoppt – Freistoß – Tor – 0:1. Etwas beeindruckt von dieser Situation ließ das eigene Spiel etwas nach und die Gäste forcierten ihre Bemühungen. Dennoch konnte der FCU weiterhin das Spiel beherrschen. Die Chancenverwertung blieb jedoch auf dem Niveau der Anfangsminuten. Mit Glück für die Gäste erkannte nach ca. 20 Minuten der Schiri eine vermeintlich klare Abseitsstellung der gegnerischen Sturmreihe nicht, unsere Abwehr reklamierte und die gegnerischen Stürmer nutzten ihre Chance eiskalt zum 0:2. Betroffene Gesichter waren die Folge und eine Unsicherheit in der Abwehr, wie man sie lange nicht sah. Aus einer harmlosen Spielsituation heraus der Rückpass auf den Torwart, der Taufkirchner Stürmer stürmt auf diesen zu, der Befreiungsschlag kann vom Stürmer geblockt und anschließend zum 0:3 eingenetzt werden. Nach 26 Spielminuten waren die Gäste insgesamt 5-mal vor unserem Tor und haben 3 Tore gut – unsere Jungs waren „gefühlt“ 20-mal mit guten Chancen vorm Tor und hatten keinen Erfolg.

Aber jetzt!

Mit einer erstklassigen Willensleistung und toller Moral kämpften sich die Unterföhringer ins Spiel zurück. Nils konnte mit einer langen Grätsche einen Querpass im Strafraum der Gäste sehenswert verwandeln und zum 1:3 in der 32. Minute verkürzen. Kurz darauf gelang Flo mit einem flachen Distanzschuss der Anschlusstreffer zum 2:3 Pausenstand.

Die zweite Hälfte begann der FCU mit einer kleinen Umstellung: Manu wurde zum Sonderbewacher des gegnerischen Stoßstürmers und nahm diesen als bärenstarker 6er nahezu die gesamte Halbzeit vollständig aus dem Spiel. Unsere Jungs setzten die Taufkirchner in deren Hälfte stets frühzeitig unter Druck, eroberten den Ball und stürmten auf das Tor der Gäste. Doch wiederum fehlte den Jungs das Quentchen Glück und eine Vielzahl von Chancen wurden nicht genutzt bzw. vom gegnerischen Torwart zunichte gemacht. In der 47. Minute konnte Dominic von der gegnerischen Abwehr im 16er nur durch Foul gestoppt werden. Der fällige Elfmeter konnte auch diesmal (Tradition verpflichtet!) nicht direkt verwandelt werden, doch Nils setzte geistesgegenwärtig nach, spielte auf den „Pechschützen“ Jonas zurück und der konnte quasi im Nachgang und nun mit Glück zum Ausgleich verwandeln. Der „Einbahnstraßen-Fußball“ auf das Tor der Gäste ging weiter und nach einem Freistoß – geschossen durch Flo – gelang nach 56 Minuten endlich die wohlverdiente Führung für die Gastgeber. Nun schienen sich auch die Gäste zu besinnen und ihnen gelang der erste gefährliche Angriff in der zweiten Halbzeit. Der Gästestürmer konnte erst kurz vorm Tor unfair gestoppt werden, Schiri gibt Elfmeter und der gegnerische Elfer macht seiner Rückennummer alle Ehre – unhaltbar zum wiederholten Ausgleich: 4:4. Das war gleichzeitig auch der letzte Angriff mit Torgefahr durch die Gäste und ab jetzt gab es nur noch eine Angriffsrichtung. 3 Minuten vor Schluss gelang Nils der wohlverdiente erneute Führungstreffer und diese Führung gaben die Jungs auch nicht mehr her.

Heute hat der FCU es wirklich spannend gemacht. Und es war eine Freude zu sehen, mit welchem Willen, Engagement und spielerischem Mitteln ein vermeintlich verlorenes Spiel „gedreht“ werden kann. Das Ergebnis gibt den tatsächlichen Spielverlauf nicht annähernd wieder. Die C1 des FCU war nach sämtlichen spielerischen „statistischen“ Werten führend – bis auf die Chancenverwertung.

Danke für das tolle Spiel!

 

Es spielten:  Siehe Fotos in der Galerie

Bericht: Thomas Gerstewitz

 

 

C1 Jugend – 11.01.2015

Hallenfussballturnier TSV Haar – Dümig Cup – TURNIERSIEG !!!

 

Auch im ersten Halltenturnier des neuen Jahres konnte unsere Mannschaft den guten Eindruck der letzten Ligaspiele aus November bestätigen und gewann souverän das gut organisierte Hallenturnier beim TSV Haar.

Erstmalig zu Einsatz kam Musa Memis, der auch gleich ein paar Tore mit beisteuern konnte. Hervorzuheben bleibt noch neben einer stabilen Abwehrleistung beider Blöcke das sehr gute Zusammenspiel von Flo und Dominic welches zu einigen sehenswerten Toren führte.

 

Die Spiele der Gruppenphase:

FCU – Kirchheimer SC                     2:0

FCU – SV Stadtwerke München        6:0

FCU – SpVgg Höhenkirchen             4:3 (2 Gegentreffern in den letzten 3 Minuten)

FCU – TSV Haar 2                           2:0

 

Halbfinale:

FCU – SV Olympiadorf Concordia      3:0

 

Finale:

FCU – JFG Linsee                            4:1

 

Glückwunsch an die gesamte Mannschaft.

 

Es spielten:

Siehe Mannschaftfoto in der Galerie

Bericht: Oliver Marchand

 

 

C1 Jugend – 29.11.2014

FCU - SpVgg Höhenkirchen  2:1 (0:0)

 

Im letzten Spiel der Hinrunde trat heute der Tabellenvorletzte aus Höhenkirchen beim FCU an. Der FCU begann konzentriert und übte aus dem Mittelfeld viel Druck auf den Gegner aus, der dem in den ersten 15 Minuten nur wenig entgegenzusetzen hatte. Einziger Kritikpunkt blieb die Chancenverwertung – auch beste Gelegenheiten konnten nicht genutzt werden bzw. es fehlte der letzte präzise Pass. Ab Mitte der ersten Halbzeit kamen die Gäste nun etwas besser ins Spiel und es gelangen ihnen gelegentliche Konter bei denen nun auch der bis dahin unbeteiligte Linus gefordert wurde.

Dieses Spiel setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort. Der FCU war weiterhin leicht spielüberlegen - ließ aber immer wieder auch Torchancen der Gäste zu. In der 43. Spielminute führte dann eine Reihen von nicht konsequent genug geführten Abwehraktionen zu einem Überzahlspiel der Gäste in unserem Strafraum und daraus resultierend zum 0:1. Wie auch bereits gegen Kirchseeon musste unsere Mannschaft wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Abwehr und Mittelfeld agierten nun wieder konsequenter und es ergeben sich wieder verstärkt gute Torchancen. Die Fangemeinde musste allerdings bis zu 57 Minute warten bis Flo aus halbrechter Position mit einem platzierten Flachschuss den Ausgleich zum 1:1 erzielte. Wenige Minuten vor dem Spielende war es dann Luca der sich auf der linken Seite durchsetzte und mit einem Schuss ins lange Eck die 2:1 Führung und damit den verdienten Endstand erzielte. Mit 9 Punkten aus den letzten 3 Spielen geht es nun die Winterpause – und ab März gilt dann: weiter so Jungs!

 

Es spielten:

Leon Beck, Florian Bircks (1), Lukas Böckmann, Markus Eschenbach, Tim Gerstewitz, Alexander Hollmeier, Luca Huttner (1), Linus Marchand, Jonas Naumann, Dominic Schnabel, Nils Steinhauer, Laurenz Suppra, Emanuel Vollner

Bericht: Oliver Marchand

 

C1 Jugend – 22.11.2014

TSV Zorneding – FCU   0:10 (0:5)

 

Nach dem wichtigen Erfolg im letzten Auswärtsspiel ging es diesmal bei sonnigem Wetter gegen den Tabellenletzten aus Zorneding.  Ziel war es nicht nur die 3 Punkte mitzunehmen sondern auch das bisher negative Torverhältnis (-5) auszugleichen – von daher wählte Stefan bereits mit der Startelf eine offensive Aufstellung.

Die Mannschaft begann gleich hellwach und bereits in der 3. Spielminute konnte Dominic nach einer schönen Einzelleistung über die rechte Seite das 1:0 erzielen. Unsere Jungs gaben nun das Spiel nicht mehr aus der Hand und dominierten den Gegner – vergaben allerdings auch wieder eine Reihe von Chancen. Zwischen der 18. und 30. Spielminute war es dann Laurenz der nach Belieben traf, auch Halbchancen verwertete und einen lupenreinen Hattrick hinlegte. Ein Eigentor der Gastgeber in der letzten Minute beendete dann die erste Halbzeit.

Auch die in der zweiten Halbzeit eingewechselten Spieler fanden schnell ins Spiel und nach einem Zuspiel von Linus auf den freistehenden Alexander S. konnte dieser sicher den Ball zum 6:0 versenken. Damit war nun auch der letzte Widerstand der Gastgeber gebrochen und das Spiel hatte nun eher den Charakter eines Trainingsspiels mit einer sehr gut aufgelegten Unterföhringer Mannschaft. Auch Tim bekam nun die Gelegenheit sein Stürmer-Talent zu offenbaren und erhöhte aus spitzen Winkel, nachdem er sich auf der linken Seite mustergültig durchgesetzt hatte, auf 7:0. Nur wenige Minuten später konnte Dominic mit seinem zweiten Treffer auf 8:0 erhöhen. Nachdem er sich auf der rechten Seite durchgesetzt hatte gelang es dann kurz darauf Linus auch noch den Torwart zu umspielen und das 9:0 zu erzielen ehe dann der an diesem Tag herausragende Laurenz in der 65. Minute mit seinem 4. Treffer den 10:0 Endstand erzielte.

Besonderes Lob haben allerdings nicht nur die Torschützen sondern die gesamt Mannschaft verdient die mit hohen Einsatz das Mittelfeld dominierte, gut kombinierte und alle Angriffsbemühungen der Gastgeber unterbinden konnte – so dass Marcus lediglich einen gefährlichen Distanzschuss sicher über das Tor lenken musste.

 

Es spielten:

Leon Beck, Younes Benmaarouf, Lukas Böckmann, Tim Gerstewitz (1), Alexander Hollmeier, Luca Huttner, Linus Marchand (1), Jonas Naumann, Marc Oberacher, Dominic Schnabel (2), Alexander Schucht (1), Marcus Schucht, Nils Steinhauer, Laurenz Suppra (4), Emanuel Vollner

Bericht: Oliver Marchand

 

 

C1 Jugend – 15.11.2014

ATSV Kirchseeon – FCU   1:2 (1:0)

 

Nachdem unsere Jungs zuletzt einige Male unglücklich verloren hatten ging es nun gegen den ATSV Kirchseeon um den achten Tabellenplatz bzw. die erste Nichtabstiegs-Plazierung. Das Spiel auf dem aus der letzten Saison bekannte welligen Rasenplatz begann mit leichten Feldvorteilen für unsere Mannschaft, wobei allerdings unsere 3er-Abwehrkette immer wieder etwas wackelte. In der zehnten Minute wurde unsere Mannschaft dann von einem langen Zuspiel in die Tiefe überrascht und die Hoffnung auf eine Abseitsstellung des Gegners wurde seitens des Schiedsrichters nicht erhört. Linus wurde noch umspielt und schon stand es 1:0 für den Gastgeber – das Trauma der letzten Spiele schien sich fortzusetzen. Nach einigen Umstellungen in Abwehr und Mittelfeld konnte Stefan das Spiel wieder stabilisieren und nach einem Foulspiel an Leon auch ein Elfmeter zugesprochen. Leider konnte jedoch auch dieser wieder nicht verwandelt werden. Dieser vergebene Elfmeter beendete dann auch unsere Drangphase und die Mannschaft schien sich, trotz aktiven Coachings von Stefan, wieder in ihr Schicksal zu ergeben.

In der zweiten Halbzeit schien den Gastgebern dann allmählich die Kondition auszugehen und sie beschränkten sich nur noch auf die Verwaltung der Führung, so dass unsere Jungs wieder etwas besser ins Spiel und dann auch zu Chancen kamen. Wenn auch die ersten Großchancen nicht genutzt werden konnten, war es letztlich eine hohe Flanke von Dominic die über den gegnerischen Torwart hinwegsegelte und ihren Weg direkt ins Tor zum verdienten Ausgleich fand. Der FCU setzte nach und nur weniger Minuten später konnte Nils mit einem Flachschuß von der linken Strafraumgrenze ins lange Eck sogar den Führungstreffer erzielen. Leider ging nun wieder etwas die Aufmerksamkeit verloren und auch der Gegner kam nun wieder besser ins Spiel. Sieben Minuten vor Schluss führte dann eine unglückliche Abwehraktion zu einem Elfmeter für die Gastgeber, der dann aber inklusive Nachschuß bravourös von Linus abgewehrt werden konnte. Nachdem dann auch noch die letzte hektische Spielphase überstanden wurde blieb es letztlich bei dem insgesamt verdienten Endstand von 1:2 für den FCU – der negative Bann der letzten Wochen war überwunden. Glückwunsch an die gesamte Mannschaft.

 

 

Es spielten:

Leon Beck, Younes Benmaarouf, Florian Bircks, Lukas Böckmann, Tim Gerstewitz, Alexander Hollmeier, Luca Huttner, Linus Marchand, Jonas Naumann, Marc Oberacher, Dominic Schnabel (1), Marcus Schucht, Nils Steinhauer (1), Laurenz Suppra, Emanuel Vollner

Bericht: Oliver Marchand

 

C1 Jugend – 14.09.2014

FCU – VfR Garching - 5:2 (4:2)      Vorbereitungsspiel

 

Zum Abschluss der Sommerferien traten unsere Jungs, bei angenehmen Temperaturen, beim VfR Garching an. In unserer Startelf standen mit einer Ausnahme ausschließlich Spieler des Jahrgangs 2000, während die Garchinger etwas durchmischter waren.

Beiden Mannschaften merkte man zu Beginn die fehlende Spielpraxis an, wobei unsere Jungs zunehmend besser ins Spiel fanden und dieses schnell kontrollierten. Aus einer meist hoch stehenden Abwehr und einem attackierenden Mittelfeld gelangen immer wieder Anspiele zu unseren Stürmern. Hier setzten sich insbesondere immer wieder Nils und Dominic S. in Szene. Diese konnten sich mehrfach nach schnellem Umschaltspiel mit jeweils guten Einzelleistungen gegen die gegnerische Abwehr durchsetzen und erzielten in den ersten 25 Minuten 4 Tore. Mit dieser sicheren Führung im Rücken und einigen Umstellungen ging dann leider etwas die Aufmerksamkeit verloren. Dies nutzten die Gastgeber um aus einer leicht abseitsverdächtigen Situation zunächst auf 4:1 und dann nach einer Unkonzentriertheit im Strafraum auf 4:2 zu verkürzen.

Trotz einer Vielzahl von Umstellungen und Positionswechseln spielte unsere Mannschaft dann in der zweiten Hälfte wieder etwas konzentrierter. Beide Mannschaften konnten ihre Torchancen allerdings nicht mehr nutzen. In der 41. Minute parierte Laurenz einen von ihm selbst verursachten Elfmeter und im direkten Gegenzug gelang dann Luca, nachdem er sich auf der linken Seite gut durchsetzen konnte, mit einem strammen Schuss ins lange Ecke der 5:2 Endstand.

 

 

Es spielten:

Dominic Bieling, Florian Bircks, Lukas Böckmann, Markus Eschenbach, Maximillian Eisenrigler, Tim Gerstewitz, Luka Govedarica, Alexander Hollmeier, Luca Huttner (1). Linus Marchand, Jonas Naumann, Dominic Schnabel (1), Marcus Schucht, Alexander Schucht, Nils Steinhauer (3), Laurenz Suppra

Bericht: Oliver Marchand