Berichte

Spielbericht  31.05.2014 (F1)

FC Unterföhring – TSV Haar II  3:3 (2:1)

 

F1 von Unterföhring erringt die Meisterschaft

Zum Saisonfinale kam es zum echten Spitzenspiel zwischen FC Unterföhring und dem TSV Haar. Unsere F1 ging als Tabellenführer in das Spiel und somit war klar, dass sie zumindest ein Unentschieden erreichen mussten, um die Saison als Meister ihrer Gruppe abzuschließen.

Auch Schiedsrichter Michael konnte die Entscheidung wohl kaum erwarten und pfiff das Spiel fünf Minuten vor dem offiziellen Beginn an.

Beiden Mannschaften war von Beginn an die Entschlossenheit anzumerken, dieses Spiel und damit den Meistertitel für sich zu entscheiden. Es wurde verbissen um jeden Ball gekämpft, die besseren Chancen erspielte sich allerdings Unterföhring. Phillip scheiterte zwei Mal am guten Torwart von Haar. Nach fünf Minuten spielte Adam einen Traumpass in den Lauf von Luka V. und der schob den Ball zum 1:0 ins Netz. Das Spiel wogte jetzt hin und her. Beide Mannschaften erspielten sich Chancen, die allerdings immer wieder von den guten Torhütern auf beiden Seiten vereitelt wurden. Eine unglückliche Abwehraktion führte zu einem berechtigten Strafstoß für Haar und die nutzten diese Möglichkeit eiskalt zum Ausgleich. Unsere Mannschaft ließ sich aber dadurch nicht aus dem Konzept bringen und drängte auf die erneute Führung. Ein Eckball von Phillip landete genau vor den Füßen von Luca T. und der platzierte den Ball gekonnt zum 2:1 Halbzeitstand im gegnerischen Tor. Die zweite Hälfte begann gleich mit einer Großchance von Phillip, der den Ball knapp übers Tor setzte. Doch auch Unterföhring war immer wieder in Bedrängnis. So musste Luca T. bei einem Freistoß von Haar per Kopf auf der Linie retten. Ein weiter Abschlag von Vincent landete genau im Lauf von Phillip und der nutzte den Ball direkt zu einem Gewaltschuss über den Torwart hinweg zum 3:1. Das Spiel schien entschieden, doch praktisch im Gegenzug führte ein Eigentor durch einen unglücklichen Abpraller zum Anschlusstreffer für Haar. Unterföhring blieb in dieser Phase allerdings das überlegene Team und erspielte sich mehrere Möglichkeiten, um das Spiel endgültig für sich zu entscheiden. Ein weiterer Treffer wollte aber nicht gelingen und so kam es wie es kommen musste: Haar erzielte durch einen gut ausgespielten Konter den 3:3 Ausgleichstreffer. Jetzt hieß es noch fünf Minuten zittern und der ein oder andere Elternteil stand in der Schlussphase des Spiels wohl kurz vor einer Herzattacke. Aber dann ertönte endlich der erlösende Schlusspfiff und die Unterföhringer Spieler lagen sich in den Armen: Meisterschaft.

Eine hervorragende Saisonleistung des ganzen Teams und der Trainer fand somit ihren krönenden Abschluss. Dieser Erfolg und der Saisonabschluss sollte dann am Poschinger Weiher gebührend gefeiert werden, dort blieben die Eltern aber weitgehend unter sich – die Kinder waren, eingekleidet in nagelneue Meistersschafts-T-Shirts, natürlich schon wieder beim Fußball spielen.

 

Spieler:           Adam Benamar, Luise Heinz, Phillip Reitberger, Noah Jovisic , Konstantin Scholler, Vincent Staiger, Luca Thiel, Luka Vucak, Luca Fellmann, Lucian Schirbl

Trainer:           Günter und Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger

 

 

 

Spielbericht  29.05.14

 

Vatertagsturnier beim TSV Eintracht Karlsfeld

 

3. Platz in Karlsfeld

Am Feiertag ging es für unsere F1 nach vielen erfolgreichen Punktspielen mal wieder zu einem großen Turnier. Das Vatertagsturnier in Karlsfeld war mit guten Mannschaften besetzt und es war schnell klar, dass sich unsere F1 keinen Ausrutscher erlauben durfte, wollte sie um den Turniersieg mitspielen.

Im ersten Spiel ging es gegen den TSG Pasing. Unsere Mannschaft zeigte sich von Beginn an überlegen, tat sich aber schwer bei der Chancenauswertung. Obwohl Angriff auf Angriff auf das Tor von Pasing lief, war es einzig Luka V., der erfolgreich abschließen konnte und so ging das erste Spiel mit 1:0 an Unterföhring. Im zweiten Spiel gegen des TSV Schwabhausen lief der Ball schon besser durch unsere Reihen und Luka V. mit einem und Niels mit zwei Treffern sicherten das ungefährdete 3:0. Im letzten Gruppenspiel gegen den Gastgeber aus Karlsfeld ging es nun um den Gruppensieg. Auch hier zeigte sich unsere F1 überlegen, es mangelte aber wieder an der Chancenauswertung. So trennte man sich 0:0, was unserer Mannschaft auf Grund des schlechteren Torverhältnisses den zweiten Gruppenplatz einbrachte. Damit traf man im Halbfinale auf den starken SC Bogenhausen. Dieses Spiel entwickelte sich recht zerfahren. Leider konnte unsere Mannschaft nicht an ihre Leistung vom letzten Samstag anknüpfen, als sie im Punktspiel die Bogenhausener noch klar besiegten. Ein einziger guter Schuss des SC führte zum einzigen Treffer des Spiels und den Unterföhringern blieb damit am Schluss nur das Spiel um Platz drei. Hier ging es wieder gegen Karlsfeld. Diesmal zeigte sich unsere F1 deutlich entschlossener als im Gruppenspiel und innerhalb von 60 Sekunden erzielten Luka V. und Noah die Treffer zum verdienten 2:0 Sieg. 

So hat am Ende ein einziges Gegentor ausgereicht, das unsere F1 nicht um den Turniersieg mitspielen konnte. Dank des versöhnlichen letzten Spiels und gestärkt vom Grillangebot des Gastgebers waren am Ende doch alle recht zufrieden mit dem guten 3. Platz beim Vatertagsturnier. Außerdem hatten die Unterföhringer am Ende doch noch einen strahlenden Sieger in ihren Reihen: Phillip konnte den parallel ausgetragenen Wettbewerb für den härtesten Schuss klar für sich entscheiden.

 

Spieler:           Adam Benamar, Luise Heinz, Phillip Reitberger, Noah Jovisic  (1), Konstantin Scholler, Niels Singer (2), Vincent Staiger, Luca Thiel, Luka Vucak (3).

Trainer:           Günter und Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger

 

 

 

 

Spielbericht  24.05.2014 (F1)

 

FC Unterföhring  – SC Bogenhausen II  6:1 (3:0)

 

Klarer Sieg im Spitzenspiel

Am vorletzten Spieltag der Rückrunde trafen sich die beiden einzigen ungeschlagenen Teams zum absoluten Spitzenspiel. Schon vor dem Spiel war klar, das der Sieger dieses Spiels die Saison als Gruppenerster abschließen würde.

Beide Mannschaften starteten hochkonzentriert und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie.  Es dauerte aber nur wenige Minuten, bis sich unsere F1 durch herausragendes Kombinationsspiel ein Übergewicht erarbeiten konnte und zu ersten guten Chancen kam. Noah und Luka V. scheiterten mit guten Abschlüssen am Torwart. Einen strammen Schuss von Phillip konnte der Bogenhausener Keeper dann aber nicht festhalten und Luka V. drückte den Ball zum verdienten 1:0 über die Linie. Nur eine Minute später bediente Lucian mit einem schönen Pass in die Gasse Luka V., der umkurvte noch einen Abwehrspieler und erzielte das 2:0. Jetzt hatte Unterföhring das Spiel fest im Griff und kombinierte sich ein ums andere Mal gekonnt durchs Mittelfeld in den gegnerischen Strafraum. Kurz vor dem Halbzeitpfiff spielte Luka V. von links auf Lucian, der ließ den Ball aber für den noch besser postierten Phillip durchlaufen und in seiner unnachahmlichen Art donnerte Phillip den Ball zum 3:0 ins Netz.

Zum Anpfiff der zweiten Halbzeit leistete sich unsere F1 eine kleine Auszeit und ließ Bogenhausen vom Anstoß weg recht ungehindert über den Platz marschieren. Prompt fiel der Anschlusstreffer für den SC. Danach war unsere F1 aber wieder voll da und knüpfte nahtlos an die gute Leistung der ersten Halbzeit an. Phillip agierte, wie schon beim letzten Spiel, als Vorbereiter vieler Torchancen. Wieder war es Luka V., der einen schönen Pass von Phillip aufnahm und aus der zweiten Reihe das 4:1 erzielte. Mit einem schönen Heber über den Torwart hinweg erzielte Luka V. sein viertes Tor. Danach erspielte sich unsere F1 Chance um Chance, Luca F., Noah, Luca T., Phillip, Luka V. – alle scheiterten nur knapp. Das letzte Tor des Spiels erzielte Niels mit einem fulminanten Schuss aus 20 Meter Entfernung.  Der überraschend deutliche Schlussstand von 6:1 war auf Grund der hervorragenden Mannschaftsleistung und der vielen vergebenen Chancen auch in dieser Höhe mehr als verdient.

 

Spieler:           Vincent Staiger, Noah Jovisic, Luca Thiel, Adam Benamar, Konstantin Scholler, Luka Vucak (4), Phillip Reitberger(1), Luca Fellmann, Lucian Schirbl, Niels Singer (1)

Trainer:           Günter und Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger

 

 

 

 

Spielbericht  17.05.2014 (F1)

 

TSV Feldkirchen  – FC Unterföhring  2:11 (1:5)

 

Ungefährdeter Sieg

Auf Grund der guten Serie in der Rückrunde fuhr unsere F1 mit breiter Brust zu ihrem nächsten Auswärtsspiel beim TSV Feldkirchen. Wieder zeigte sich Unterföhring von Beginn an als die klar überlegene Mannschaft. Auf Grund des hohen Ergebnisses hier ausnahmsweise die Torschützen nur im chronologischen Schnelldurchlauf: Adam, Luka V., Phillip, Luka V., Phillip, Noah, Luka V., Noah und am Ende drei Tore von Niels. Die offensive Spielweise unserer F1 ermöglichte Feldkirchen den ein oder anderen Konter, was auch zu den beiden Gegentoren führte. Auf Kosten eines ausführlichen Spielberichts gönnen wir uns diesmal eine Einzelkritik der Unterföhringer Spieler: Torwart Vincent: souveräner, aber meist etwas unterbeschäftigter Rückhalt der Mannschaft – ist zur Stelle, wenn es darauf ankommt.  Adam: unangefochtener Abwehrchef mit sensationellem Stellungsspiel, unterbindet das Angriffsspiel jeden Gegners und spielt grundsätzlich auf höchstem Niveau. Noah: wieselflinker Flügelflitzer, vorne wie hinten zu finden, konsequent im Abschluss. Luise: lässt kaum einen Gegner an sich vorbei, sehr gute Technikerin mit hoher Passquote. Yannick: traut sich immer mehr zu, inzwischen sehr ballsicher mit großem Offensivdrang. Niels: Toller Mittelfeldregisseur, bissig in der Abwehr, technisch hervorragend im Angriff,  neben Adam der Motor des Unterföhringer Spiels. Luca T.: ebenfalls pfeilschneller Flügelspieler mit guten Laufwegen und gutem Abschluss. Konstantin: kämpft und rackert, gibt keinen Ball auf und macht damit den gegnerischen Stürmern das Leben schwer. Phillip: Stürmer mit dem sattesten Schuss der Liga. Erwies sich aber besonders in Feldkirchen auch als hervorragender Vorbereiter mit großer Übersicht und zielgenauen Flanken. Luka V.: neben Niels der zweite Linksfuß. Toller Dribbler, kann sich allein durch eine ganze Abwehr spielen und zeigt beste Torjägerqualitäten.

All diese Tugenden unserer F1-Spieler müssen sie auch am kommenden Samstag wieder in die Waagschale werfen wenn es gegen den SC Bogenhausen geht, die einzige Mannschaft, die in dieser Runde ebenfalls noch ungeschlagen ist.

 

Spieler:           Adam Benamar, Luise Heinz, Phillip Reitberger, Noah Jovisic , Konstantin Scholler, Niels Singer, Vincent Staiger, Luca Thiel, Yannick Ertl, Luka Vucak.

Trainer:           Günter und Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger

 

 

 

 

 

Spielbericht 10.05.2014 (F1)

 

FC Unterföhring – ESV München Ost 5:0 (4:0)

 

F1 bleibt ungeschlagen

Bis jetzt konnte unsere F1 die Rückrunde ja völlig souverän gestalten und fuhr einen Sieg nach dem anderen ein. Da stellte sich die Frage, ob unsere Mannschaft sich so gut entwickelt hat oder ob sie womöglich in einer zu schwachen Gruppe spielt. Um diese Frage zu klären, kam der ESV München gerade recht, gegen den unsere Mannschaft in der Hinrunde noch eine recht klare Niederlage einstecken musste.

Der ESV legte auch gleich furios los und brachte unsere Abwehr in höchste Not. Diese Drangperiode dauerte aber nur ein paar Minuten, dann nahm unsere F1 das Heft in die Hand. Mit schönem Kombinationsspiel erspielten sich die Unterföhringer nun Chance um Chance und nach knapp zehn Minuten erzielte Luca T. nach Zuspiel von Phillip das verdiente 1:0. Kurz danach umspielte Luka V. zwei Abwehrspieler und tunnelte den Torwart zum 2:0. Einen wunderschönen Angriff aus unserer Abwehr heraus, bei dem der Ball fast über sämtliche Stationen lief, vollendete Phillip mit einem satten Weitschuss zum 3:0. Die einzige Torchance des ESV in dieser Phase konnte unser Torwart Vincent mit einer Glanzparade vereiteln. Dies blieb aber auch der einzige Vorstoß des ESV, ansonsten spielte jetzt nur noch Unterföhring. Quasi mit dem Halbzeitpfiff konnte Luka V. nach schönem Zuspiel von Luca T. auf 4:0 erhöhen.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel etwas, was auch an den vielen kleinen Verletzungsunterbrechungen lag. Der Spielfluss der ersten Halbzeit war dahin, trotzdem blieb unsere Mannschaft drückend überlegen. Wieder war es Luka V., der nach einem toll herausgespielten Konter das 5:0 markieren konnte. In der Folgezeit hätte unsere F1 das Ergebnis noch deutlich nach oben schrauben können, der Torhüter des ESV, die Latte und fehlendes Glück verhinderten einen noch deutlicheren Sieg.

Dieses Spiel war also ein guter Beleg dafür, dass sich unsere F1 im letzten halben Jahr tatsächlich toll weiter entwickelt hat. Dieser Erfolg ist hauptsächlich der Tatsache geschuldet, das Trainer Günter eine homogene Mannschaft geformt hat, bei der sich wirklich jeder voll einbringt. Hierfür gebührt großes Lob den Trainern und jedem einzelnen Spieler unserer erfolgreichen F1.

 

Spieler:           Vincent Staiger, Noah Jovisic, Luca Thiel (1), Adam Benamar, Konstantin Scholler, Luka Vucak (3), Phillip Reitberger(1), Luca Fellmann, Lucian Schirbl

Trainer:           Günter und Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger

 

 

Spielbericht 03.05.2014 (F1)

 

TSV Grasbrunn – FC Unterföhring 2:11 (1:4)

 

Hoher Sieg auf hohem Spielniveau

Als unsere F1 am Samstag morgen zu ihrem Auswärtsspiel in Grasbrunn antrat, erinnerten die äußeren Bedingungen eher an einen grauen Novembermorgen als an den frühlingshaften Mai. Die Spielweise unserer Mannschaft ließ allerdings schnell die Sonne in den Herzen der mitgereisten Eltern aufgehen. Von Anfang an setzte unsere F1 den Gegner mit schönen Kombinationen unter Druck und kam zu guten Tormöglichkeiten. Es dauerte dann aber doch 10 Minuten, bis Luka V. nach Einwurf von Luca T. einen Sololauf durch die Abwehr startete und das verdiente 0:1 erzielen konnte. Kurz danach kombinierte sich unsere Mannschaft gekonnt bis in den Strafraum und wieder war es Luka V., der zum 0:2 vollendete. Danach folgte ein Doppelpack von Niels und schon stand es stand 0:4. Jetzt drehten die Unterföhringer erst so richtig auf und spielten tollen Angriffsfußball, was die Grasbrunner prompt zu einem Konter nutzten, durch den sie den 1:4 Halbzeitstand markieren konnten.

Auch in der zweiten Halbzeit spielte unsere Mannschaft konzentriert nach vorn. Phillip stürzte sich im Strafraum in einen schönen Eckball von Niels und erzielte so – halb mit dem Kopf, halb mit der Schulter – das 1:5. Den nächsten Eckball spielte Phillip kurz auf Luca T., der den Ball kompromisslos von halbrechts in den Kasten hämmerte. In ganz ähnlicher Manier zog kurz danach Phillip an der Strafraumgrenze ab und der Ball rauschte mit gefühlten 110 Stundenkilometern in das Grasbrunner Tornetz. In dieser Phase konnte der TSV unsere Abwehr wieder mit einem guten Konter überraschen und auf 2:7 verkürzen. Respekt für eine fast 100%ige Chancenauswertung von Grasbrunn, bei beiden Gegentoren war für unseren Torhüter Vincent nichts zu halten. Unsere F1 ließ sich aber nicht beirren und spielte weiter konsequent nach vorn. Luka V. schnappte sich den Ball vom Fuß eines Grasbrunner Abwehrspielers und erhöhte auf 2:8. Jetzt begannen unsere Spieler regelrecht zu zaubern. Phillip bediente Niels mit der Hacke und der erhöhte auf 2:9. Einen Schuss von Luka V. konnte der Torwart nicht festhalten und Adam nutzte den Abpraller, um auf ein zweistelliges Ergebnis zu erhöhen. Schlusspunkt dieser launigen Partie setzte Luise, die in der letzten Spielminute einen Elfmeter souverän zum 2:11 Endstand verwandelte.

Der gute Grasbrunner Schiedsrichter kam angesichts der vielen Tore am Ende wohl etwas durcheinander und er wertete das Spiel offiziell mit 2:10 Toren, was die hervorragende Leistung der Unterförhinger F1 aber nicht schmälern sollte.

 

Spieler:           Vincent Staiger, Noah Jovisic, Luca Thiel (1), Adam Benamar (1), Luka Vucak (3), Phillip Reitberger(2), Konstantin Scholler, Niels Singer (3), Yannick Ertl, Luise Heinz (1)

Trainer:           Günter und Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger

Spielbericht F 1   4.4.2014

 

F C Parsdorf – F C Unterföhring : 3 : 3 ( 0 : 3 )

 

Sieg verschenkt !!!!

 

Der FCU legte gleich toll los . In der 1. Minute  der erste Lattenknaller. Wir mussten aber bis zur 9. Min. warten

bis das längst fällige Tor durch Phillip fiel. Danach folgte ein Doppelschlag in der 10. u. 12. Minute von Niels.

Fazit der 1. Halbzeit : Der FCU überzeugte mit guten Pass- Spiel , Laufarbeit und Stellungspiel.

Die wenigen Tormöglichkeiten wusste unser guter Ersatztorhüter Luca Thiel zu verhindern.

Aber das so viele Torchancen nicht genutzt wurden sind, war bedenklich!

Wir hatten zwar viel Pech mit Latten u. Pfosten Schüsse; aber ein 5 oder 6 zu null wäre O K gewesen.

In der 2. Halbzeit gingen die Parsdofer mit einer sehr harten Gangart zu werke . Unsere Abwehr kam damit nicht zu recht .

Schnell viel das 1:3. In der 9 und 10 Min. der 2. H.Z. fielen die Tore zum Ausgleich.

Jetzt wurde das Spiel unfair. Die Parsdorfer Zuschauer u. Trainer (sie standen immer 1 bis 3 Meter im Spielfeld ) nahmen

immer mehr Einfluss auf den Schiri . Dieser ließ die häufigen Faulspiele der Parsdorfer zu.

Ein mehrmals gefaulter FCU Spieler ließ sich zu einen Revanchefaul hinreißen (wir verurteilen dieses auf schärfste ).

Daraufhin stürmten einige Parsdorfer Zuschauer den Platz. Der Schiri pfiff daraufhin das Spiel gut 5 Minuten vor dem Spielende ab.

Fazit der 2. Halbzeit : Wir hätten das Spiel leicht für uns entscheiden können wenn wir die vielen Tormöglichkeiten; auch in der

2. Halbzeit genutzt hätten ( freistehen vor dem leeren Tor daneben zu schießen ).

 

Leider hat dieses Spiel mal wieder gezeigt wie dringend Notwendig  eine Fan- Zone ist !!!!

 

Alle Eltern, Trainer, Zuschauer und auch Spieler sollten sich mal Gedanken über Fair-Play machen!!!!!

 

Ich dacht immer; ist doch nur ein Fußballspiel ? !

 

Es spielten :Phillip , Adam , Noah , Luca T: , Niels , Konstantin , Lucian , Luka V. , Luca F.

 

Günter und Felix Martens

 

 

Spielbericht 29.03.2014 (F1)

 

FC Unterföhring – SC Baldham Vaterstetten 3:0 (0:0)

 

Die F1 marschiert

Bei traumhaftem Fußballwetter empfing unsere F1 die Mannschaft des SC Baldham Vaterstetten. Das Spiel begann sehr ausgeglichen und in den ersten 10 Minuten spielte sich das Geschehen fast ausschließlich im Mittelfeld ab. Einziger Aufreger in dieser Phase war ein Torwartfehler des Baldhamer Keepers, dem ein Kullerball durch die Finger rutschte, allerdings konnte er die nasse Kugel dann doch noch vor der Torlinie festhalten. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr Übergewicht konnte sich Unterföhring erarbeiten. Die Präzision im Passspiel ließ indessen zu wünschen übrig und selten kam einer der Angriffe bis in den gegnerischen Strafraum. Einen der wenigen gelungenen Vorstöße vollendete Noah mit einem fulminanten Schuss an die Latte – diese Aktion war auch schon der Höhepunkt der ersten Halbzeit.

Hochkonzentriert lief unserer F1 dann zum zweiten Durchgang auf und vom Anstoß weg kombinierten sie sich in den gegnerischen Strafraum. Der Ball landete schließlich im Lauf von Luka V. und der schlenzte den Ball unhaltbar zum verdienten 1:0 Treffer in die Torecke. Nachdem schon in der ersten Hälfte sämtliche Angriffsbemühungen von Baldham von Adam konsequent unterbunden wurden, verlegte sich der Gegner nun völlig auf die Verteidigungsarbeit. Trotzdem erspielte sich unsere F1 nun immer wieder gute Torchancen. In der 30. Minute dribbelte sich Luka V. an zwei Abwehrspielern vorbei, bediente Phillip und der zog an der Strafraumlinie zum 2:0 ab. In dieser Phase hätte unsere Mannschaft noch einige Tore erzielen können, allerdings hatten die Baldhamer einen hervorragenden Torhüter mitgebracht, der größte Möglichkeiten zunichte machte. In der Schlussphase war es dann noch einmal Phillip, der mit einem schönen Schuss aus halbrechter Position den 3:0 Endstand markierte. Auch wenn wir schon bessere Spiele unserer F1 gesehen haben, so war es doch am Ende ein überzeugender und verdienter Sieg.

 

Spieler:           Vincent Staiger, Noah Jovisic, Luca Thiel, Adam Benamar, Luka Vucak, Phillip Reitberger(2), Konstantin Scholler, Lucian Schirbl

Trainer:           Günter und Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger

 

 

Samstag, 29. März, F3 Spielbericht

 

F C Unterföhring – Grüne Heide Ismaning : 9 : 1 ( 3:0 )

 

Gutes erstes Spiel der F 3!

 

Das die Mannschaft , die so zum ersten Mal zusammen spielte, ein solches Spiel hinlegen würde,

 

war für die Trainer und Zuschauer eine große Überraschung.

 

Sie bestimmte von Beginn an das Spiel. Die Ismaninger kamen  nicht aus ihrer eigenen Hälfte so das

 

Zwangsläufig die Tore zum Halbzeitstand von 3:0 fielen.

 

In der zweiten Halbzeit erhöhte der FCU noch mal den Druck . Grüne Heide war jetzt total überfordert

 

Und konnte weitere Tore nicht mehr verhindern.

 

Tore: Vincent 6x , Nikolas 2x , Konstantin 1x,

 

Es spielten: Phillip , Emile , Nikolas , Luise , Vincent , Maxi , Luca F. , Konstantin , Yannik

 

Felix und Günter Martens

 

S V Waldperlach – F C Unterföhring : 0 : 6 ( 0 : 2 ) 22. März , F1

 

Nach Anfangsproblem im Spielaufbau und in der Abwehr fand der  F C U durch das Tor in der 10. Min.  von Phillip zu seinem Spiel.

In der 14. Min. schloss Lucian einen schönen Angriff mit den o:2 ab.

In der 2. Halbzeit rollte Angriff auf Angriff auf das Tor der Waldperlacher.

Durch einen Doppelschlag von Luka V. ( 30. U. 32 Min. ) war das Spiel  vorzeitig entschieden.

Es folgte noch durch Luca T. das 0:5 und das 0:6 von Konstantin.

Durch das zu Offensives Spiel kamen die Perlacher zu einigen Tormöglichkeiten .

Aber auf unsern guten Torhüter Vincent kann man sich verlassen.

 

Spieler : Vincent , Phillip , Adam , Noah , Luca T. , Konstantin , Lucian , Luca F. , Luka V.

 

Trainer u. Bericht : Günter u. Felix Martens

 

 

 

 

 

Spielbericht 15.03.2014 (F1)

 

FC Unterföhring – FC Phoenix München 4:0 (0:0)

 

Auftaktsieg zur Rückrunde in Bayern-Manier

Zum Auftakt der Rückrunde empfing die F1 des FC Unterföhring den FC Phoenix München.

Vom Anstoß weg machten die Unterföhringer Spieler mächtig Druck und setzten sich konsequent in der gegnerischen Hälfte fest. Die Spieler von Phoenix verteidigten tapfer und so konnte sich unsere F1 keine wirklich zwingenden Torchancen herausspielen. Doch je länger das Spiel lief, desto näher kamen sie dem Tor. Nach einer Ecke von Niels köpfte Phillip nur knapp am Gehäuse vorbei. Auch Konstantin verfehlte nur knapp und bei einem Schuss von Luca war es der Pfosten, der einem Torerfolg im Weg stand. Trotz der drückenden Überlegenheit – unser Torwart Vincent musste nicht einen Ball halten – wollte in der ersten Halbzeit einfach kein Tor fallen und mit einem 0:0 ging es in die zweite Hälfte.

Jetzt trat unsere F1 noch entschlossener auf und wieder rollte ein Angriff nach dem nächsten auf das Tor von Phoenix. Schließlich fasste sich Adam ein Herz, holte sich den Ball aus der eigenen Hälfte, marschierte damit bis in den gegnerischen Strafraum und legte quer zu Niels. Der brauchte den Ball nur noch zum 1:0 über die Linie zu schieben. Endlich war der Bann gebrochen und kurze Zeit später erzielte Noah nach schöner Flanke von Konstantin das 2:0. Phillip erhöhte nach einer verunglückten Abwehr von Phoenix per Kopf zum 3:0. In dieser Phase versuchten unsere Spieler immer wieder, mit Weitschüssen zum Torerfolg zu kommen, doch die meisten Schüsse sausten denkbar knapp am Tor vorbei. Kurz vor Schluss war es Niels, der nach Zuspiel von Phillip den 4:0 Endstand mit einem schönen Weitschuss markierte. Ein Sieg, ganz in der Manier eines FC Bayern München, mit drückender Überlegenheit, 80% Ballbesitz und einem arbeitslosen Torwart. Man darf gespannt sein, wie die Rückrunde weiter geht, warten doch noch einige ausgesprochen starke Gegner auf unsere F1.

 

Spieler:           Vincent Staiger, Noah Jovisic(1), Luca Thiel, Adam Benamar, Luise Heinz, Phillip Reitberger(1), Niels Singer(2), Konstantin Scholler, Lucian Schirbl

Trainer:           Günter und Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger

 

 

Hallentuniere 2013/14

F1 belegt am 15.02.14 in Ebersberg den 4.Platz

 

F1 gewinnt am 8.02.14 das eigene Tunier in Unterföhring

 

 

F3 belegt am 26.01.14 beim eigenen Turnier in Unterföhring den 3. Platz

 

 

 F1 belegt am 12.01.14 in Garching den 3.Platz

 

 

F1 belegt am 7.12.13 in Lohof den 6. Platz

 

F3 gewinnt Turnier in Garching am 15.12.13

 

Trainer Günter Martens verließ Unterföhring mit den Worten, wir wollen viel Spaß haben, alle sollen viel spielen, aber Chancen haben wir überhaupt nicht. Nun gut, diese "keine Chance" wurde optimal genutzt, i dem am Ende der Turniersieg stand.

 

 

Spielbericht 23.11.2013

 

(F1) FC Unterföhring – TSV Ebersberg (1:2) (1:1)

 

Knapper Favoritensieg

Zum letzten Spiel der Vorrunde hatte unsere F1 den souveränen Tabellenführer der Gruppe zu Gast, den TSV Ebersberg. Und gleich von Anfang an zeigte der TSV, warum er noch kein Spiel in dieser Saison verloren hat und damit als klarer Favorit in dieses Spiel ging. Unsere Spieler versuchten, geordnet und routiniert aus der Abwehr heraus zu spielen, doch schon war einer der pfeilschnellen Ebersberger dazwischen und es stand nach einer Minute 0:1. Nach diesem Auftakt war Schlimmstes zu befürchten, doch unsere Spieler konnten sich überraschend schnell dem hohen Spielniveau anpassen und hielten jetzt hervorragend mit. Beide Mannschaften zeigten schön herausgespielte Angriffe, doch auch beide Abwehrreihen standen so gut, dass große Chancen fehlten. In der 14. Minute gab der Schiedsrichter einen Freistoß für Unterföhring direkt an der Strafraumgrenze. Phillip drosch den Ball flach an der Mauer vorbei und Luka V. hielt im richtigen Moment den Fuß hin – das war der verdiente 1:1 Halbzeitstand. Anfangs der zweiten Halbzeit konnte sich unsere F1 endlich klare Chancen herausspielen. Phillip und Adam setzten jeweils gute Distanzschüsse knapp über das Tor. Eine schöne Flanke von Luca T. verpassten Phillip und Niels nur knapp. Aber auch die Konter der schnellen Ebersberger waren gefährlich. Mehrmals tauchten Spieler des TSV allein vor Vincents Tor auf und scheiterten knapp. Trotzdem schien unsere F1 jetzt näher an einem Führungstreffer als der TSV. Doch in der 35. Minute konnte Ebersberg einen ihrer Konter erfolgreich zum 1:2 abschließen. Jetzt blieb zur Ergebniskorrektur nicht mehr viel Zeit. Unsere Spieler probierten in der Schlussphase alles, um wenigstens noch den Ausgleich zu erzielen. Die beste Chance dazu bot sich in der letzten Minute, wieder mit einem Freistoß direkt am Strafraum. Doch Adam verzog etwas und auch Luka V. konnte den Ball mit dem Kopf nicht mehr entscheidend Richtung Tor lenken.

So blieb es bei der knappen Niederlage. Doch die Leistung unserer F1 stimmte und Günters Mannschaft kann mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen.

 

 

 

Spieler:           Adam Benamar, Phillip Reitberger, Vincent Staiger, Luka Vucak (1), Konstantin Scholler, Niels Singer, Luise Heinz, Hiroto Ichiki, Luca Thiel

 

 

Trainer:           Günter und Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger

 

 

Spielbericht 16.11.2013

 

(F1) TSV Haar 2 – FC Unterföhring (3:2) (1:0)

 

Unnötige Niederlage

Zum letzten Auswärtsspiel der Vorrunde hatte unsere F1 auf der beeindruckenden Sportanlage des TSV Haar anzutreten. Allen war klar, das Haar ein starker Gegner sein würde und so entwickelte sich ein ausgeglichenes und kampfbetontes Spiel. Die Abwehr beider Mannschaften stand sicher, so dass sich keine Seite zwingende Torchancen herausarbeiten konnte. Das Geschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab, wobei sich Haar als das zweikampfstärkere Team präsentierte. Immer wieder musste Adam als letzter Mann die Fehler seiner Vorderleute ausbügeln – diese Aufgabe löste er aber wie immer vorbildlich. Schließlich führte eine Standardsituation zum ersten Torerfolg für den TSV. Ein Spieler von Haar donnerte einen Freistoß aus 15 Metern Entfernung über die Mauer und Torwart Vincent hinweg zum 1:0 ins Netz. Zum Ende der ersten Halbzeit probierten es die Spieler von Haar noch mehrmals mit Schüssen aus der zweiten Reihe, es blieb aber dank Adam und Vincent bei dem einen Tor. Den Anstoß zur zweiten Halbzeit hatte Unterföhring und die nutzten den Ballbesitz sofort zu einem Überraschungsangriff, den Luka V. mit einem schönen Flachschuss zum 1.1 abschloss. Jetzt spielte unsere F1 plötzlich auch im Mittelfeld überlegen und kam immer wieder zu Chancen. Wieder war es Luka V., der nach schönem Zuspiel von Phillip das 1:2 markierte. Leider verpassten es die Jungs in dieser Phase, noch ein Tor nachzulegen und somit das Spiel für sich zu entscheiden. Gegen Ende des Spiels wurde Haar plötzlich wieder stärker. Wieder war es ein Weitschuss, der den Torerfolg für den Gegner brachte. Mit diesem Unentschieden hätten wohl beide Mannschaften gut leben können. Umso ärgerlicher, das der TSV kurz vor Schluss eine unübersichtliche Strafraumsituation, bei der die Unterföhringer den Ball einfach nicht aus der Gefahrenzone bringen konnten, zum 3:2 Siegtreffer nutzte.

Bei der anschließenden Geburtstagsfeier von Adam mit der kompletten Mannschaft war aber der Ärger über diese unnötige Niederlage schon wieder vergessen.

 

 

Spieler:  Adam Benamar, Phillip Reitberger, Vincent Staiger, Luka Vucak (2), Luca Fellmann, Konstantin Scholler, Lucian Schirbl, Yannik Ertl

 

 

Trainer: Günter und Felix Martens

 

Bericht:  Dieter Staiger

 

 

Spielbericht 09.11.2013

 

(F1) FC Unterföhring – TSV Trudering M. (1:2) (0:2)

 

Die zwei Gesichter einer Mannschaft

Strömender Regen und kalte Temperaturen bildeten den Rahmen für das Heimspiel der F1 gegen den TSV Trudering. Das nasskalte Wetter schien aber nicht auszureichen, um die Jungs richtig aufzuwecken. Von Anfang an wurden die Unterföhringer in der eigenen Abwehr eingeschnürt. Trudering startete Angriff um Angriff und selbst wenn unsere Spieler mal den Ball erobern konnten, so brachten sie ihn doch kaum weiter als bis zur Mittellinie. Immerhin dauerte es sieben Minuten, bis ein Truderinger Spieler einen schwachen Rückpass abfing und das 0:1 markierte. Aber auch dieses Gegentor sorgte nicht für einen Weckruf bei Unterföhring, der TSV blieb drückend überlegen. Ein einziger Konter gelang unserer F1 in der ersten Halbzeit, der war allerdings wirklich schön gespielt: Phillip setzte sich auf der rechten Seite durch und spielte hoch zu Luka V., der mit seinem Kopfball am guten Truderinger Torwart scheiterte. Nach 18 Minuten gelang dem TSV Trudering nach einem Eckball das 0:2. Dieses Halbzeitergebnis spiegelte durchaus den Spielverlauf wieder. Wie so oft gelang Trainer Günter in der Pause wohl die richtige Ansprache an das Team, denn die F1 kam wie verwandelt wieder auf den Platz. Jetzt drehte sich das Spielgeschehen fast völlig um: Unterföhring stürmte und Trudering kam kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus. Luka V. setzte sich mit einem Dribbling gegen drei Abwehrspieler durch, bediente den frei vor dem leeren Tor stehenden Phillip, doch der verzog knapp. Unsere F1 spielte jetzt gut nach vorn, nur im Strafraum wurde es immer wieder so eng, dass wirklich zwingende Abschlüsse fehlten. Schließlich war es Adam, der mit einem direkt verwandelten Freistoß den hoch verdienten Anschlusstreffer erzielen konnte. Danach spielten die Unterföhringer Powerplay auf das gegnerische Tor, doch der Ausgleich wollte einfach nicht mehr fallen.

So blieb es bei der zweiten Saisonniederlage, aber wenigstens konnte die F1 von Unterföhring eine Halbzeit lang zeigen, was sie drauf hat.

 

 

Spieler:          Adam Benamar (1), Phillip Reitberger, Vincent Staiger, Luka Vucak, Luca Thiel, Hiroto Ichiki, Niels Singer, Luca Fellmann, Konstantin Scholler

 

 

Trainer:           Günter und Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger

 

 

 

Spielbericht 18.10.2013

 

(F1) SC Bogenhausen 2 – FC Unterföhring 1:4 (0:2)

 

Siegesserie hält

Im düsteren Herbstnebel fuhr unsere F1 am Samstag zum Auswärtspiel nach Bogenhausen. Pünktlich zum Anpfiff kam aber die Sonne heraus und es entwickelte sich ein munteres Spiel. Den Unterföhringern gelangen einige schöne Angriffe. Phillip, Luka V. und Luca T. kamen reihum zum Abschluss, konnten aber den gegnerischen Torwart nicht überwinden. Unsere Stürmer attackierten den SC schon früh in seinem Aufbauspiel und das führte schließlich zum ersten Torerfolg. Luka V. schnappte sich einen Querpass des Gegners und erzielte souverän das 0:1. Danach wogte das Spiel hin und her, ohne dass sich die ganz großen Chancen entwickelten. In der 15. Minute versuchte es Adam dann mit einem satten Schuss aus der zweiten Reihe. Der Torwart konnte den nassen Ball nur abprallen lassen und Niels drückte die Kugel zum 0:2 über die Linie. Obwohl unsere F1 noch ein paar schöne Angriffe über die Flügel spielte, blieb dies der Halbzeitstand. Zum Beginn der zweiten Halbzeit gestaltete sich der Spielverlauf noch ausgeglichener und die Torhüter auf beiden Seiten mussten immer wieder in höchster Not retten. Schließlich startete Noah zu einem schönen Flügellauf, bediente Niels und der vollendete zum 0:3. Die Hoffnung, dass unsere F1 endlich ein Spiel ohne Gegentor absolvieren würde, machten die Bogenhausener mit einem schönen Konter zunichte und plötzlich stand es 1:3. Danach hatte unsere F1 Glück, als Vincent einen Flachschuss der Bogenhausener zwar parieren konnte, der Ball aber trotzdem für einen Moment hinter die Torlinie rollte. Da sich der Schiedsrichter aber nicht ganz sicher war, ließ er das Spiel weiterlaufen. Danach war es Luka V., der sich mit einer schönen Einzelleistung gegen mehrere Abwehrspieler durchsetzen konnte, vor dem Tor aber am Pfosten scheiterte. Den Abpraller schnappte sich wieder Niels, umspielte geschickt den Torwart und versenkte den Ball zum 1:4 Endstand im Netz.

Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können, wenn unsere Spieler nicht in der ein oder anderen Situation etwas zu eigensinnig gewesen wären. Alles in allem aber wieder ein gute Leistung der F1 des FC Unterföhring.

 

Spieler:           Adam Benamar, Luise Heinz, Phillip Reitberger, Noah Jovisic , Konstantin Schuller, Niels Singer, Vincent Staiger, Luca Thiel, Luka Vucak.

Trainer:           Michael Leins, Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger

 

 

Spielbericht 13.10.2013

 

(F1) TSV Ottobrunn 3– FC Unterföhring (2:4) (1:2)

 

Auswärtsserie hält

Am Sonntag musste die F1 in aller Frühe auf der schönen Sportanlage des TSV Ottobrunn antreten. Leider war von Anfang an klar, dass sich wohl kein technisch hochwertiges Spiel entwickeln würde, da der Platz extrem klein abgesteckt war und sich die Spieler auf engstem Raum bewegen mussten. Wie gewohnt nahm der FCU von Anfang an das Heft in die Hand. Die Jungs versuchten, mit spielerischen Mitteln die gegnerische Abwehr zu überwinden, doch auf Grund des engen Raums war immer wieder das Bein eines Verteidigers dazwischen und es wollte kein rechter Spielfluss aufkommen. In der 8. Minute fasste sich Adam ein Herz und erzielte mit einem tollen Weitschuss das verdiente 0:1. Da der kleine Platz mit wenigen Pässen überwunden werden konnte, gab es im weiteren Verlauf Chancen auf beiden Seiten. Bei einer schönen Flanke von Luka V. nahm ein Abwehrspieler des TSV die Hand zu Hilfe und der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter. Adam trat an und versenkte den Ball ganz souverän zum 0:2. Bei Wiederanpfiff waren die Jungs noch am Jubeln und völlig unsortiert, was ein Ottobrunner Spieler zu einem schönen Sololauf nutzte, den er auch prompt erfolgreich zum 1:2 Anschlusstreffer abschloss. Die zweite Hälfte begann wieder mit einem überlegenen FCU, allerdings auch mit Nachlässigkeiten in der Abwehr. Nach einem Eckball kam ein Ottobrunner Angreifer völlig unbedrängt zum Schuss und schon stand es 2:2. Das Spiel gestaltete sich jetzt ausgeglichen, bis sich Phillip schön auf der rechten Seite durchsetzte, wunderbar den freistehenden Luka V. bediente und der musste den Ball nur noch zum 2:3 ins Tor schieben. Weil das so gut funktioniert hat, machte das Phillip eine Minute später gleich nochmal, diesmal flankte er hoch auf Luka V. und der erzielte das 2:4 Endergebnis per Kopf!

Am Ende ein verdienter Sieg, auf Grund der guten kämpferischen Mannschaftsleistung und einem herausragenden Adam, der sowohl in der Abwehr das Ottobrunner Offensivspiel im Keim erstickte als auch nach vorne Akzente setzte und zwei wichtige Tore beisteuerte!

 

 

 

Spieler:          Adam Benamar (2), Phillip Reitberger, Noah Jovisic, Vincent Staiger, Luka Vucak (2), Luca Thiel, Hiroto Ichiki, Lucian Schirbl, Yannick Ertl

 

 

Trainer:           Felix Martens

                       Michael Leins

 

Bericht:           Dieter Staiger

 

 

 

 

Spielbericht 05.10.2013

 

(F1) FC Unterföhring – TSV Zorneding 2 (7:1) (2:0)

 

Siegesserie fortgesetzt

Bei kaltem Schmuddelwetter empfing die Unterföhringer F1 die Mannschaft vom TSV Zorneding. Das Spiel entwickelte sich zu einer Kopie der letzten beiden Kantersiege. Wieder begann unsere F1 das Spiel hochüberlegen, ließ aber bei der Chancenauswertung zu wünschen übrig. Die Jungs kombinierten schön bis in den gegnerischen Strafraum, eine frühe Führung wollte aber nicht gelingen. Erst nach zehn Minuten konnte Hiroto einen schönen Schuss von Luca T. zum 1:0 abstauben. Der FC kreierte im weiteren Spielverlauf viele schön herausgespielte Chancen und kam auch nach den vielen Eckbällen immer wieder zum Abschluss. Den verdienten 2:0 Halbzeitstand erzielte Niels dann aber mit einem fulminanten Weitschuss. Auch die zweite Halbzeit begann mit Unterföhringer Offensivfußball und bei einem Schuss von Niels rettete zum vierten Mal in diesem Spiel der Pfosten für die Gäste aus Zorneding. Adam war in dieser Phase für ein paar Minuten aus dem Spiel – die Einwechselspieler sollten ja auch zu ihrem Einsatz kommen – und das sorgte sofort für etwas Konfusion in der sonst so sicheren Abwehr. Der TSV nutze das zu einem schönen Konter und es fiel das für die F1 fast schon obligatorische Gegentor. Doch hatte man zu keiner Zeit das Gefühl, das dieses Spiel noch kippen könnte - die Jungs blieben trotz Gegentor drückend überlegen. Nach einer guten Ecke zog Luka V. an der Strafraumgrenze beherzt zum 3:1 ab. Dass die Tore heute aus der Distanz leichter zu erzielen waren erkannte auch Phillip, der aus gut 18 Metern zum 4:1 traf. Jetzt war wieder Luka V. am Zug, der einen schönen Angriff mit einem Flachschuss zum 5:1 vollendete. In der Schlussphase war es dann nochmal Niels, der mit zwei für den gegnerischen Torwart unhaltbaren Weitschüssen zum 7:1 Endstand erhöhte.

Alles in allem wieder eine starke Gesamtleistung. Für eine kontinuierliche Weiterentwicklung unserer F1 wünscht sich vor allem Trainer Günter, dass die nächsten Gegner den Spielern wieder etwas mehr abverlangen.

 

 

 

Spieler:          Adam Benamar, Phillip Reitberger (1), Noah Jovisic, Vincent Staiger, Luka Vucak (2), Luca Thiel, Niels Singer (3), Konstantin Scholler, Hiroto Ichiki (1), Luca Fellmann

Trainer:           Günter Martens, Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger

 

 

 

 

 

Spielbericht 30.09.2013

 

(F1) SC Arcadia Messestadt 2 – FC Unterföhring (1:9) (0:4)

 

Spiel auf ein Tor

Nach dem hohen Sieg von letzter Woche in Zamdorf durfte man gespannt sein, wie sich die F1 in ihrem zweiten Auswärtsspiel schlagen würde. Kaum war das Spiel angepfiffen wurde klar, dass die Unterföhringer auch diesmal nichts anbrennen lassen. Angriff auf Angriff lief auf das Tor der Messestädter zu, und nur der Pfosten und der hervorragende Arcadia-Torhüter verhinderten ein frühes Tor. Nach knapp zehn Minuten war es aber doch soweit. Philip setzte sich schön durch, bediente Noah und der erzielte das 0:1. Ein schönes Doppelpaßspiel von Luca T. und Adam nach einer Ecke schloss Luca zum 0:2 ab. Der FC blieb weiterhin am Drücker, spielte immer wieder schöne Kombinationen und noch vor der Pause erzielten Luca T. und Philip die Tore drei und vier. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hat: mit klarer Überlegenheit von Unterföhring. Bei einer scharfen Hereingabe von Luca T. musste Philip nur noch den Fuß hinhalten und es stand 0:5. Das sechste Tor bereitete dann wieder Philip vor, der für Noah auflegte. Auf Grund des Spielverlaufs und der hohen Führung ließ jetzt allerdings die Konzentration unserer Spieler nach, und bei einem Konter des SC musste sogar unser Torhüter Vincent das erste Mal ins Spielgeschehen eingreifen. Obwohl die Abwehr um Adam bis dahin bombenfest stand, konnte Arcadia eine Standardsituation zum Ehrentreffer nutzen. Dieses Gegentor schien wie ein erneuter Weckruf für Unterföhring. Jetzt stürmte die F2 wieder entschlossen nach vorn und Noah krönte eine schöne Einzelleistung mit dem 1:7. Kurz danach hämmerte Phillip den Ball unhaltbar zum 1:8 ins Netz und Luca T. markierte quasi mit dem Schlusspfiff den Endstand von 1:9. Nur der ausgezeichnete Torwart des SC verhinderte in der Schlussphase ein zweistelliges Ergebnis.

Am Ende war es weniger die Höhe des Sieges, was allen Unterföhringern ein Lächeln auf das Gesicht zauberte. Vielmehr war es die Art und Weise, nämlich eine geschlossene Mannschaftsleistung und das gute Zusammenspiel, die alle sehr zufrieden machte.

 

 

 

Spieler:          Adam Benamar, Yannik Ertl, Phillip Reitberger (3), Noah Jovisic (3) , Vincent Staiger, Luise Heinz, Luka Vucak, Luca Thiel (3), Lucian Schirbl

Trainer:           Günter Martens, Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger

 

 

 

 

 

Spielbericht  Mittwoch, den 25.09. 2013 der F 1

 

S V Zamdorf  - F C Unterföhring  1 : 11 ( 1 : 4 )

 

In einem einseitigen Spiel gewann der FCU hochverdient.

Das Ergebnis hätte auch höher ausfallen können wenn man die vielen  Latten und

Pfosten Treffer bzw. 100% berücksichtigt .

Die Zamdorfer waren in allen Belangen überfordert, so das man dieses Spiel nicht

all zu hoch einschätzen sollte.

Aber es war sehr gut für das Selbstbewusstsein ! (verpatzter Saisonstart )

 

Die Torschützen : Noah 2x, Niels 2x, Adam 1x, Phillip 2x, Luca T. 4x,

 

Es spielten: Vincent, Luca T., Adam, Niels, Phillip, Noah, Luka V., Hiroto, Konstantin, Luca F.

 

Trainer: Günter u. Felix Martens

 

Bericht: G.M.

 

 

 

Spielbericht 21.09.2013

 

(F1) FC Unterföhring – ESV München-Ost 2:4 (1:2)

 

Niederlage zum Saisonauftakt

Das erste Heimspiel der neuen Saison gegen den ESV München-Ost fand bei besten äußeren Bedingungen auf dem Natur-Rasenplatz statt.

Die Unterföhringer nahmen in der Anfangsphase beherzt das Heft in die Hand und kamen zu guten Möglichkeiten. Philip kam nach einem schönen Angriff frei zum Schuss, der Ball wurde aber von einem gegnerischen Spieler gerade noch auf der Linie abgeblockt. Auch bei den weiteren Möglichkeiten für Unterföhring war immer wieder ein gegnerisches Bein dazwischen. Nach den guten ersten Spielminuten verflachte das Spiel und keine Mannschaft konnte sich entscheidend durchsetzen. So viel das 0:1 für den ESV wie aus heiterem Himmel: Ein harmloser Freistoß an der Mittellinie wurde so perfekt getreten, dass sich der Ball unhaltbar für Torwart Vincent über ihn hinweg ins Tor senkte. Unsere F1 ließ sich aber nicht beirren und keine 2 Minuten nach dem Gegentreffer markierte Luca Thiel nach schöner Vorarbeit von Konstantin den Ausgleich. Zum Ende der ersten Halbzeit wurde der ESV deutlich stärker und Torwart Vincent musste immer wieder in höchster Not retten. Trotzdem gelang dem ESV quasi mit dem Halbzeitpfiff die 1:2 Führung.

In der zweiten Hälfte begann Unterföhring wieder mit ordentlichen Kombinationen. Dabei setzte sich Philip hervorragend durch, schob den Ball zu Noah und der erzielte mit einem schönen Flachschuss das 2:2. Danach agierten die Unterföhringer allerdings sehr fahrig und unkonzentriert. Man merkte ihnen die fehlende Trainings- und Spielpraxis nach der langen Sommerpause deutlich an. Der ESV wusste das seinerseits gnadenlos auszunutzen und erzielte nach schönen Einzelleistungen die nächsten beiden Tore zum 2:4 Endstand. Ein Ergebnis, das dem Spielverlauf insgesamt leider gerecht wird.

Trotzdem ließen sich die Spieler der F1 die Laune nicht verderben und genossen die von Trainer Günter spendierte Pizza nach dem Spiel in geselliger Runde. Dabei gelobten die Jungs eine deutliche Leistungssteigerung für das nächste Spiel.

 

Spieler:           Adam Benamar, Yannik Ertl, Luca Fellmann, Phillip Reitberger, Hiroto Ichiki, Noah Jovisic , Konstantin Scholler, Niels Singer, Vincent Staiger, Luca Thiel, Lucian Schirbl

Trainer:           Günter Martens, Felix Martens

 

Bericht:           Dieter Staiger