22.07.2012: Turnier bei Olympiadorf Concordia

Erfolgreiche Experimente: Dritter!

 

Respekt, Dritter in einem Starterfeld mit sechzehn Mannschaften ist eine mehr als ordentliche Leistung. Und das, obwohl Nik Koch seine Spieler auf teilweise ungewohnten Positionen spielen ließ: Es mag einerseits Experimentierfreude gewesen sein, aber im Verlauf einer langen Saison sammeln sich halt auch ein paar Versprechen gegenüber einzelnen Jungs an, die es einzulösen gilt. Und so wurde der etatmäßige Torhüter Rafi in einigen Spielen mal als Stürmer, mal als Mittelfeldspieler eingesetzt, Robert rückte in die Mannschaft, nachdem er sich über Wochen mit guten Trainingsleistungen empfohlen hatte und Sebastian, eigentlich der unermüdliche Antreiber auf der rechten Bahn, übernahm pflichtbewusst den Job des Keepers. Und alle lieferten gute Leistungen ab.

Die Gruppenphase wurde mit drei Siegen und ohne Gegentor absolviert; klar, dass das routinierte Wirken von Leandro, Tim und Max dem Spiel Struktur gab und sie die Vorlagen für die ersten von Leon und Rafi erzielten Tore lieferten. Im Verlauf des Turniers sollten sich aber noch fast alle in die Torjägerlisten eintragen. Ramons und Kevins fleißig-kämpferische Spielweise trug dazu bei, dass die gegnerischen Mannschaften kaum ihre Spielhälfte verlassen konnten.

Auch die Zwischenrunde schlossen die Jungs erfolgreich ab und qualifizierten sich für das Halbfinale. Dass dieses nur durch ein lange währendes Strafstoßschießen entschieden werden konnte, zeigt, wie gleichwertig die Vorschlussrunde besetzt war. Am Ende hatten die Gegner ein bisschen mehr Glück; das Spiel um Platz 3 entschieden unsere FCU'ler aber wieder für sich.

 

Aufstellung: Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Leandro Dohmann, Ramon Dohmann, Leon Ertl, Kevin Fleischmann, Tim Koch, Max Potocnik, Robert Wieschke

 

Bericht: Bernd Bircks

30.06.2012: TSV Feldkirchen - FC Unterföhring 1 : 2 (1 : 1)

Erfolgreicher Saisonabschluss


Unsere deutsche Nationalmannschaft hatte es schon zwei Tage vorher vorgezogen, sich in den Sommerurlaub zu verabschieden. Für unsere F 1 sah der Spielplan bei hochsommerlich schwüler Hitze aber noch die Auswärtspartie beim TSV Feldkirchen als Abschluss der Saison vor. Und die wurde ernst genommen: Schon beim Aufwärmen trieb Trainer Nik Koch die Jungs mit und ohne Ball über schweißtreibende Parcours.

In der vierten Spielminute zahlt sich dies aus: Aymen zieht einen Sprint über den rechten Flügel an und legt den Ball, als der direkte Weg zum Tor versperrt ist, zurück auf Sebastian, der den gegnerischen Torhüter aus halbrechter Mittelfeldposition mit einem hohen Fernschuss überwindet. Tim bedient kurz danach Max Potocnik und der bedankt sich mit zwei klasse Szenen am linken Flügel, doch die vielversprechenden Vorlagen können von den Offensivkollegen nicht in Tore verwandelt werden. Leider – auch wenn dies jetzt fünf Euro für's Phrasenschwein kostet – rächt es sich halt oft, wenn man seine Chancen nicht nutzt. Zur Mitte der ersten Halbzeit kassieren unsere Fußballer den Ausgleich, als die Abwehr nicht konsequent genug klärt und auch Rafi einen sicher geglaubten Ball nicht festhalten kann. Danach fehlt die Ordnung ein wenig, die FCUler haben aber trotzdem die besseren Chancen, etwa beim Kopfball von Max Lachenmair oder nach einer gefährlich nahe am Tor vorbei streichenden Ecke, die Daniel nur hauchdünn verfehlt.

Ähnlich läuft es in Durchgang zwei. Die größte Möglichkeit bietet sich allerdings zunächst dem Gastgeber bei einem Konter, bei dem sich Rafi ganz breit machen muss, um einen erfolgreichen Torschuss zu verhindern. Engins schöner Volleyschuss und Aymens Kopfball könnten dann schon das Siegtor sein; es bleibt aber Sotha vorbehalten, unmittelbar vor dem Schlusspfiff im Stile eines klassischen Neuners den entscheidenen Treffer zu erzielen.

Eine richtige Tabelle wurde bei unserer F1 ja nicht geführt. Gewöhnlich gut unterrichtete Kreise berichteten aber, dass Nik Kochs Schützlinge mit diesem Sieg im inoffiziell bestehenden Klassement den Meistertitel perfekt gemacht haben. Ganz egal, ob das stimmt: Wir gratulieren Euch Jungs zu einer phänomenalen Saison.

 

Aufstellung: Aymen Abdeltam, Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Sotha Ichiki, Tim Koch, Max Lachenmair, Max Potocnik, Engin Romanci

 

Bericht: Bernd Bircks

19.06.2012: FC Unterföhring - TSV Grafing 6 : 3 (2 : 1)

Heimsieg gegen Grafing

 

Der FC Unterföhring erwischte gegen den TSV Grafing einen ganz schlechten Start, da diese bereits nach 16 Sekunden in Führung gingen. Die ersten 6. Min. verpennten unsere Jungs total und unsere Abwehr stand ungewohnt wackelig. Anschließend stellte sich unsere F1 immer besser auf den Gegner ein, jedoch blieben diese stets brandgefährlich. Dann jubelte der FCU zum ersten Mal in diesem Spiel, da Tim sich in der 10. Min. auf der linken Außenbahn super durchsetzte und auf Max passte, dieser markierte eiskalt den 1:1 Ausgleichstreffer. Im weiteren Spielverlauf gab es immer wieder Chancen auf beiden Seiten, aber es haperte am Abschluss. Dies änderte sich in der 19. Min., da Daniel einen Abpraller von der Mittellinie aus direkt in den Winkel schoss. Ein Sonntagsschuss am Samstag, ein herrliches Tor! Mit einer knappen 2:1 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Unsere U9 startete furios in die 2. HZ und erzielte in der 22. Min. durch eine schöne Einzelaktion von Max die 3:1 Führung. Beim FCU ging weiter die Post ab! Nach einem Foulspiel an Engin gab es Freistoß für unsere Elf, diesen konnte Leandro (23. Min). aus 20 Metern direkt zur 4:1 Führung verwandeln. Unsere Jungs spielten weiterhin groß auf und nach einem schönen Diagonalpass von Engin nahm Tim (26. Min.) die Lederkugel auf, lief noch zwei Schritte und zog ab und erneut klingelte es im Kasten der Gäste. Doch der TSV Grafing gab nicht auf und erzielte direkt im Gegenzug den Anschlusstreffer zum 5:2. Das spielentscheidende Tor fiel dann in der 34. Min., da der Grafinger Keeper den Ball zu kurz abschlug und Max diesen mit einer Volleyabnahme im Gehäuse der Gäste zum 6:2 versenkte. Ein sensationelles Tor! Die Grafinger konnten 5 Min. vor dem Spielende nur noch zum 6:3 verkürzen und hatte Glück, dass Engin und Kevin knapp über das Tor schossen und Tim nur die Querlatte traf.

Es war ein packendes Spiel für die Zuschauer, die unabhängig von den vielen Toren, ein sehr gutes Spiel von zwei sehr starken Mannschaften sahen.

 

Es spielten: Bircks Raphi, Bosch Sebastian, Davidson Daniel (1) Dohmann Leandro(1). Dohmann Ramon, Fleischmann Kevin, Koch Tim (1), Potocnik Max (3), Romanci Engin

 

Bericht: Eddi Romanci

15.06.2012: FC Aschheim - FC Unterföhring 2 : 3 (2 : 2)

Auswärtssieg in Aschheim

 

Beim Auswärtssieg in Aschheim erzielte Sebastian bereits nach 50 Sekunden den Führungstreffer. Nach einem Abpraller zog er von der Mittellinie ab und der Ball landete unhaltbar im Tor der Gastgeber. Nach der Führung übte der FCU weiter Druck aus und hatte durchaus Chancen, die Führung weiter auszubauen. In der 4. Minute traf Ramon zunächst den Pfosten, dann wurde sein Nachschuss vom Torhüter abgewehrt und landete vor die Füße von Sotha, dieser zog ab und der Ball flog nur wenige Millimeter über die Querlatte. Einige Minuten später köpfte Ramon knapp über das Tor (9. Min.) und scheiterte 2 Min. später am Aschheimer Torwart. Dann fiel in der 13 Min. aus heiterem Himmel der Ausgleichstreffer und nur 2. Min. später ging der FC Aschheim nach einem Weitschuss sogar mit 2:1 in Führung. Fußball kann brutal sein! Glücklicherweise konnte Leandro, nach einem Eckstoß von Max, noch vor dem Pausenpfiff per Kopf den Ausgleichstreffer zum 2:2 markieren.

In der 2. HZ wieder das gleiche Bild. Der FCU hatte die klareren Chancen, jedoch konnten Sotha, Ramon, Max und Sebastian diese nicht in Tore ummünzen. Den erlösenden Treffer zum verdienten Sieg erzielte Ramon in der 28 Min., da der Keeper der Gastgeber den Schuss von Tim nur abklatsche und Ramon diesen zum 3:2 für den FCU im Tor unterbrachte. Letztendlich standen unsere Jungs aufgrund des ungewohnt kleinen Feldes und dem damit verbundenen laufintensivem Spiel vor einer schwer lösbaren Aufgabe, den unsere Jungs und vor allem unsere Abwehr um Leandro, Tim, Sebastian und Christoph hervorragend meisterten. An dieser Stelle möchte ich auch einen Sonderlob für unseren Torwart Raphi aussprechen, da Raphi sich in den vergangenen Wochen und Spielen enorm weiterentwickelt hat und auch gegen Aschheim ein sicherer Rückhalt für seine Mannschaft war.

 

Es spielten: Bircks Raphi, Bosch Sebastian(1), Dohmann Leandro(1). Dohmann Ramon(1), Ichiki Sotha, Koch Tim, Potocnik Max, Romanci Engin, Vogl Christoph

 

Bericht: Eddi Romanci

09.06.2012: FC Unterföhring - FC Ismaning 2 : 1 (1 : 1) in der Allianz Arena

Derbysieg in der Allianz Arena

 

Am 9. Juni 2012 hatten unsere Jungs gegen den FC Ismaning ihren großen Auftritt in der Allianz Arena. Unsere Kids waren ziemlich aufgeregt, daher fanden sie zunächst nicht zu ihrem Spiel. Der FC Ismaning investierte mehr ins Spiel und zeigte sich von der Kulisse unbeeindruckt, daher gingen sie verdient früh in Führung. Unsere Buben kamen Mitte der 1. HZ besser ins Spiel und kurz vor der Halbzeit konnte Sotha mit seinem Treffer sogar zum 1:1 ausgleichen. Mit diesem Ergebnis ging es zur Halbzeitpause.

In der 2. HZ sahen die Zuschauer ein packendes Spiel mit zwei ebenbürtigen Mannschaften. Es gab hüben und drüben Torchancen. Letztendlich konnte Max nach einem Zuspiel von Ramon den Siegtreffer zum 2:1 für den FCU erzielen, daher verließen unsere Jungs als Sieger den Platz. Es war ein unvergessliches Erlebnis für die jungen Spieler beider Mannschaften und sicherlich auch für ihre Eltern.

 

Es spielten: Bircks Raphi, Bosch Sebastian, Fleischmann Kevin, Ichiki Sotha (1), Koch Tim, Dohmann Ramon, Dohmann Leandro, Potocnik Max (1), Romanci Engin, Vogl Christoph

 

Bericht: Eddi Romanci

Turnier beim SC Grüne Heide Ismaning

2. Platz beim SC Grüne Heide Ismaning (Feldturnier)


Beim Feldturnier des SC Grüne Heide Ismaning erwischten unsere Jungs einen mäßigen Start, da sie ihr erstes Spiel gegen unsere Nachbarn aus Ismaning 1:2 verloren (Tor Aymen) und in der zweiten Begegnung sich 1:1 vom VFR Garching trennten (Tor Engin).
Anschließend wurde das Spiel gegen die Gastgeber nach einer Leistungssteigerung mit 1:0 gewonnen, das goldene Tor erzielte Ramon (7 Min.) nach einer Vorlage von Max.

In der letzten Partie ging es nun gegen den TSV Eching. Bereits nach 38 Sekunden klingelte es im Kasten der Echinger, da Max nach einer Vorlage von Ramon den Ball annahm und diesen Volley ins Tor der Echinger beförderte. Was für ein Tor! Nur 3 Min. später war es erneut Max, der die Flanke von Engin zur 2:0 Führung verwerten konnte. Endlich fanden unsere Jungs zu ihrem Spiel, sie gewannen ihre Zweikämpfe und konnten aufgrund der Führung frei aufspielen. Es folgten noch die Tore von Engin zum 3:0 und von Ramon zum 4:0 Endstand.

Da der FCU punktgleich mit dem SC Gründe Heide war, wurde der 2. Sieger im 7 Meter-Schießen ermittelt. Zum Matchwinner avancierte unser Keeper Sebastian, der einen 7 Meter abwehrte und mit seinem 7 Meter, den er sicher verwandelte, den Sieg für seine Mannschaft und somit den 2. Platz bei diesem Turnier für den FCU sicherte.

 

Es spielten: Abdeltam Aymen (1), Bosch Sebastian, Dohmann Leandro, Dohmann Ramon (2), Ichiki Sotha, Potocnik Max (2), Romanci Engin (2)

 

Bericht: Eddi Romanci

19.05.2012: FC Unterföhring - VFB Forstinning 4 : 0 (1 : 0)

Nach einer zähen Anfangsphase bestimmten unsere Jungs das Spielgeschehen. Die erste Großchance im Spiel führte gleich zum 1:0 Führungstreffer für den FCU. Diesen leitete Engin ein, indem er sich den Ball im gegnerischen Strafraum erkämpfte und diesen zu Max passte, dieser schlenzte das Spielgeräte aus spitzem Winkel über den Torwart hinweg in den Winkel. Was für ein Traumtor! Drei Min. später wurde mit herrlichem Kombinationsspiel über Tim und Max der Ball schnell in den gegnerischen Strafraum gespielt, dort suchte Ramon sofort den Abschluss, leider konnte der Torwart seinen Schuss abwehren. Anschließend hatten die Forstinninger ihrerseits den Torjubel bereits auf den Lippen, jedoch konnte Max (12. Min.) den Schuss auf der Torlinie klären und somit den Ausgleichstreffer verhindern. Nur zwei Min. später flankte Leandro auf Daniel, dieser beförderte mit einem sehenswerten Fallrückzieher die Lederkugel auf das gegnerische Gehäuse, doch der Keeper wehrte den Ball ab. Die Zuschauer sahen in der 1. HZ immer wieder Angriffe unserer U9, aber diese hatten Pech im Abschluss, somit ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

Ab dem Anpfiff zur 2. HZ übten unsere Jungs mehr Druck auf das Tor vom VFB aus und stellten innerhalb von vier Minuten die Weichen für den Heimsieg. Zunächst wurde der VFB klassisch ausgekontert, wobei Max die Flanke von Tim (22. Min.) eiskalt zur 2:0 Führung verwertete. Anschließend konnte Daniel, nach einem Eckstoß von Max (24. Min.), den Ball im Tor der Gäste unterbringen. Nach dem 3:0 für den FCU wurde das Spiel auf beiden Seiten etwas zerfahren. Erst in der Schlussphase wurde das Fußballspiel wieder etwas lebendiger. Zunächst hatten die Gäste in der 30. Min. eine sehr gute Möglichkeit zum Anschlusstreffer, dieser wurde durch unseren Keeper Raphi klasse pariert. Dann setzte sich Max in der 36 Min. auf der linken Außenbahn durch und spielte auf Engin, dieser ließ sich nicht lumpen und netze den Ball zum 4:0 Endstand ein. Letztendlich war es ein verdienter Sieg für den FCU, der zu keinem Zeitpunkt des Spiels gefährdet war.

 

Es spielten: Bircks Raphi, Davidson Daniel (1), Dohmann Leandero, Dohmann Ramon, Ertl Leon, Fleischmann Kevin, Koch Tim, Lachenmair Maxi, Potocnik Max (2), Romanci Engin (1)

 

Bericht: Eddi Romanci

16.05.2012: SpVgg Markt Schwabener Au - FC Unterföhring 0 : 7 (0 : 3)

Beim Auswärtsspiel unter der Woche mussten unsere Jungs gegen den FC Falke Markt Schwaben antreten. Nach anfänglichem abtasten dominierte der FCU das Spielgeschehen, doch die ersten Torchancen hatte der Gastgeber. In der 4. Min. bewahrte unser Keeper Raphi gleich zwei Mal seine Elf vor einem Rückstand und hatte Glück, dass einige Minuten später eine Missratene Flanke der Markt Schwabener an den Außenpfosten klatschte.

Die verdiente Führung für den FC Unterföhring erzielte in der 11. Min. unser Abwehrchef Leandro, der nach einem Eckstoß für den FCU den Ball vor die Füße bekam und diesen zur 1:0 Führung unter die Querlatte des Schwabinger Gehäuses hämmerte. Danach drängte der FCU auf den nächsten Treffer und diesen erzielte Engin in der 14. Min. per Bogenlampe. Nach dem 2:0 hatten die Platzherren noch eine 100% Torchance, da einer ihrer Stürmer alleine auf unseren Torwart Raphi zulief, dieser konnte jedoch hervorragend vor dem einschussbereiten Stürmer klären.

Einige Minuten später fiel nach einem Eckstoß für den FCU der vorentscheidende Treffer. Nach einem Eckstoß vom Max spielte Leandro den Ball wieder auf den Flügel, diesen flankte Tim präzise auf Leandro, dessen Kopfball ein Abwehrspieler der Gastgeber (19. Min.) unhaltbar zum 0:3 ins eigene Netz köpfte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Die 2. HZ begann mit mehreren Torchancen für den FCU, doch Ramon, Tim und Engin scheiterten knapp. Nur zwei Minuten später konnte sich Daniel auf der rechten Außenbahn durchsetzen und den Ball in den Strafraum spielen, diesen konnte der Torwart der Gastgeber nicht festhalten und Max schob die Kugel dankend zum 4:0 (22. Min.) für den FCU ein. .

Die nächsten zwei Treffer erzielten Daniel, per direkt verwandeltem Freistoß (30. Min.) und unser Geburtstagskind Maxi Dulic (32. Min.), der sich mit seinem Tor zum 6:0 selber beschenkte. Den endgültigen Absturz der Falken leitete in der 36. Min. Sebastian ein, der in der eigenen Hälfte den Ball aufnahm, bis kurz vor die Torauslinie der Gastgeber stürmte und das Spielgerät präzise auf Sotha spielte, dieser verwandelte eiskalt zum 7:0 Endstand.

Die mitgereisten Eltern waren vom Spiel unserer Jungs begeistert, weil diese eine sehr starke Mannschaftsleistung zeigten und der Sieg auch in dieser Höhe hochverdient war.

Auch unser Trainer Nik war hoch erfreut, da die Übungen aus den letzten Trainingswochen perfekt im Spiel umgesetzt wurden.

 

Es spielten: Bircks Raphi, Bosch Sebastian, Davidson Daniel (1), Dohmann Leandro (1), Dohmann Ramon, Dulic Maxi (1), Ichiki Sohta (1), Koch Tim, Potocnik Max (1), Romanci Engin (1)

 

Bericht: Eddi Romanci

05.05.2012: FC Unterföhring - TSV Steinhöring 2 : 1 (1 : 0)

Hart erkämpfter Sieg

 

„Heut' pfeift er aber kleinlich" und „Das war doch Vorteil" urteilten die Zuschauer nach einigen der vielen Schiedsrichterpfiffe dieser Partie. Die große spielerische Linie der letzten Wochen fehlte unserer F 1, aber Coach Felix Karsch hatte den Jungs die richtige kämpferische Einstellung vermittelt. Da der Gegner aus Steinhöring mit ebensolchem Kampfgeist dagegen hielt, kam es zu einem – gerade für diese Altersgruppe – ungewöhnlich verbissenen, nickeligen Fußballspiel mit einer Menge Unterbrechungen, mit einer Menge Schussversuchen auf beiden Seiten und mit dem besseren Ende für den FCU.

Bezeichnend, dass das 1 : 0 dennoch nach einem schönen Spielzug fiel: Max' grandiosen Schrägpass aus dem linken Mittelfeld nahm Sotha am rechten Strafraumeck gekonnt auf und stocherte den Ball - stark bedrängt von zwei Abwehrspielern - irgendwie ins Tor. Es würde die Unterföhringer Ortsnachrichten füllen, wollte man jetzt noch alle Chancen aufzählen, die sich vor allem Sotha und Aymen boten; auch beim Gegner waren zwei Lattentreffer und zahlreiche Schüsse zu verbuchen. Ein Spiel auf des Messers Schneide, das sich jederzeit in die eine wie die andere Richtung hätte entwickeln können, wurde dann nach einer Standardsituation entschieden: Max hatte schon vorher eine Reihe brandgefährlicher Ecken in den Torraum gezogen; beim sechsten Versuch hielt Engin zwei Meter vor dem Tor den Schlappen hin: 2 : 0.

Der Anschlusstreffer für Steinhöring fiel mit dem Schlusspfiff. Die Unterföhringer Fußballer hatten sich den Sieg dank ihres Einsatzwillens verdient, und – ganz ehrlich: Angesichts des ruppigen Spiels war die eher strenge Regelauslegung des Referees Stefan Wilmes auch genau angemessen.

 

Aufstellung: Aymen Abdeltam, Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Kevin Fleischmann, Sotha Ichiki, Tim Koch, Max Potocnik, Engin Romanci

 

Bericht: Bernd Bircks

28.04.2012: Putzbrunner SV - FC Unterföhring 1 : 1 (0 : 0)

Remis beim Putzbrunner SV

 

Bei herrlichem Fußballwetter traten unsere Buben beim Putbrunner SV an. Die Gastgeber zeigten ein sehr gutes Kombinationsspiel, womit unsere Jungs in der Anfangsphase ihre Probleme hatten. Daher dauerte es eine Weile, bis unsere Mannschaft sich auf das Spiel des Gegners einstellte.

Die erste Großchance für unsere Elf hatte Sebastian (7 Min.), jedoch konnte der Keeper den Ball halten. Anschließend setzte sich Daniel (8 Min.) auf der Außenbahn super durch und flankte scharf in den Strafraum, leider verpassten Max und Sotha den Ball um wenige Millimeter. Danach setzte sich Max nach einem Konter gegen drei Gegenspieler durch und suchte den Abschluss, leider flog die Kugel knapp über das Gehäuse. Die letzte Torchance in der 1. HZ hatte Ramon, der von Engin schön in Szene gesetzt wurde, doch sein Schuss wurde vom Torwart der Gastgeber entschärft.

Gleich zu Beginn der 2. HZ gingen die Gastgeber nach einem Eckstoß in Führung, da einer unserer Abwehrspieler den Ball unhaltbar für Rafi ins eigene Tor köpfte. Danach kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel und hatten eine Reihe von Torchancen, leider konnte zunächst kein Treffer erzielt werden. Zuletzt überschlugen sich in der Schlussphase die Ereignisse. Nach einem Einwurf von Tim erzielte Engin (35 Min.) per Volleyschuss den Ausgleichstreffer. Danach klärte Tim einen Eckball der Gastgeber noch vor der Torlinie, doch der Schiedsrichter entschied zunächst auf Tor für den Putzbrunner SV, dann revidierte er seine Entscheidung. Hut ab! Kurz darauf verhinderte Rafi (36. Min.) mit einer Glanzparade den Rückstand. Anschließend gleich im Gegenangriff knallte der Schuss von Sotha (39. Min.) an die Querlatte der Gastgeber und landete vor den Füßen von Ramon, doch sein Nachschuss konnte der Keeper in letzter Sekunde noch von der Torlinie kratzen. Abpfiff!

Am Ende sind beide Mannschaften mit einem blauen Auge davongekommen, da der Sieg für beide Vereine durchaus möglich gewesen wäre.

 

Es spielten: Bircks Raphi, Bosch Sebastian, Davidson Daniel, Dohmann Leandro, Dohmann Ramon, Ichiki Sohta, Koch Tim, Potocnik Max, Romanci Engin (1)

 

Bericht: Eddi Romanci

21.04.2012: FC Unterföhring - TSV Ottobrunn II 6 : 2 (3 : 1)

Klarer Sieg vor vollem Haus

 

Das Publikumsinteresse an unserer F1 war enorm; die Besucherreihen am Südrand unseres Kleinfelds standen so dicht gedrängt, dass es zuweilen schwer war, freie Sicht auf den Platz zu bekommen. Schiedsrichter Florian Karsch musste die Zuschauer einmal sogar ermahnen, ein paar Schritte nach hinten zu treten. Angesichts einer ganzen Reihe toller Spielzüge und bemerkenswert schöner Tore hatten sich die Jungs diese Aufmerksamkeit aber redlich verdient.

Beispiel 1:0: Ein schulmäßig vorgetragener schneller Angriff über den linken Flügel von Ribery und Alaba, halt, nein, Entschuldigung, von Max und Tim wird von Engin kühl abgeschlossen. Das 2:0 erzielt Max im Nachschuss nach Tims flachen Pfostenknaller und Sotha steuert einen Treffer von der Strafraumgrenze bei. Weitere gute Schüsse von Daniel und Basti verfehlen das Ziel leider, und auch Leon und Kevin fügen sich nahtlos in das offensiv angelegte Spiel der Unterföhringer ein. Ein paar geistige Auszeiten gönnen sich unsere Jungs dennoch, was einerseits Rafi ein paar Bälle zum Halten beschert, andererseits aber auch durch zwei Gegentore bestraft wird.

Nach Ottobrunns 3:2-Anschlusstreffer zu Beginn der zweiten Hälfte besinnt sich unsere F1 aber nachhaltig auf ihre Stärken und Engin trifft noch dreimal: Ein herrlicher Volleyschuss an die Unterkante der Latte, eine mit dem rechten Außenrist ins Tor verlängerte Ecke und ein Zauberball, bei dem er eine Kerze im Strafraum mit fast aufreizender Lässigkeit mit dem Rücken zum Tor stehend direkt verwandelt. Solche Tage muss sich ein Stürmer im Kalender markieren. Dass die Jungs im Verlauf des Spiels allesamt auch bei ihren Defensivaktionen an Sicherheit gewannen, sei als erfreuliche Randnotiz erwähnt.

 

Aufstellung: Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Leon Ertl, Kevin Fleischmann, Sotha Ichiki, Tim Koch, Max Potocnik, Engin Romanci.



Bericht: Bernd Bircks

15.04.2012: Landesliga Cup in Wolfratshausen

7. Platz beim Landesliga Cup


Zum ersten Mal nahm unsere U9 am Landesliga Cup in Wolfratshausen teil. Gegen den stark aufspielenden SC Fürstenfeldbruck starteten unsere Jungs ins Feldturnier. Der SCF nahm gleich nach dem Anpfiff das Heft in die Hand und ging nach einem Abwehrfehler verdient in Führung. Der FCU hatte durchaus seine Chancen, jedoch konnten diese nicht genutzt werden. Nach schönem Kombinationsspiel bauten die Brucker ihre Führung aus. Kurz vor Spielende wurde uns ein 7-Meter zugesprochen, aber auch diese Tormöglichkeit wurde vergeben. Letztendlich ging der spätere Finalist verdient als Sieger vom Platz.

Die zweite Begegnung verloren unsere Jungs gegen den BFC Wolfratshausen mit 0:3. Anschließend spielte unsere Elf nach einem Rückstand gegen den SV Pulach noch 1:1 Remis. Das Tor für den FCU erzielte unser Geburtstagskind Daniel per Strafstoß.

Die nächste Partie verlief ähnlich, da unsere Jungs ihre Überlegenheit und beste Chancen nicht in Tore ummünzen konnten. Durch ein Eigentor unserer Mannschaft ging der TSV Schwabmünchen in Führung. Den Ausgleichstreffer erzielte Engin mit einer sehenswerten Bogenlampe, aber aufgrund der mangelnden Torausbeute reichte es erneut nur zu einem Unentschieden.

Daher musste der FCU gegen die zweite Mannschaft vom BFC Wolfratshausen um den 7. Platz spielen. Diese Partie konnten unsere Jungs mit 3:0 hochverdient für sich entscheiden. Die Tore erzielten Max nach Vorarbeit von Engin, Tim mit einem sehenswerten Kracher zum 2:0 und Engin per Strafstoß.

Das Turnier war mit sehr starken Mannschaften besetzt und ist dem BFC Wolfratshausen ziemlich gelungen, nur der Dauerregen kratzte etwas am Gemüt der Eltern und der mitgereisten Fans.

Es spielten:

Bircks Raphi, Bosch Sebastian, Davidson Daniel (1), Fleischmann Kevin, Ichiki Sohta, Koch Tim (1), Potocnik Max (1), Romanci Engin (2), Vogl Christoph



Bericht: Eddi Romanci

23.03.2012: DJK Taufkirchen - FC Unterföhring 0 : 3

Auswärtssieg zum Rückrundenstart

 

Im ersten Spiel in der Rückrunde spulten unsere Jungs gegen den DJK Taufkirchen eine ganz starke Leistung ab. Die Mannschaft von unserem Trainer Nik Koch ging sehr konzentriert zu Werke und erspielte sich in der Anfangsphase des Spiels mehrere Ecken. Nach einem Eckstoß von Max köpfte Engin (10 Min.) knapp am Tor vorbei. Nur zwei Minuten später ging unsere U9 durch einen schönen Treffer von Tim (12 Min.) verdient in Führung. Kurz vor der Halbzeitpause konnte Sotha (19 Min), nach einem Zuspiel von Max, den Treffer zur 2:0 Führung für den FCU erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Der FC Unterföhring startete furios in die zweite Halbzeit, jedoch verfehlten die Torschüsse von Sebastian (21 Min.) und Engin (23 Min.) ihr Ziel. Es war nicht so, dass die Taufkirchner sich keine Torchancen erspielt hätten, doch diese konnte unsere solide Abwehr um Leandro, Tim und Sebastian verhindern. Zudem erspielten sie sich immer wieder sehr gute Torchancen. Nach einem Foul an Tim scheiterte Daniel (31 Min.) mit einem sehenswerten Freistoß am Keeper der Gastgeber. Taufkirchen drängte auf den Anschlusstreffer, doch unsere Elf baute nach einem Konter ihre Führung sogar noch aus. Ramon konnte mit einem klasse Zuspiel durch zwei Abwehrspieler hindurch Engin in Szene setzen, dieser ließ sich freistehend vor dem Keeper nicht Lumpen und schoss zum 3:0 für den FC Unterföhring ein. In der Nachspielzeit verhinderte Raphi mit einer Glanzparade einen Gegentreffer und hielt somit seinen Kasten sauber. Für die Anhänger beider Seiten war es ein schön anzuschauendes Fußballspiel, indem unsere Jungs zur richtigen Zeit kämpferisch und spielerisch überzeugen konnten.

 

Es spielten: Bircks Raphi, Bosch Sebastian, Davidson Daniel, Dohmann Leandro, Dohmann Ramon, Koch Tim (1), Ichiki Sohta (1), Potocnik Max, Romanci Engin (1)

 

Bericht: Eddi Romanci

10.03.2012: FC Unterföhring - FC Ismaning (VS) 5 : 5

Torreiche Eröffnung der Freiluftsaison

 

Unterhaltsam für die Familien, kreativ im offensiven Bereich, so präsentierte sich unsere F1 am ersten sonnigen Märzsamstag, aber auch ein bisschen naiv und unkonzentriert in der Abwehrarbeit. So endete das zweimal 30 Minuten dauernde Freundschaftsspiel gegen den gleichwertigen Nachbarn aus Ismaning am Ende gerecht mit einem 5:5-Unentschieden.

Außer bei der 2:1-Führung lagen unsere Jungs immer wieder mit einem Tor zurück. In der letzten Spielsekunde erzielte Ramon mit einem Kopfball den Ausgleich nach einem guten Eckball von Max. Engin, Basti und Max steuerten die Treffer eins, zwei und vier bei; beim 3:3 kullerte ein Querpass von Max aus spitzem Winkel ins Tor und die Zuschauer waren sich uneinig, ob Ramon dem Ball noch die entscheidende Richtungsänderung gegeben hatte. Mangels Zeitlupenwiederholung schreiben wir den Treffer beiden gut.

Einige schöne Kombinationen, mit denen unsere F1 die gesamte Breite des Spielfelds überbrückte, schürten die Vorfreude auf die kommenden Spiele. Wenn in der Arbeit gegen den ballbesitzenden Gegner jetzt in allen Mannschaftsteilen noch etwas konsequenter vorgegangen wird, wird's eine gute Rückrunde.

 

Aufstellung: Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Leandro Dohmann, Ramon Dohmann, Kevin Fleischmann, Sotha Ichiki, Tim Koch, Max Potocnik, Engin Romanci.



Bericht: Bernd Bircks

11.02.2012 - 4. Janus TV-Cup (F3)

Tormaschine zu spät angeworfen


Als die Unterföhringer F3 ihr abschließendes Spiel um Platz 7 mit 7-0 gewonnen hatte, kam es selbst dem objektiven Betrachter so vor, als ob das die falsche Abschlusspartie für diese Mannschaft gewesen wäre. Einige der sieben Tore hätten die Jungs besser schon in den Spielen zuvor erzielt.

FC Unterföhring – FC Eintracht München 1 - 3

Der Einstieg ins Turnier misslang gründlich. Die erste Chance bot sich zwar Rafi, der nach einem Solo über den linken Flügel knapp am Tor vorbeischoss. Danach stand aber unser Torwart Maxime im Rampenlicht, als er mehrmals Schüsse der Eintrachtstürmer abwehrte, die allein vor ihm aufgetaucht waren. Auch in der vierten Minute war er zunächst zur Stelle, beim Nachschuss aber machtlos. Der Rückstand raubte unseren F3lern die Sicherheit und so fielen folgerichtig zwei weitere Gegentore. Als die Partie zum Ende wieder ausgeglichener wurde, zeigte Aymen mit einem sehenswerten Treffer aus spitzem Winkel, wie das Toreschießen geht. Sollte das ein Fingerzeig für den weiteren Turnierverlauf sein?

FC Phönix Schleißheim - FC Unterföhring 1 - 0

Oh Fußballgötter, wie viele hundertprozentige Chancen kann man denn auslassen? Wahrscheinlich hätte sich jeder Mittelfeldfeldspieler und Stürmer des FCU drei Mal in die Torschützenlisten eintragen können. Der gute gegnerische Schlussmann stand aber stets goldrichtig und die Unterföhringer Fans hätten sich in einem Dutzend Szenen mehr Kaltschnäuzigkeit ihrer Angreifer gewünscht. Die Folge: Kein zählbarer Erfolg vorne, aber ein Gegentor nach einem Konter. Schade, schade, Leon und Christoph hatten bis dahin keine einzige gefährliche Situation zugelassen und der Unterföhringer Angriffsmotor, angetrieben von Sotha und Ilias, lief von Spielbeginn bis Abpfiff auf hohen Touren.

FC Ismaning – FC Unterföhring 0 - 2

Dass man das Glück auch erzwingen kann, wurde in der achten Spielminute deutlich, als die Latte gleich zweimal ein Gegentor verhinderte. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Unterföhringer gegen den Lokalrivalen aber schon lange 2-0 in Führung und sie hatten es sich mit einer kompromisslosen Spielweise redlich verdient. Max Lachenmaier, der mit einem flachen Schräg- und einem fulminanten Fernschuss von der Mittellinie schon früh für klare Verhältnisse gesorgt hatte, durfte sich als Matchwinner feiern lassen. Am vierten Vorrundenplatz konnten diese drei Punkte aber nichts mehr ändern; in der ausgeglichenen Gruppe A zogen Eintracht mit fünf und Ismaning mit vier Punkten ins Halbfinale ein (und bestritten später auch das Finale gegeneinander), Phönix wurde mit ebenfalls vier Punkten Gruppendritter.

FC Unterföhring – VfR Forstinning 7 - 0

Beim Spiel um Platz 7 hatten die Jungs wieder alles im Griff. Rafi staubte schon in der ersten Minute zum 1-0 ab, kurz darauf baute Max Lachenmaier mit einem gelungenen Freistoß von halbrechts die Führung aus. Das 3-0 fiel durch ein Eigentor nach scharfer Hereingabe von Aymen, Max Dulic fing kurz darauf einen Abstoß ab und traf zum 4-0, Aymen erzielte das 5-0 im Stile eines Gerd Müller aus kürzester Entfernung und Sohta krönte seine gute Leistung mit den Toren zum 6-0 und 7-0. Volksfeststimmung wollte trotzdem nicht entstehen. Ein bisschen trauerte man noch den vergebenen Chancen im Spiel gegen Phönix nach. Erfreuliche Randnotiz: Sohta wurde von Trainern und Eltern zum besten Spieler des Turniers gewählt.

 

Aufstellung: Aymen Abdeltam, Raphael Bircks, Max Dulic, Leon Ertl, Sotha Ichiki, Max Lachenmaier, Maxime Miklitz, Ilias Nassiri, Christoph Vogl.



Bericht: Bernd Bircks

04.02.2012 - 4. Janus TV-Cup

Fünfter beim Heimturnier

 

Als guter Gastgeber haben die Unterföhringer die Podiumsplätze den Gästen überlassen. Unsere F1-Fußballer überzeugten mit viel Einsatz und Willen. An die guten spielerischen Vorstellungen der letzten Hallenturniere konnten sie aber nicht anknüpfen.

 

FC Unterföhring - TSV Eriskirch 2 - 1

Das Auftaktspiel wäre beinahe schiefgegangen. Zwar fand die Handlung fast nur in der Eriskircher Hälfte statt; nach einem etwas verunglückten Torabstoß flog der bis dahin einzige Eriskircher Schuss aber genau in den Winkel unseres Tors. Die Jungs zeigten jedoch eine blendende Moral und Sebastian, unser personifizierter Kampfgeist, setzte sich beim Ausgleich nach mehreren Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung immer wieder so nachdrücklich ein, dass er den Ball schlussendlich über die gegnerische Torlinie schob. Rafi hielt seine Mannschaft dann mit einer tollen Parade im Spiel und dreißig Sekunden vor Schluss legte Engin aus dem Strafraumgefühl den Ball überlegt zurück, wo Sebastian direkt abnahm und das Siegtor erzielte.

 

FC Ismaning – FC Unterföhring 2 - 1

Da verlief das zweite Spiel schon viel ausgeglichener. Die Nachbarn aus Ismaning gingen schon in der ersten Minute in Führung und danach wogte das Spiel hin und her. Hoffnung kam nach Max' Ausgleichtreffer drei Minuten vor Schluss auf und in der Endphase hätte hüben wie drüben das Siegtor fallen können; unsere Offensivkräfte Kevin, Engin und Ramon erarbeiteten sich einige Schusschancen und auch aus der zweiten Reihe gab es Versuche von Tim, Daniel und Leandro – die Fußballgötter waren um 10.28 Uhr aber gerade für Ismaning: Buchstäblich mit der Schlusssirene landete der Ball im Unterföhringer Tor.

VfR Garching – FC Unterföhring 1 - 0

Und schon war das dritte Gruppenspiel wieder ein Endspiel. Garching hatte vorher seine beiden Partien gewonnen; um das Halbfinale zu erreichen, benötigten unsere Jungs also einen Sieg über den stärksten Gruppengegner. Die Einstellung stimmte und so entwickelte sich ein bis zum Abpfiff kämpferischer Schlagabtausch, bei dem allerdings kein rechter Spielfluss aufkommen wollte. Wieder sollte die Entscheidung wenige Sekunden vor Schluss fallen: Die Garchinger schlossen einen Angriff mit einem unhaltbaren Treffer ab und es stand keine Zeit mehr zur Verfügung, um diesen Rückstand wettzumachen. Enttäuschte Mienen bei den Spielern, enttäuschte Mienen auf der Tribüne. Nicht nur die Redaktion des Turnierbegleithefts (übrigens professionell gemacht!) hatte die Halbfinal-Teilnahme zum Minimalziel erklärt. Aus der Fußball-Zitatensammlung sei aber zur Ehrenrettung unserer Jungs angemerkt: Erst fehlte das Glück und dann kam auch noch Pech dazu.

 

FC Unterföhring – ESV Freimann 3 - 0

Erstmalig an diesem Tag in Führung – eine Co-Produktion zwischen Ramon auf dem rechten Flügel, Kevin auf halblinks und dem Torschützen Engin führte zum 1-0 im Spiel um Platz 5. Die offensive Anfangsformation mit drei gelernten Stürmern hatte sich ausgezahlt. Daniel legte kurz darauf mit einem Flachschuss aus dem Rückraum nach; das war Balsam für das Nervenkostüm. Als kurz vor Schluss Max einen Konter souverän abschloss, war die Partie entschieden. Das Wochenende war gerettet.

 

Aufstellung: Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Leandro Dohmann, Ramon Dohmann, Kevin Fleischman, Tim Koch, Max Potocnik, Engin Romanci

 

Bericht: Bernd Bircks

28.01.2012 - Turnier bei SC Grüne Heide Ismaning

Nur ein Gegentor, trotzdem nur Platz 4


Unsere Buben starteten gegen den FC Fasanerie Nord ins Hallenturnier beim SC Grüne Heide. Die Partie wurde durch den FCU dominiert, jedoch wurden reihenweise die Torchancen nicht genutzt. Als sich bereits alle Zuschauer auf ein Unentschieden eingestellt hatten, konnte mit dem Knie ein schönes Tor per Bogenlampe erzielen und das 2 Sek. vor dem Spielende. Jubelnd verließen unsere Kids das Spielfeld.
Die nächste Begegnung gegen den SC am Hart ging schon deutlicher aus. In der 3. Min. erzielte Ramon per Kopf die 1:0 Führung. Nur kurze Zeit später gelang Daniel innerhalb von 3. Min. ein Doppelpack. Zunächst konnte er einen Abpraller zum 2:0 verwerten und anschließend nach einem Abschlag des Torwarts den Ball mit dem Kopf zum 3:0 Endstand im Kasten des Gegners unterbringen.
Im 3. Spiel ging es im Derby gegen den FC Ismaning. In einer ausgeglichenen Begegnung spielten unsere Jungs eine solide Partie. Kurz vor dem Abpfiff bedrängte Tim im Strafraum der Ismaninger einen Verteidiger, dieser wusste sich nicht anders zu helfen, als den Ball gegen die Bande zu schießen. Doch dieser sprang genau vor die Füße von Kevin, der dankend zum 1:0 (6. Min.) einschob. Der FC Unterföhring schaukelte die Führung und somit den Sieg nach Hause.
Für den Einzug ins Halbfinale benötigte unsere U9 nun ein Unentschieden. Doch gegen die körperlich Überlegenen Spieler vom FC alte Heide – DSC mussten unsere Jungs zittern. Letztendlich gelang es dem FCU dank sehr guten Paraden ihres Torwarts Rafi, ihrer Abwehr und der geschlossenen kämpferischen Mannschaftsleistung, mit dem 0:0 im letzten Gruppenspiel den notwendigen Punkt und somit den Gruppensieg einzufahren.
Im Halbfinale spielte der FCU gegen den FC Stern München um den Einzug ins Finale. Der FC Stern setzte unsere Mannschaft von Anfang an unter Druck und hatte daher in der Anfangsphase mehr vom Spiel. Nach einigen Minuten hielten unsere Buben gegen und hatten erneut Pech mit ihren Abschlüssen und wie es halt so im Fußball ist, konnte der FC Stern nach einem Abwehrfehler das goldene Tor erzielen und somit ins Finale einziehen.
Es war wieder Derbyzeit, da wir im Spiel um den dritten Platz erneut gegen den FC Ismaning antreten mussten. Auch dieses Spiel war sehr ausgeglichen und hart umkämpft. Unsere Elf zeigte eine gute Leistung und kämpfte hervorragend, aber wie im Spiel davor haperte es mit der Verwertung der Torchancen. Nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit wurde der Sieger im 7 Meter schießen ermittelt und dort zeigten die Ismaninger die besseren Nerven. Es war bitter für unseren Trainer Nik und seine Jungs, da sie es kaum glauben konnten, dass sie mit nur einem Gegentreffer im ganzen Turnier auf Platz 4 landeten.


Es spielten: Birks Rafi, Bosch Sebastian, Davidson Daniel (2), Dohmann Leandro, Dohmann Ramon (1), Fleischmann Kevin (1), Koch Tim (1), Romanci Engin

 

Bericht: Eddi Romanci

15.01.2012 - Fünfter bei der SpVgg Thalkirchen

Fünfter nach etwas unsteter Leistung


Hallenturnier mitten in der alten Ami-Siedlung im Süden Münchens: In der Gruppenphase hatten wir es mit dem SV Nord Lerchenau, SV Am Hart, FC Teutonia München und zu Beginn mit dem SV Zamdorf zu tun.

Zamdorf wurde sozusagen in aller Ruhe 2:0 besiegt. Gut zu erkennen war dies an Engins beiden überlegten Toren: Einmal schob er die Kugel – sehr schön von Max Potocnik bedient – mit dem rechten Fuß links unten, einmal nach Balleroberung im Mittelfeld mit dem linken Fuß rechts unten ins Tor. Wohltuende Ruhe strahlten auch die beiden Defensivkräfte Leon und Christoph aus. Unser Keeper Rafi benötigte eine andere Art von Ruhe; nach beherzter Abwehr musste er mit Nasenbluten vom Platz und wurde von Max während der letzten Minuten vertreten.

SV Am Hart war etwas stärker; mit einer guten kämpferischen Einstellung wurde aber auch dieser Gegner niedergerungen. Max Dulic zimmerte einen Ball aus Mittelstürmerposition in den Torwinkel und für den Trick vor dem 2:0 müssen die Jungs lang geübt haben: Engins Schuss wurde zwar abgeblockt, sein Schuh flog aber in hohem Bogen über das Tor. Während mancher Zuschauer (und auch mancher Spieler?) noch den ballistischen Verlauf der Schuhflugkurve studierte, erzielte Tim unbeeindruckt im Nachschuss das Tor. Schlau!

Gegen Teutonia war es dann aber vorbei mit der Herrlichkeit. Zwei zu null im Rückstand nach nur zwei Minuten, ein kurzes Aufkeimen der Hoffnung nach Tims Anschlusstreffer, dann aber gleich wieder zwei Gegentore, bei denen sich die gegnerischen Stürmer unbedrängt die Ecke aussuchen konnten. Da half auch Tims schönes Fernschusstor und Christophs toller Schrägschuss nicht, der ein Tor wert gewesen wäre; nach dieser 2:4-Niederlage stand fest, dass das Halbfinale nur über einen Sieg gegen SV Nord-Lerchenau zu erreichen war.

Dieser Sieg gelang leider nicht. Obwohl Max Potocnik die Führung erzielte, als er nach einer von ihm getretenen Ecke den abgeklatschten Ball selbst im Tor unterbrachte, konnten die Unterföhringer die drei Punkte nicht mitnehmen; das Spiel endete 1:1. Ärgerlich, hatten sich unsere Jungs doch in den ersten Partien als die spielstärkste Mannschaft des Turniers präsentiert. Kleiner Trost: Teutonia und SV Nord sollten am Ende die ersten beiden Plätze des Turniers belegen. War anscheinend eine starke Gruppe.

Ein versöhnliches Ende gab's dann aber trotzdem. Das Spiel um Platz 5 entschieden die FCUler wieder für sich. Sie waren hochüberlegen, brauchten aber eine Vielzahl von Chancen, bevor sie in Führung gehen konnten; der 3:0-Sieg durch zwei Tore von Max Potocnik und eines von Max Dulic ging auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Wie sagen die Amerikaner dann? Great show, guys!

 

Aufstellung: Raphael Bircks, Max Dulic, Leon Ertl, Tim Koch, Max Potocnik, Engin Romanci, Christoph Vogl


Bericht: Bernd Bircks

06.01.2012 - Turnier in Ismaning

Turniersieg

 

Mit einem 1:0 Sieg im Derby gegen den FC Ismaning starteten unsere Jungs in das Hallenturnier in Ismaning. Das goldene Tor des Spiels erzielte Ramon bereits nach 56 Sekunden.

Im zweiten Spiel sah es gegen Teutonia München zuerst gar nicht gut für unsere F1-Jugend aus, da sie bereits nach 4. Min. mit 0:2 in Rückstand gerieten. Kurz vor dem Ende der 1.HZ konnte Engin den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Nach dem Wechsel drängte der FCU auf den Ausgleich und nach einem Zuspiel von Ramon war es Max (8. Min.), der seine Mannschaft mit seinem Ausgleichstreffer zum 2:2 Endstand jubeln ließ.
Die nächsten beiden Partien wurden gegen den SC Fürstenfeldbruck mit 2:1 durch Tore von Ramon und Max (1./4. Min.) und gegen den FC Moosinning durch ein Eigentor und einem Tor von Max (beide 9. Min.) gewonnen.
Anschließend spielte der FCU (10 Pkt.) gegen den FC Fasernerie-Nord (9 Pkt.) um den Turniersieg, da beide Mannschaften nur ein Punkt trennte, sahen die Zuschauer ein wahres Endspiel. Die erste Möglichkeit hatte Tim, jedoch segelte sein Schuss in der 1. Min. knapp am Tor des Gegners vorbei. Im Gegenzug hatte Fasernarie-Nord die Möglichkeit zur Führung, aber in letzter Sekunde warf sich Kevin in den Schussbahn des Gegenspielers und verhinderte somit den Rückstand seiner Mannschaft. Nur 1. Min. später traf Ramon die Querlatte. Die Führung für unsere Elf gelang schließlich Max in der 5. Min. durch einen direkt verwandelten Eckstoß. Anschließend konnte Sohta nach einem schönen Zuspiel von Sebastian den Spielstand auf 2:0 Führung erhöhen und nur 30 Sek. später traf Ayman per Bogenlampe zum 3:0 für den FCU. Dem FC Fasernie-Nord gelang in der 8. Min. zwar der Anschlusstreffer zum 3:1, jedoch konnte Sohta nach einem super Zuspiel von Engin den Treffer zum 4:1 Endstand markieren.

Unsere Jungs waren an diesem Tag nicht zu schlagen und fuhren nach einer Leistungssteigerung verdient den Turniersieg ein.


Es spielten: Abdeltam Ayman (1), Bosch Sebastian, Davidson Daniel, Dohmann Leandro, Dohmann Ramon (3), Fleischmann Kevin, Koch Tim, Lehiki Sohta (2), Potocnik Max (3), Romanci Engin (1)


Bericht: Eddi Romanci

18.12.2011 - Vierter beim Turnier in Garching

Überzeugender Auftritt der F3

 

Nach dem eher schwarzen Samstag unserer F1, die in ihrem Garchinger Hallenturnier nur den achten Platz erreichte, hielten unsere Jungs beim F3-Turnier am vierten Adventssonntag sehr gut mit. Die Mannschaft erzielte sage und schreibe 16 Tore, und mit etwas mehr Glück wäre sogar eine noch bessere Platzierung möglich gewesen.

Die Gruppenphase wurde mit zwei hohen Siegen und einer knappen Niederlage als Zweiter beendet. Im Halbfinale gegen die SpVgg Altenerding stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit 1:1, so dass die Verlängerung die Entscheidung bringen musste. Das Turnierreglement sah vor, nach jeder Minute einen Feldspieler vom Platz zu nehmen, bis nur noch zwei übrig sind, und bis zur Entscheidung spielen zu lassen – die martialische Sprache des Eishockey nennt dies „Sudden Death", der Oliver-Bierhoff-Fanclub „Golden Goal". Auch mit der knappen Besetzung von nur zwei Feldspielern plus Torwart wogte das Spiel mit Chancen auf beiden Seiten noch über fünf Minuten hin und her; diese spannendste Begegnung des ganzen Turniers endete dann leider mit einem Tor für die – ebenfalls sehr guten – Gegner, die später auch Turniersieger werden sollten.

Im „kleinen Finale" gegen den FC Phönix München ging es fast genauso eng zu. Unsere Jungs glichen einen Rückstand zweimal aus, und der Hallensprecher kündigte bereits die nächste Golden-Goal-Verlängerung an, als zwanzig Sekunden vor Ablauf ein hoher Schrägschuss den Weg ins Unterföhringer Tor fand. Die Enttäuschung war den Jungs ins Gesicht geschrieben; die Spieler bewerten so ein Turnier ja meist nach dem Verlauf der letzten Partien. Insgesamt war es aber eine starke Turnierleistung.

Aufstellung: Raphael Bircks, Max Dulic, Leon Ertl, Kevin Fleischmann, Tim Koch, Maxim Miklitz, Ilias Nassiri, Max Potocnik, Christoph Vogl

 

Bericht: Bernd Bircks

04.12.2011 - Erster beim Ebersberger Autostadt Cup

Optimaler Start in die Hallensaison

 

Wegen des unwirtlich windigen Wetters waren viele der mitreisenden Eltern froh, dass es heute einen Hallenwettbewerb zu verfolgen galt. Die Zuschauerschar durfte sich dann aber nicht nur über ein gut organisiertes Turnier freuen, sondern sogar den ersten Platz beklatschen.

FC Phoenix München – FCU 0 : 1

In Gruppe A trafen unsere Jungs auf Phoenix, Heimstetten und die erste Mannschaft von Gastgeber Ebersberg. Unsere F 1 legte einen Blitzstart hin, und Tim bewies schon vor Ablauf der ersten Spielminute, dass er die kleineren Spielfeldmaße in der Halle durchaus als Vorteil zu nutzen wusste: Kurz hinter der Mittellinie zog er beherzt aus der Linksaußenposition ab und traf ins lange Eck zur 1:0-Führung. Keine 60 Sekunden später schoss Ramon von halbrechts hauchdünn am linken Winkel vorbei. Im Gegenzug fischte Rafi einen gefährlichen Flachschuss gekonnt aus der Ecke. Das blieb aber die einzige knifflige Situation; die Unterföhringer hatten das Spiel im Griff. Wie beim Eishockey wechselte Nik Koch nach etwa der halben Spielzeit alle Feldspieler gleichzeitig aus. Es blieb aber bei der Unterföhringer Überlegenheit; kurz vor Schluss kam es zu einem regelrechten Scheibenschießen vor dem gegnerischen Tor, als Aymen, Engin, Sohta und Basti einen Schuss nach dem anderen abfeuerten. Ein hochverdienter Sieg.

SV Heimstetten – FCU 1 : 0

Da war der zweite Gegner schon von anderem Kaliber. In den ersten Minuten kamen unsere Jungs kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Und dann hatten sie ein Riesenglück, als ein Fernschuss der Heimstettener an die Latte knallte. Als es gerade so aussah, als ob die Spielanteile sich etwas gleichmäßiger verteilen würden, segelte ein eher harmloser Ball in unser Tor. Zu diesem Zeitpunkt ärgerlich, aber das letzte Wort im Duell zwischen Heimstetten und Unterföhring sollte an diesem Tag noch nicht gesprochen sein.

TSV Ebersberg I – FCU 0 : 1

Somit musste das letzte Gruppenspiel die Entscheidung über den Einzug in die Vorschlussrunde bringen, mit einem kleinen psychologischen Vorteil: Dank der besseren Tordifferenz hätte unserer F 1 ein Unentschieden gereicht. Aber mit solchen Gedanken befassten sich die Jungs nicht; ihre Kampfbereitschaft lag förmlich in der Luft. In der vierten Minute war es wieder Tim, der sich mit einer Mordsenergie am linken Flügel bis vors Tor durchwurschtelte und erfolgreich abschloss. Aber in diesem Spiel verdienten sich alle Fleißnoten. Schon in der Sturmspitze bei Kevin begann die Abwehrarbeit, und alle hielten zusammen die drei Punkte fest.

Halbfinale: FCU – TSV Ebersberg II 2 : 0

Die Unterföhringer hatten die Einstellung aus dem letzten Gruppenspiel mit ins Halbfinale gegen den Ersten der Gruppe B genommen und das war gut so. Unnötig zu erwähnen, dass die Mannschaft sich auch auf die frenetische Unterstützung der mitgereisten Schlachtenbummler (und natürlich –bummlerinnen) verlassen konnte. Der Spielverlauf ist schnell erzählt: Das Spiel fand größtenteils in der Ebersberger Hälfte statt, der Gegner wurde förmlich eingeschnürt. Sotha nützte nach gut drei Minuten eine Überzahlsituation aus und erzielte aus kurzer Entfernung das 1:0. Max erhöhte in der letzten Minute noch auf 2:0, nachdem er sich den Ball direkt an der Strafraumkante erkämpft hatte. Finale, oh-ooh!

Finale: SV Heimstetten – FCU 5 : 6 nach 7-m-Schießen (1:1)

Großes Kino: Alle Spieler wurden namentlich aufgerufen und liefen unter dem Jubel der Zuschauer und begleitet von Ravels Bolero einzeln aufs Spielfeld. Nach der etwas unglücklichen Niederlage in der Gruppenphase hatten sich unsere Jungs für das zweite Aufeinandertreffen mit den Heimstettenern viel vorgenommen. Aber der Gegner war stark, und diese Partie verlief höchst umkämpft. Unsere Jungs hielten auch nach dem Heimstettener Führungstreffer toll dagegen, und ihr Einsatz und das Anrennen wurde belohnt: Daniel erzielte 20 Sekunden vor Ablauf der Spielzeit mit einem fantastischen Fernschuss den Ausgleich und löste damit die Eintrittskarte zum Penalty-Schießen. Was für ein Nervenkitzel! Nach sicher verwandelten Strafstößen von Max, Tim, Engin und Leandro stand es vor dem Duell der Torhüter 4:4. Rafi verwandelte seinen Siebenmeter und hielt danach den Schuss des gegnerischen Torwarts. Als Kapitän Max bei der Siegerehrung den Pokal entgegen nahm und allen Anwesenden schon mal ein schönes Weihnachtsfest wünschte, wurde es einem richtig warm ums Herz.

Aufstellung: Aymen Abdeltam, Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Leandro Dohmann, Ramon Dohmann, Kevin Fleischmann, Sotha Ichiki, Tim Koch, Max Potocnik, Engin Romanci.



Bericht: Bernd Bircks

12.11.2011 - FCU - VfB Forstinning / 3 : 1 (1 : 0)

Taktisch richtig eingestellt


Die Experten am Spielfeldrand diskutierten noch lebhaft die taktischen Komponenten des Deutschland-Spiels vom Vorabend; Jogi Löw hatte ein neues Spielsystem ausprobiert und unsere Nationalmannschaft war denkbar knapp einer Niederlage gegen die Ukraine entgangen. Wohltuend, dass Nik Koch die taktische Ausrichtung bei unserer F 1 weitgehend unverändert ließ; neu war nur das – immer wieder gut funktionierende - Stilmittel des diagonalen Flügelwechsels.

Und so ging's auch gleich gut los, als schon in den ersten Minuten Max einen Ball an die Unterkante der Latte setzte, Engin kurz danach herrlich von Daniel freigespielt wurde, dann aber am gegnerischen Torwart scheiterte, und Aymen nur vom dichten Forstinninger Beingewühl im Strafraum am Torschuss gehindert wurde. In der neunten Minute konnte Aymen sich aber durchsetzen und erzielte das 1:0. Weitere gute Angriffe wurden von Kevin und Sebastian mit guten Schüssen abgeschlossen, brachten aber keinen zählbaren Erfolg. Das war gefährlich, denn wenn Forstinning einmal nach vorne kam, musste unsere Defensive um Leandro ihre ganze Geschicklichkeit einsetzen, um ein Gegentor zu vermeiden.

Kurz nach dem Pausentee wurde der Vorsprung aber ausgebaut: Aymen gelang das 2:0 mit einem Drehschuss par excellence. Im Anschluss daran ging komischerweise der Spielfluss völlig verloren. Erst in der 31. Minute zog Engin wieder einmal kontrolliert von der Strafraumkante ab, und danach waren auch wieder einige schnell vorgetragene Konter von unseren Jungs zu sehen. Tim erhöhte mit einem hoch angesetzten Fernschuss wenige Minuten vor Schluss auf 3:0. Dann hatte auch Rafi noch etwas zu tun, als er zwei gefährliche Bälle abwehrte; beim Ehrentreffer der Gäste nach einer Ecke konnte er allerdings nichts machen.

Resümee: Taktisch waren die Jungs besser als die Nationalmannschaft.

Aufstellung: Aymen Abdeltam, Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Leandro Dohmann, Kevin Fleischmann, Tim Koch, Max Potocnik, Engin Romanci.



Bericht: Bernd Bircks

15.10.2011 - FCU - SpV Markt Schwabener Au / 5 : 1 (3 : 0)

Es gibt im Leben unserer sieben- und achtjährigen Sportskanonen neben dem Fußball noch andere Dinge: Wegen einer Geburtsagsfeier fielen an diesem Samstag gleich mehrere Stammkräfte aus. Als dann noch eine Krankmeldung hinzu kam, war klar, dass dieses Spiel ohne Auswechselspieler zu bestreiten war; bei niedrigen Temperaturen auf reifbedecktem Spielfeld vielleicht gar nicht mal die schlechteste Lösung.

 

Der Auftakt das Spiels war vielversprechend: Max Potocnik drehte in der vierten Spielminute einen Eckball von links direkt ins Tor. In den darauf folgenden zehn Minuten agierten die Unterföhringer aber höchst unkonzentriert und gerieten ein ums andere Mal in brenzlige Situationen. Rafi musste mit beherztem Herauslaufen drei Mal in höchster Not retten. In der 13. Minute schickte er Sebastian rechts auf die Reise, der zog mit einem unwiderstehlichen Solo die ganze Auslinie entlang und brachte einen scharfen Ball zur Mitte, den erneut Max im Tor unterbrachte. Wow! Die Standards waren an diesem Tag die Stärke unserer Jungs: Nach einer weiteren Ecke hämmerte Kevin den Ball aus dem Rückraum an die Unterkante der Latte - 3:0. 

 

Ein klares Ergebnis, zwar verdient, aber dem Spielverlauf nicht ganz entsprechend. Auch in der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer nämlich einen offenen Schlagabtausch, und die Unterföhringer wurden auch nicht souveräner, als sie kurz nach der Pause ein Gegentor hinnehmen mussten. Die nötige Sicherheit verdankten sie dann wieder einer tollen Ecke des einen Max (Potocnik), die der andere Max (Lachenmayr) über die Linie drückte. Jetzt verlagerte sich das Spiel in des Gegners Hälfte, Daniel und Christoph fingen zuverlässig alle Bälle schon bei der Mittellinie ab, die Jungs erarbeiteten sich noch viele Chancen und konnten sich über ein weiteres Tor von Max Potocnik freuen.

 

Aufstellung: Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Kevin Fleischmann, Max Lachenmayr, Max Potocnik, Christoph Vogl

 

Bericht: Bernd Bircks

01.10.2011 - FCU - TSV Zorneding / 3 : 0 (1 : 0)

Nach kurzer Abtastphase bestimmte unsere U9 das Spielgeschehen und erspielten sich in der 4. Min. ihre erste Großchance. Nach einem Zuspiel von Engin setzte sich Sebastian energisch an der rechten Außenbahn durch und flankte den Ball scharf auf das Tor, dieser wurde auf dem nassen Rasen immer schneller und konnte gerade noch vom Gästetorwart zur Ecke gelenkt werden. Fast im Gegenzug parierte unser Keeper Rafi den Schuss eines Zornedingers sensationell und verhinderte somit einen Rückstand. Das nächste Ereignis fand in der 10. Min. statt, als Max sich schön durchsetzte und nur durch ein Foulspiel gestoppt werden konnte. Den fälligen Freistoß brachte Tim hart auf das Tor des TSV und hatte Pech, das der Ball nur ans Aliminium klatschte. Den Führungstreffer zum 1:0 erzielte dann Leandro, da er nach einem Eckstoß von Max den Ball mit voller Wucht im Gehäuse der Gäste unterbringen konnte.

Die 2. Halbzeit begann mit einem offenen Schlagabtausch und gerade zum richtigen Zeitpunkt erzielte Ramon nach einem Zuspiel von Max das 2:0 (25. Min.) für seine Mannschaft. Es war weiterhin ein enges Spiel, aber unsere Abwehr um Leandro, Sebastian, Tim und Christoph stand an diesem Tage hervorragend. Zurück zum Spiel, unsere nächste Chance hatte Daniel in der 33. Min. und scheiterte mit seinem Schuss leider am Torwart des TSV, der seinen herrlichen Torschuss gerade noch über die Querlatte lenkte. Die Vorentscheidung fiel schließlich in der 35. Minute, da Max einen Eckball von Tim sehenswert in das Tor des TSV Zorneding köpfte und damit den 3:0 Endstand herstellte.

 

Es spielten:

Bircks Rafi, Bosch Sebastian, Davidson Daniel, Dohmann Leandro (1), Dohmann Ramon (1), Koch Tim, Potocnik Max (1), Romanci Engin, Vogel Christoph

 

Bericht: Eddi Romanci

24.09.2011 - TSV Waldtrudering - FCU / 1 : 3 (1 : 0)

Der FC Unterföhring bestimmte gleich nach dem Anpfiff die Partie und hatte durch Engin die erste Großchance, jedoch wehrte der Torwart der Gastgeber seinen Schuss gerade noch zur Ecke ab. Diese und auch die 5 weiteren Eckstöße innerhalb von 5 Min. brachten nicht den ersehnten Führungstreffer für unsere Jungs ein. Der TSV startete erst in der 6. Min. mit einem Konter ihren ersten Angriff und unsere Elf hatte Glück, dass Daniel den Schuss des gegnerischen Stürmers für seinen geschlagenen Keeper auf der Torlinie klären konnte.

Der FCU erarbeitete sich viele Torchancen, leider scheiterten Tim, Kevin, Ramon, Engin und Daniel am sehr guten Torwart der Gastgeber. Wie es halt im Fußball so ist, erhielten die Gastgeber in der 15. Min. einen Freistoß und prompt wurde dieser unhaltbar für Rafi in den Winkel des Unterföhringer Gehäuses befördert. Nur eine Min. später schoss Daniel nach einem Zuspiel von Leon den Ball knapp über die Latte. Anschließend traf Leandro nur den Pfosten, köpfte in der gleichen Min. den Ball knapp am Tor vorbei und Max verfehlte nach einer Ecke von Tim nur um wenige Millimeter das Tor.

Die 2. HZ sollte für unsere U9 wesentlich besser laufen. Nach einem schönen Solo schoss Daniel (21. Min.) das Spielgerät aus spitzem Winkel an den Innenpfosten und von dort aus sprang der Ball zum 1:1 Ausgleich ins Tor des TSV. Unsere Kids hatten die Partie nun im Griff und durften in der 25. Min. jubeln, da Ramon sich mit einem schönen Alleingang durchsetzen und das 2:1 für seine Mannschaft erzielen. Schließlich wurde der Sack in der 33. Min. zugemacht, da Ramon auf Engin flankte und dieser die Lederkugel zur 3:1 Führung im Tor der Gastgeber unterbrachte. Kurz vor dem Spielende traf der TSV per Bogenlampe glücklicherweise nur den Pfosten und Rafi reagierte blitzschnell und sicherte sich den Ball, somit blieb es beim verdienten Auswärtssieg für den FCU und unser Trainer Nik war erleichtert, dass das Spiel trotz der vielen ausgelassenen Torchancen gewonnen wurde.

 

Es spielten:

Bircks Rafi, Davidson Daniel (1), Dohmann Leandro, Dohmann Ramon (1), Ertl Leon, Fleischmann Kevin, Koch Tim, Potocnik Max, Romanci Engin (1)

 

Bericht: Eddi Romanci

17.09.2011 - FCU - FC Aschheim / 2 : 3 (1 : 1)

Unglücklich verloren

Zitat vom Spielfeldrand: „Ja sapperlott, Du faule Socke". An der Einstellung der Eltern zum Saisonauftakt lag es sicher nicht, dass unsere U9 (für die Nostalgiker: F1) die erste Halbzeit fast vollständig verschlief. Nach zwei oder drei kleineren Chancen ließen sich unsere Jungs komplett in die eigene Hälfte, ja sogar in den eigenen Strafraum zurückdrängen. Schon in der sechsten Spielminute fiel folgerichtig nach einer Unaufmerksamkeit das Gegentor. Und bis kurz vor dem Halbzeitpfiff bekamen die Unterföhringer das Spiel nicht in den Griff. Kennzeichen einer guten Mannschaft ist es, auch aus solchen Phasen das Optimale herauszuholen: Nach einem kurzen Abwurf von Rafi, Daniels klugem Querpass und Leandros langem Ball in die Spitze tauchte Engin vor dem gegnerischen Schlussmann auf und schob die Kugel ins Netz.

Trotz dieses Tors erhofften sich die Unterföhringer Fans eine deutliche Pausenansprache von Trainer Nik Koch. Mangels Bücher schreibender Fußballer in unserer Mannschaft gelangten aber keine Interna aus der Kabine an die Öffentlichkeit. Aber die Unterföhringer waren wacher, schneller, aggressiver. Daniel, der für Stabilität im Mittelfeld gesorgt hatte, musste nach einem umkämpften Ball mit starkem Nasenbluten vom Platz. In diese Phase fiel ein blödes Tor: Die Aschheimer verwandelten einen Eckball direkt, Rafi und Leandro streckten sich vergeblich nach der hohen Bogenlampe. Die Unterföhringer blieben aber überlegen und tauchten mit Ramon und Max immer wieder vielversprechend am gegnerischen Strafraum auf; auch das Spiel über die Flügel mit Sebastian, Tim und Christoph wirkte jetzt durchdacht und gefährlich. Dennoch: Nach einem Unterföhringer Freistoß starteten die Aschheimer einen Konter, bei dem drei Stürmer nur einem Unterföhringer Abwehrspieler gegenüberstanden und erhöhten auf 1:3. Mit dem Schlusspfiff verlängerte Engin mit dem Knie noch eine Flanke von Daniel ins Tor, für einen Punkt reichte es heute aber leider nicht.

 

Aufstellung: Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Leandro Dohmann, Ramon Dohmann, Tim Koch, Max Potocnik, Engin Romanci, Christoph Vogl

 

Bericht: Bernd Bircks

24.07.2011: Turnier in Allach

 

Dritter beim Würm-Cup

 

Eine Niederlage, zwei Unentschieden und ein Sieg – das ist ein stabiler Mittelfeldplatz. Unsere F3 konnte bei diesem gut organisierten Turnier im Münchner Nordosten mit allen Mannschaften mithalten, versäumte es aber, die eine oder andere Chance zu einem Tor zu machen. Beide Unentschieden endeten 0:0: Gegen den Turnierausrichter TSV Allach 09 führte auch ein deutliches Übergewicht kaum zu Tormöglichkeiten, aber im Spiel gegen den späteren Turniersieger DJK Fasangarten zischte ein Ball von Ilias nur hauchdünn über das Tor. Auch bei der 0:2-Niederlage gegen den TSV Bergkirchen fiel kein Tor für den FC Unterföhring, obwohl der Ball einige Male einschussbereit dazuliegen schien; Simon setzte einen guten Schuss etwas zu hoch an. Umso versöhnlicher war dann das Turnierende, als unsere Jungs das abschließende Spiel gegen den TSV Feldkirchen in der vorletzten Minute mit 1:0 für sich entschieden: Christoph fing per Kopf einen Abschlag des gegnerischen Torwarts ab, Leon passte mit guter Übersicht weiter zu Max, der den Ball sicher im Tor unterbrachte.

Im Lauf des Turniers hatten sich die Jungs ganz gut eingespielt; Torwart Maxim strahlte souveräne Ruhe aus, Christian erwies sich als starker Verteidiger, Tim schob das Spiel in gewohnter Weise über den linken Flügel nach vorn, Sotha überzeugte mit seiner Durchsetzungskraft im Mittelfeld und Rafi schloss in der Nachspielzeit einen flotten Sprint am rechten Flügel mit einem gefährlichen Pass nach innen ab. Da war auch Trainer Nik Koch, der vorher die mangelhafte Chancenverwertung kritisiert hatte, mit seinen Schützlingen wieder zufrieden.

 

Aufstellung: Raphael Bircks, Max Dulic, Leon Ertl, Sotha Ichiki, Tim Koch, Christian Krobath, Maxim Miklitz, Ilias Nassiri, Simon Ortner, Christoph Vogl

 

Bericht: Bernd Bircks



09.07.2011: Turnier beim FC Schwabing

 

Dritter beim Schwabinger V-Markt-Turnier

 

Die Turnierleitung war höchst flexibel: Nachdem von sieben angemeldeten Teams zwei nicht erschienen waren (Forstenried und ESV München), verkürzte sich der Spielplan von 21 auf 10 Partien. Statt zehn wurde deshalb zwanzig Minuten gespielt und unsere F2 hat eine insgesamt gute Leistung abgeliefert. 

Im Auftaktspiel gegen FC Schwabing III kamen allerdings noch drei schwierige Umstände zusammen: Der Gegner – und spätere Turniersieger – stellt spielerisch ein Klasse für sich dar, das größere Spielfeld war ungewohnt und – eigentlich hatten wir geglaubt, dieses Phänomen sei überwunden – unsere Jungs waren um Viertel nach neun noch nicht wach. Das erste Gegentor fiel schon in der ersten Minute und – so ehrlich muss man sein - die 5:2-Niederlage entsprach dem Spielverlauf. Immerhin erzielten Tim mit einem schönen Weitschuss und Max nach guter Flanke von Sebastian zwei Treffer. Schwabing III – FCU 5:2

Deutlich munterer gingen die Unterföhringer gegen den TSV Allach 09 zu Werke. Daniel trug in der sechsten Minute ein tolles Solo über den linken Flügel vor und bediente Engin, der sich die Chance zum 1:0 nicht nehmen ließ. Danach verloren die Jungs den Faden zwar wieder ein wenig, erarbeiteten sich aber trotzdem ein paar Chancen: Ramon setzte einige Schüsse ab, und auch Max hatte gute Szenen. Positiv wirkte sich Leandros Leistungssteigerung aus, der die Abwehr sicher zusammenhielt. In der Schlussminute stellte wieder Engin mit einem trockenen Schuss den 2:0-Endstand her. FCU – Allach 09 2:0

Als unmittelbar vor Spielbeginn gegen FC Schwabing II der herausragende Keeper von Schwabing I Position im gegnerischen Tor bezog, war allen Zuschauern klar, dass ein torloses Remis aus Unterföhringer Sicht die optimale Ausbeute aus diesem Spiel sein würde. Die Mannschaften waren gleichwertig, aber unsere Jungs wollten’s wissen: Mit einer kämpferischen Leistung und einer guten Raumaufteilung  - mittlerweile hatten sie sich an das große Spielfeld gewöhnt - erreichten sie den zweiten Sieg des Tages. Das entscheidende Tor wurde in der 19. Minute von Sebastian mit einem langen Sprint am rechten Flügel und gutem Pass auf Engin eingeleitet, der uneigennützig den freistehenden Max anspielte; dieser ließ sich auch durch einen guten Torwart nicht beirren und traf. Die Freudensprünge der mitgereisten Eltern waren auch sehenswert. Schwabing II – FCU 0:1

Der Spielplan sah vor, dass unsere F2 im letzten Spiel gegen FC Schwabing I antreten musste, eine Mannschaft, die sich aus Spielern zusammensetzte, die ein Jahr älter und damit einfach körperlich überlegen waren. Dieses Spiel ging 0:3 verloren; leider, denn auch in diesem Spiel zeigten unsere Jungs eine gute kämpferische Leistung. Rafi hielt einige schwierige Bälle, das Defensivverhalten der ganzen Mannschaft war gut, und eine dicke Torchance blieb ungenutzt. FCU – Schwabing I 0:3

Alle Spieler gingen mit einer Medaille und einem Getränkegutschein vom Turniersponsor nach Hause. Gut unterrichtete Kreise berichten, dass der Gutschein in den meisten Fällen von den Eltern eingezogen wurde.

 

Aufstellung: Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Leandro Dohmann, Ramon Dohmann, Tim Koch, Max Potocnik, Engin Romanci          

 

Bericht: Bernd Bircks

25.06.2011: Turnier beim TSV Dorfen

 

Turniersieg!!!

 

Obwohl unsere Jungs im Eröffnungsspiel gegen die Gastgeber mehr von der Partie hatten, langte es gegen den TSV Dorfen nur zu einem torlosen Remis. Auch im zweiten Spiel gegen die SpVgg Neuching sah es lange nach einem 0:0 aus, jedoch köpfte Ramon 2. Min. vor Ende der Begegnung den Ball vor die Füße von Engin und dieser schoss das Spielgerät aus spitzem Winkel unhaltbar ins Kreuzeck des Neuchinger Tors. Die 1:0 Führung gab unsere U9 nicht mehr aus Hand und fuhr somit ihren ersten Sieg ein. 

Im dritten Spiel des Turniers dominierten unsere Buben gegen den FC Erding das Spielgeschehen und fegten den Gegner förmlich vom Rasen. Die ersten vier Treffer erzielten Engin

(4. / 6. Min.) und Max (7. / 8. Min.) jeweils per Doppelpack. Danach markierte Ramon per Weitschuss das 5:0 (9. Min.) für seine Mannschaft. Anschließend konnte Sebastian, nach einem Pfostenschuss von Engin, den Abpraller zur 6:0 (10. Min.) Führung für den FCU verwerten. Nur 1 Min. später hielt der Edinger Torwart einen Schuss von Tim nicht fest und Engin schob die Lederkugel dankend zum 7:0 ein. Es kam noch besser, da Sebastian sich in der 12. Min. schön durchsetzte und, nachdem er beim ersten Versuch nur den Pfosten traf, danach die Lederkugel mit voller Wucht in die Maschen des Erdinger Gehäuses zum 8:0 Endstand schoss. Auch im dritten Spiel blieb unser Torwart Maxi ohne Gegentor und der FCU zog mit dem 8:0 Sieg verdient ins Endspiel ein.

Dort wartete mit der SpVgg Altenerding der stärkste Gegner des Turniers auf den FCU. Nach anfänglich ausgeglichener Partie gewannen die Alterdinger die Oberhand und unsere Jungs hatten in der 8. Min. doppelt Glück, da der Gegner innerhalb von 30 Sekunden 2 x nur den Pfosten traf. Anschließend wurden unsere Kids hellwach und nahmen das Blatt in die Hand. Nach einem Zuspiel von Ramon erzielte schließlich Engin (8. Min.) mit der Hacke den Führungstreffer für seine Mannschaft. Das Spiel blieb weiter spannend! Die Minuten verstrichen zwar und die Uhr tickte für uns, jedoch übten unsere Buben weiterhin Druck auf das gegnerische Tor aus. Das erlösende Tor fiel schließlich in der 18 Min. Ramon flankte den Ball in den Strafraum und Engin beförderte diesen mit dem Oberschenkel in das Tor der Altenerdinger. Unsere Mannschaft blieb beim Turnier in Dorfen ohne Gegentreffer und nicht nur unser Trainer Nik und seine Jugendspieler, die jeder einen großen Pokal mit der Aufschrift „1.Platz“ stolz nach Hause trugen, waren mit dem Turnierverlauf zufrieden, sondern auch ihre mitgereisten Familienangehörigen..

 

Aufstellung: Bosch Sebastian (2), Dohmann Leandro, Dohmann Ramon (1), Fleischmann Kevin, Maxi Getzreiter, Koch Tim, Potocnik Max (2), Romanci Engin (6)

 

Bericht: Eddi Romanci