20.05.2012 - FCU - JFG München-Land-Nord / 4 : 1 (2 : 0)

Die U13 des FCU empfing heute die JFG München-Land-Nord. Nach bereits zehn Spielen ohne Niederlage sollte heute wieder ein Sieg her. Mit diesem Vorsatz begannen die Jungs auch von Anfang an das Spiel an sich zu reißen und die Gäste unter massiven Druck zu setzen. Die sich ergebenden Möglichkeiten konnten zunächst nicht genutzt werden, da die Gäste direkt vor dem Tor relativ dicht standen. Daraus ergaben sich Räume im Mittelfeld und die Chancen zu Distanzschüssen. Eine solche nutzte Luca Iatrino in der 5. Spielminute mit einem tollen Schuss zum 1:0! Und so ging es weiter. Die Gatsmannschaft mit Ballbesitz kam kaum über die Mittellinie oder gar Tornähe. Aufgrund dieses harmlosen Verhaltens der Jungs von München-Land-Nord konnten beide Außenverteidiger weit mit aufrücken und für zusätzlichen Druck sorgen. In der 14. Minute traf Nikolaos Mangasaros wieder mit einem Distanzschuss zum 2:0. Zu diesem Zeitpunkt beherrschte der FCU das Spiel vollkommen und beinahe nach Belieben. Erst in der 23. Spielminute tauchten die Gäste vor dem FCU-Tor auf, dafür aber gleich mit einer hochkarätigen Chance, die Clemens Heims mit einer tollen Parade jedoch zunichte machen konnte. Danach derselbe Spielverlauf wie zuvor - FCU auf das Tor der Gäste. Jedoch konnte vor der Halbzeitpause kein weitere Treffer erzielt werden.

Auch in der zweiten Spielhälfte setzte der FCU sein tolles Spiel fort. Die Jungs ließen den Ball und den Gegner laufen, kombinierten geschickt und wollten das nächste Tor. Das gelang Jasper Haag in der 34. Minute mit einem satten Schuss - 3:0. Bereits eine Minute später traf er wiederum das Tor - Außenpfosten - Pech! Nach dem 3:0 nahmen die Jungs bei den hochsommerlichen Temperaturen etwas das Tempo aus dem Spiel und ließen den Gästen mehr Raum. Die eigenen Chancen wurden weniger und die Vorstöße der Gäste über die Mittellinie wahrnehmbar. Doch in der 44. Minute konnte Luca Huttner einen abgewehrten Schuss von Nils Steinhauer zum 4:0 aus kurzer Entfernung einschießen. Zwei Minuten später gelang den Gästen nach einem Konter das 4:1. In Überzahl vor dem Tor - da war Clemens Heims machtlos. Das war und blieb die einzige Chance der JFG in der zweiten Halbzeit. Auch mit gedrosseltem Tempo beherrschte die U13 des FCU das Spiel souverän und ließ sich auch von gelegentlichen "Frustfouls" des Gegners nicht aus der Ruhe bringen.

Jungs - wie letzte Woche: ein tolles Spiel! Es macht Riesenspaß euch zuzuschauen!

 

Es spielten:

Clemens Heims, Marvin Kretzschmar, Nikolaos Mangasaros(1), Dominic Schnabel, Luca Iatrino(1), Tim Gerstewitz, Alexander Hollmeier, Luca Huttner(1), Jonas Naumann, Jasper Haag(1), Nils Steinhauer 

 

Bericht: Thomas Gerstewitz

12.05.2012 - JFG TaF Glonntal 2 - FCU / 1 : 1 (1 : 1)

Heute galt es, gegen den Tabellführer zu bestehen. Voller Selbstvertrauen ob der bisher niederlagenfreien Rückrunde setzten die Unterföhringer die Glonntaler von Beginn an unter Druck. Engagierte Zweikämpfe und gutes Zusammenspiel bescherten dem FCU durchaus gute Chancen und die Abwehr mit Luca Iatrino, Tim Gerstewitz und Jasper Haag verwehrten dem Gegner jegliche Möglichkeit gefährlich vor dem Unterföhringer Tor aufzutauchen. Mehrere gute Freistoßgelegenheiten durch Jasper Haag gingen knapp vorbei oder wurden noch zur Ecke abgewehrt. Dominic Schnabel und Marvin Kretzschmar sorgten vor allem auf der rechten Seite für viel Druck auf die Glonntaler Abwehr. Und so war es folgerichtig, dass Mitte der ersten Halbzeit nach einer wunderschönen Kopfballverlängerung durch Dominic Schnabel Marvin Kretzschmar mit einem tollen Schuss zum 1:0 verwandeln konnte. Die TaF Glonntal bemühte sich nach diesem Treffer sichtlich um mehr Spielanteile, jedoch hatten die Unterföhringer das Spiel weiterhin voll im Griff störten ihn früh und ließen keine gegnerischen Chancen zu. Bis zur vorletzten Spielminute der ersten Halbzeit. Infolge eines Mißverständnisses mit dem Schiri war der FCU noch im Wechseln begriffen, als der Schiri das Spiel freigab und zwei Glonntaler allein vor dem Tor standen, da die Zuordnung in der Hintermannschaft aufgrund des Wechsels nicht vorhanden war. 1:1 Ausgleich! Kurz darauf Halbzeitpause.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit setzte der FCU sein Spiel fort und den Gegner weiterhin gut unter Druck. Nach einer Ecke kurz nach Wiederanpfiff versuchte der Glonntaler Torwart den Ball über die Latte zu wischen. Obwohl der Ball anschließend im Tor des Gegners lag, sah der Schiri diese Torwartaktion als gelungen an und erkannte auf Ecke statt auf Tor - Pech für den FCU und Glück für Glonntal. Im weiteren Verlauf des Spiels konnte sich der Gegner nun doch etwas steigern und mehr und mehr Spielanteile erkämpfen. Doch der FCU kämpfte mit, blieb immer gefährlich und ließ hinten nur einmal dem Gegner eine richtig "heiße" Chance. Doch jetzt hatten unsere Jungs Glück und Jasper Haag lenkte den Ball an die Latte. Kurze Zeit später pfiff der Schiri direkt nach seiner Ansage "Noch eine Minute" ab und besiegelte somit das Endergebnis von 1:1.

Jungs - das war ein tolles Spiel! Leidenschaft, Engagement, Spielfreude und Kampf - bravo, bravo, bravo!

 

Es spielten:

Clemens Heims, Marvin Kretzschmar(1), Nikolaos Mangasaros, Dominic Schnabel, Luca Iatrino, Tim Gerstewitz, Alexander Hollmeier, Luca Huttner, Jonas Naumann, Florian Bircks, Jasper Haag, Nils Steinhauer 

Bericht: Thomas Gerstewitz

29.04.2012 - FCU - TSV Schwabhausen / 3 : 0 (0 : 0)

Schwere Geburt


Das Spiel gegen den Tabellenletzten, den TSV Schwabhausen, sollte eine eindeutige Sache werden, sowohl vom Ergebnis, als auch von der Spielgestaltung her. In Sachen Spielgestaltung wurde es das auch. Die Gegner waren trotz einzelner Vorstöße über die Mittellinie insgesamt chancenlos im wahrsten Sinne des Wortes. Die Jungs vom FCU machten von der ersten Minute an ihr Spiel, kombinierten gut und druckvoll und hatten Chancen ab der ersten Minute. Dabei sollte es aber zunächst auch bleiben - bei den Chancen. Die drei größten Aktivposten beim Vereiteln möglicher FCU-Tore waren: Pfosten - Latte - Pfosten. Zusätzlich hatte der gegnerische Torhüter einen guten Tag und so lautete der Pausenstand 0:0!

Kurz nach Beginn der zweiten Spielhälfte gelang Flo Bircks mit einem tollen Distanzschuss das 1:0. Zwei Minuten später, nachdem zuvor Marvin Kretschmar am Torhüter der Schwabhausener und im Nachschuss an der Latte scheiterte und Dominic Schnabel danach den Pfosten traf, konnte wiederum Flo Bircks zum 2:0 erhöhen. Danach fiel trotz zahlreicher Möglichkeiten kein weiteres Tor. Erst in den letzten 10 Minuten konnte Dominic Schnabel zum 3:0 Endstand vollenden.

Aufstellung: Marvin Kretzschmar, Nikolaos Mangasaros, Dominic Schnabel (1), Luca Iatrino, Mika Stopka, Tim Gerstewitz, Alexander Hollmeier, Luca Huttner, Jonas Naumann, Florian Bircks (2) , Jasper Haag, Nils Steinhauer

 

Bericht: Thomas Gerstewitz

21.04.2012 - SV Waldeck-O. M. - FCU / 1 : 1 (0 : 0)

Heute ist die U13 des FCU zu Gast beim Tabellenzweiten, dem SV Waldeck-Obermenzing. Für den FCU besteht die Chance mit einem Sieg nach Punkten aufschließen zu können.

Das Spiel beginnt zunächst verhalten und findet zwischen den Strafräumen statt. Nach dem anfänglichen "Abtasten" zeigen sich leichte Vorteile für den FCU. Trotzdem dauert es fast zehn Minuten bis unseren Jungs die erste Chance gelingt. In der 14. Minute bekommt der FCU ein Tor durch Marvin Kretzschmar aufgrund gefährlichen Spiels gegen den Torwart das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0 nicht anerkannt. Diverse nachfolgende Mini-Chancen werden durch die gegnerische Abwehr vereitelt. Es bleibt bei einem insgesamt chancenarmen Spiel für beide Seiten. Der FCU fängt sicher und souverän die gelegentlichen gegnerischen Angriffe ab, leitet selber Angriffe ein, die jedoch zumeist in der gegnerischen Abwehr hängen bleiben ohne für zwingende Gefahr zu sorgen. Einzig das Eckenverhältnis der ersten Halbzeit mit 6:2 Ecken für den FCU gibt die Spielanteile wieder.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit machen die Waldecker wesentlich mehr Druck als zuvor. Sie gehen aggressiver in die Zweikämpfe und attackieren bereits in des Gegners Hälfte und erzielen damit spürbar Wirkung. Jetzt werden ihre Angriffe gefährlich und der FCU hat zu kämpfen, diesem Ansturm stand zu halten. Gerade als unsere Jungs das Spiel wieder in den Griff bekommen können die Waldecker das 1:0 erzielen. Unglücklicher geht es kaum: vom Pfosten prallt der Ball an den Rücken des fehlerfrei agierenden Torhüters Clemens Heims und kann dann von einem Waldecker über die Linie gedrückt werden. Doch die Jungs des FCU lassen sich von diesem Treffer nicht einschüchtern und ziehen ihr Spiel auf. Vor allem über die linke Seite kann Mika Stopka immer wieder Angriffe aus der Abwehr heraus einleiten. Ein solches Zuspiel auf Florian Bircks, dessen Doppelpass mit Marvin Kretschmar und Florians endgültiger Pass auf Dominic Schnabel war der schönste Spielzug des FCU und zugleich der Ausgleich zum 1:1 durch Dominic Schnabel in der 51. Spielminute. Danach bemühten sich beide Mannschaften sichtbar um den Sieg. Auf Angriff folgte der Gegenangriff - Zug um Zug. Insgesamt konnte der FCU die besseren Chancen verzeichnen, sie aber nicht nutzen. Zwei Minuten vor dem Abpfiff lag Florian Bircks das 2:1 auf dem Fuß - der gegnerische Torwart irgendwo zwischen Mittellinie und Strafraum - jedoch konnte Florians Schuss noch zur Ecke abgewehrt werden. So blieb es, wie bereits im Hinspiel, beim 1:1.

Luca Iatrino, der sich in der ersten Halbzeit verletzte, wünschen wir gute Besserung und baldige Genesung!

 

Es spielten: Clemens Heims, Marvin Kretzschmar, Nikolaos Mangasaros, Dominic Schnabel (1), Luca Iatrino, Mika Stopka, Tim Gerstewitz, Alexander Hollmeier, Luca Huttner, Jonas Naumann, Florian Bircks , Jasper Haag

 

Bericht: Thomas Gerstewitz

25.03.2012 - FCU - ESV Freimann / 3 : 0 (2 : 0)

Nach dem Unentschieden beim SV Untermenzing letztes Wochenende empfing die U13 des FCU heute den VfR Garching zu Hause. Mit einem Sieg wollte man den Anschluss an die führende Tabellengruppe halten.

Beide Mannschaften starteten engagiert und konnten jeweils nach Freistößen aus dem Mittelfeld heraus in den ersten drei Minuten je eine gute Chance verbuchen. Marvin Kretzschmar traf das Außennetz und Clemens Heims konnte im Gegenzug das Führungstor für die Gäste vereiteln. Danach verlief das Spiel zumeist zwischen den Strafräumen wobei der FCU die stärkeren Spielanteile hatt, die Gäste jedoch immer gefährlich blieben. Mitte der ersten Halbzeit flankte Marvin Kretzschmar entlang der Grundlinie über den Torwart der Garchinger hinweg und Dominic Schnabel war mit dem Kopf zur Stelle: 1:0! Danach war der FCU die bestimmende Mannschaft und spielte vermehrt Chancen heraus. In der 23. Spielminute erkämpfte sich Jasper Haag in der gegnerischen Hälfte den Ball, schaute und passte überlegt und präzise auf Dominic Schnabel der zum 2:0 Pausenstand einschieben konnte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit begannen die Gäste etwas intensiver als der FCU und konnten sich mehrere Chancen erspielen. Nach 10 Minuten übernahm dann der FCU jedoch nahezu vollständig. Chance auf Chance wurde herausgespielt - aber nicht verwertet. In der 50. Spielminute konnte Nils Steinhauer dann aber nach einem abgefälschten Freistoß zum 3:0 erhöhen. Danach war es wie verhext: Chancen im Minutentakt, die Gäste bekommen oft den Ball vor ihrem Tor nicht weg und die Gastgeber bekommen ihn nicht hinein. Nahezu jeder Mitspieler des FCU "darf" schießen - aber keiner trifft! In der Nachspielzeit gelingt dem VfR Garching noch ein nenneswerter Angriff - jedoch geht es den Gästen genauso wie dem FCU: sie treffen das Tor nicht. Somit bleibt es beim verdienten 3:0 für den FCU.

 

Es spielten: Clemens Heims, Marvin Kretzschmar, Nikolaos Mangasaros, Dominic Schnabel (2), Luca Iatrino, Mika Stopka, Tim Gerstewitz, Alexander Hollmeier, Luca Huttner, Jonas Naumann, Nils Steinhauer (1), Jasper Haag

 

Bericht: Thomas Gerstewitz

11.03.2012 - FCU - ESV Freimann / 2 : 0 (0 : 0)

Zum Auftakt der Rückrunde ist der ESV Freimann bei der U13 des FC Unterföhring zu Gast. Das Hinspiel im September konnte mit 3:0 gewonnen werden und auch heute hatte man vor, die drei Punkte nicht herzugeben.

Die erste Halbzeit bot - entgegen den in drei Testspielen in der Vorbereitung geweckten Erwartungen - wenig an Berichtenswertem. Einer links vorbei, einer rechts vorbei, einer drüber und nur ein Schuß von Marvin Kretzschmar in der 25. Spielminute war wirklich gefährlich, jedoch konnte der Freimanner Torwart ihn kurz vor der Linie halten. Das Spiel zerfahren, die gefühlte Hälfte der Spielzeit der Ball im Seitenaus oder beim Einwurf, ging es die Linien hoch und runter ohne auf beiden Seiten wirklich für Gefahr zu sorgen. Offensichtlich klappte es mit dem Zusammenspiel nicht so, wie man es wollte oder gar erwartet hat.

Nach einer motivierenden Ansprache des Trainers in der Pause und Wiederanpfiff sah man nun ein anderes Spiel. In den ersten zehn Minuten kam der FCU zu Chancen im Minutentakt und Dominic Schnabel konnte in der 35. Spielminute zum 1:0 verwandeln. Der Mannschaft gelang es im Gegensatz zur ersten Halbzeit weitaus besser, den Ball im Spiel zu halten und den Gegner unter Druck zu setzen. Vor allem über die linke Seite konnten einige gute Angriffe vorgetragen werden, denen beim Abschluss allerdings das Quentchen Glück fehlte. Mitte der zweiten Halbzeit ließ der Druck des FCU etwas nach und das Spiel verlor an Tempo, jedoch zog der FCU in den letzten zehn Minuten wieder an und trug in kurzen Abständen seine Angriffe vor der Gäste Tor. Nikolaos Mangasaros traf in der 53. Spielminute mit einem tollen Distanzschuss seines linken (!) Fußes zum 2:0. Danach erarbeitete sich der FCU noch einige Chancen, jedoch war nichts Zwingendes mehr dabei. Somit blieb es beim 2:0 und die gewonnenen drei Punkte lassen den Anschluss an das Führungstrio der Tabelle halten.

 

Es spielten:

Clemens Heims, Marvin Kretzschmar, Nikolaos Mangasaros (1), Dominic Schnabel (1), Luca Iatrino, Mika Stopka, Tim Gerstewitz, Alexander Hollmeier, Luca Huttner, Jonas Naumann, Nils Steinhauer

12.02.2012 - 4. Janus TV-Cup (D2)

Verdienter Turniersieg


Bis zum letzten von zwölf Turnieren mussten Berit Karsch und Stefan Wilmes, beim FCU verantwortlich für den Jugendbereich und Organisatoren der drei gelungenen Turnierwochenenden, auf den ersten Unterföhringer Turniersieg warten. Dann aber war es soweit: Unsere D 2 legte ein blitzsauberes Turnier hin und gewann das Finale knapp, aber verdient gegen die Nachbarn aus Ismaning.

Zugegeben: Der Verfasser dieses Artikels war zweieinhalb Minuten verspätet in die Halle gekommen und rieb sich erstaunt die Augen, da die FCU-D2 zu diesem Zeitpunkt schon 3-0 gegen den TSV Allershausen führte. Die Gründe waren aber schnell ausgemacht: In der Unterföhringer Mannschaft trafen am heutigen Tag alle Tugenden guten Fußballs aufeinander: Die Vielseitigkeit von Tobias und Simon, die auf verschiedenen Positionen eine gute Figur abgaben, das Durchsetzungsvermögen von Marina und Felix, die den Gegnern schnell den Schneid abkauften, technische Kabinettstückchen und Torgefahr am linken Flügel mit Dominic und Flo, die Ballsicherheit von Nils und Lentin auf rechts sowie Leas und Linus' ständiger Wirbel, durch den immer Unruhe in der gegnerischen Hälfte herrschte. Dass man nach dem 3-0 einen Gang herabschaltete und das Spiel nach Hause spielte, ärgerte nur den verspäteten Zuschauer. Am Ende war ein ungefährdeter 4–1-Sieg zu beklatschen.

Ob es daran lag, dass sich nach einem klaren Auftaktsieg ein bisschen zu viel Sicherheit einschlich? Gegen den TSV Dorfen taten sich unsere FCU-ler jedenfalls schwerer, und es dauerte einige Minuten bevor auf der Anzeigetafel die Führung aufleuchtete; Flo hatte zwei Mal getroffen. Bei diesem Spiel wurde aber auch deutlich, wie gut es einer Mannschaft tut, wenn sie einen starken Fußballer im Tor stehen hat. Clemens nämlich sorgte in mehreren Szenen für einen vielversprechenden Spielaufbau und scheute auch nicht davor zurück, gelegentlich seinen Strafraum zu verlassen und per Kopfball vor heranstürmenden Gegnern zu klären. Kurz vor der Schlusssirene fischte er noch einen Ball aus dem Eck und rettete seiner Mannschaft den 2-1-Sieg.

Der Einzug ins Halbfinale war damit schon vor dem abschließenden Gruppenspiel gesichert und so gingen unsere Mädchen und Jungs gegen den SV Riedmoos nicht mehr ganz so zielstrebig zu Werke; Dominics Treffer zum 1-0 wurde kurz vor Spielende ausgeglichen. Mit diesem Unentschieden hatte der FCU sieben Punkte erreicht und konnte sich über den Gruppensieg freuen.

Das Halbfinale gegen FC Eintracht München war ein enges Spiel. Trainer Sogojeva führte im Vergleich zu den Gruppenspielen etwas weniger Wechsel durch, um den Spielfluss zu erhalten, und letztlich gab ihm das Ergebnis Recht. In einer hart umkämpften Partie, in der Führungen immer nur von kurzer Dauer waren, setzten sich unsere Unterföhringer nach Toren von Flo und Dominic mit 3-2 durch.

Im Finale herrschte dann fast schon familiäre Stimmung; einige Spieler der rivalisierenden Mannschaften würden sich am nächsten Tag wieder als Klassenkameraden treffen und auch in den Reihen der Eltern und der älteren Jugendspieler vermischten sich die Anhängerschaften der beiden Finalteilnehmer FC Ismaning und FC Unterföhring. Als die Schlusssirene ertönte stand es 2-2; das 7m-Schießen musste die Entscheidung bringen. Die Unterföhringer Schützen Lentin, Linus, Dominic, Flo und Tobias verwandelten allesamt sicher und setzten die nachfolgenden Ismaninger Schützen somit unter Druck. Clemens ließ sich Zeit bis zum letzten Schuss; aber den hielt er.

 

Aufstellung: Marina Behr, Lea Lazarevic, Florian Bircks, Simon Bodner, Clemens Heims, Linus Marchand, Felix Martens, Dominic Schnabel, Lentin Sogojeva, Nils Steinhauer, Tobias Wegner

 

Bericht: Bernd Bircks