28.05.2011: FC Unterföhring – VfB Forstinning 4 : 0 (3 : 0)

 

Überlegener Sieg

 

Die Randnotizen zuerst: In Abwesenheit von Trainer Nik Koch coacht Co-Trainer Felix Karsch unsere F 2 umsichtig und souverän, auch der Einlauf zu Spielbeginn mit Winken zum Publikum und Shake-Hands aller Spieler verläuft schon sehr routiniert. Und dass es die F 2 ist und nicht die Erste des FCU fällt spätestens Mitte der zweiten Halbzeit auf, als unser Stürmer Kevin dem Schiedsrichter Stefan Wilmes - nach dessen freundlichem Hinweis, Kevin solle aufpassen, da sein Schnürsenkel offen sei – wortlos den Fuß vor die Nase stellt und dieser sich in aller Ruhe Zeit zum Binden der Schleife nimmt.

 

Das Fußballspiel selbst hat unsere F 2 zu jeder Zeit voll im Griff. Die Abwehr steht sicher, das Mittelfeld gewinnt die Zweikämpfe und die Stürmer sorgen für Unruhe. Die erste ganz dicke Chance führt zwar noch nicht zum Führungstreffer: Ein direkter Freistoß von Leandro kracht an den Pfosten. Aber als Tim in der 9. Minute aus halblinker Position einen langen Ball in die Spitze spielt, vollstreckt Engin gewohnt sicher zum 1–0. Schon vor dem Pausentee fallen zwei weitere Tore: Kevin trifft nach energischem Sprint über das halbe Feld, und Ramon profitiert von einer gemeinschaftlichen Balleroberung der gesamten FCU-Defensive. In der zweiten Hälfte lassen die Jungs den Ball sicher laufen. Vor dem 4-0 zeigt sich, wie viel sie schon gelernt haben: Ramon läuft sich in der Abwehr der Gegner fest, aber anstatt mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, dreht er nach hinten ab, spielt einen klugen Rückpass zu Leandro, der den Ball wieder lang vor das gegnerische Tor schlägt, wo Max Potocnik für den letzten Treffer des Spiels sorgt.

 

Zur Krönung des Spieltags entscheiden unsere Jungs das Siebenmeter-Schießen auch noch für sich – aber dass sie in dieser Disziplin stark sind, wissen wir ja.

 

Es spielten: Aymen Abdeltam, Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Leandro Dohmann, Ramon Dohmann, Maximilian Dulic, Kevin Fleischmann, Tim Koch, Max Potocnik, Engin Romanci

 

Bericht: Bernd Bircks

U8: FC Unterföhring – SV Hohenlinden  1 : 3 (0 : 1)

 

Chancen vergeben

 

Unsere Buben standen gegen den SV Hohenlinden von Anfang an unter Druck und hatten Glück, dass es nach 20 Sek. nicht 0:1 stand und der erste Torschuss der Gäste nur knapp sein Ziel verfehlte. Es folgten innerhalb von 7 Min. drei brandgefährliche Eckstöße, jedoch konnte diese unser Abwehrchef Leandro, der wieder eine hervorragende Leistung zeigte, allesamt klären. Die verdiente Führung für den SVH fiel in der 8. Min., als der Gegner einen Abpraller verwerteten konnte. Nur 1 Min. später setzte sich Engin schön durch, aber sein Torschuss ging knapp am Tor vorbei. Der SVH blieb bei seinen Standards stets gefährlich, konnte aber seine Führung nicht ausbauen. Gegen Ende der 1. HZ hatten Ayman, Daniel und Kevin jeweils noch eine gute Torchance, jedoch wurden die Torschüsse durch den Keeper der Gäste entschärft, daher ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause.

Der SV Hohenlinden erwischte auch in der 2. HZ den besseren Start und erspielte sich erneut mehrere Eckstöße.  Eine der Ecken hätte in der 21. Min. fast zum 0:2 geführt, jedoch konnte Max in letzter Sekunde den Ball von der Linie kratzen. In der gleichen Spielminute gab es Eckstoß für den FCU und es war ein totales Durcheinander in der Abwehr des Gegners, aber unsere Jungs bekamen die Lederkugel nicht ins Tor des SV Hohenlinden.

Im Gegenzug gab es einen Eckstoß für die Gäste, der erste Torschuss konnte noch geblockt werden, jedoch gelang es einem Gästespieler aus der Drehung zu schießen und den Ball unhaltbar ins Tor des FCU zu befördern. Leider konnte der SV Hohenlinden nach einem Abspielfehler im Aufbauspiel des FCU den Fehlpass nutzen und auf 0:3 (24.Min.) erhöhen.  Besonders erwähnenswert ist, dass unsere Jungs während des ganzen Spiels kämpferisch alles gaben und nicht den Kopf in den Sand steckten. Daher gehörten die letzten 4 Min. der 2. HZ dem FCU, der sich in der Hälfte des Gegners festspielten. Dies wurde in der 38. Min. mit dem Ehrentreffer belohnt, da Engin nach einer  Vorlage von Ramon den Spielball zum 1:3  einnetzen konnte. Es folgten noch sehr gute Torchancen durch Daniel, Kevin und Leandro, jedoch entschärfte der Keeper des Gegners diese, so blieb es bei diesem Ergebnis und dem verdienten Sieg für den SV Hohenlinden, obwohl für unsere Jungs mehr möglich gewesen wäre, wenn sie ihre Torchancen genutzt hätten.

 

Es spielten: Abdeltan Ayman, Bircks Raphael, Bosch Sebastian, Davidson Daniel, Dohmann Leandro, Dohmann Ramon, Ertl Leon, Fleischmann Kevin, Potocnik Max, Romanci Engin (1)

 

Bericht: Eddi Romanci

14.05.2011: SVN München - FC Unterföhring 2 : 2 (1 : 0)

  

Chancenverwertung ungenügend

 

Ein bisschen Idealismus gehört schon dazu, wenn Du Dich am Samstag früh als Mama oder Papa bei strömendem Regen in Neuperlach an den Spielfeldrand stellst. Die Jungs belohnten uns aber mit einer ausgezeichneten Leistung im ersten Spielabschnitt, und einer guten in der zweiten Halbzeit. Die Gegner hätten sich über einen Rückstand zur Pause von 0:5 nicht beschweren dürfen; die Unterföhringer F 2 hatte hundertprozentige Chancen im Halbminutentakt, die sich aus einem aufmerksamen und aggressiven Spiel der ganzen Mannschaft wie von selbst ergaben. Die Ausbeute aber: Null, wegen eines guten gegnerischen Torwarts, aber auch, weil viele Bälle knapp daneben gingen. Stattdessen fingen die Unterföhringer beim einzigen Angriff der Neuperlacher ein Gegentor ein: Halbzeitstand 1:0 für SVN.

 

Die zweite Hälfte begann wie die erste mit Chancen über Chancen und nach endlosen Versuchen von allen Offensivkräften gelang Engin der erlösende Ausgleichstreffer. Das Spiel war mittlerweile zwar ausgeglichener und es war auch ein Lattenschuss der Gegner zu verzeichnen, aber das leichte Unterföhringer Übergewicht führte zum Führungstreffer: Einen hohen Ball von Leandro fälschte ein Abwehrspieler von SVN mit dem Kopf ins eigene Tor ab. Es gibt noch Gerechtigkeit, mag da manchem Unterföhringer Schlachtenbummler durch den Kopf gegangen sein. Naja, nicht ganz: Auch die Neuperlacher trafen noch einmal. Da gegen Schluss der Ball noch mehrere Male dicht am Unterföhringer Tor vorbeistrich, konnte man mit dem Unentschieden eingermaßen leben. Im abschließenden Siebenmeterschießen glänzten unsere Jungs dann noch: Das 7:3 bei jeweils neun geschossenen Strafstößen war ein überzeugender Abschluss.

 

Es spielten: Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Leandro Dohmann, Ramon Dohmann, Tim Koch, Max Potocnik, Engin Romanci, Christoph Vogl

 

Bericht:Bernd Bircks

07.05.2011: FC Unterföhring - FC Phönix München 1 : 3 (0 : 1)

 

Unglückliche Niederlage

 

Unterföhring ist eine reiche Gemeinde: Schon in der Viertelstunde vor dem Spiel wurden die Zuschauer mit einem anspruchsvollen (und sicher teuren) Rahmenprogramm von der G-Jugend-Trainerin und begabten Frauenkickerinnen mit fußballerischen Kabinettstückchen unterhalten. Ob unsere F2 das hohe technische Niveau würde halten oder sogar toppen können?

In der Anfangsphase sah es nicht danach aus; in einer zerfahrenen Partie kam es nur zu wenigen zwingenden Szenen. Langsam arbeiteten sich unsere Jungs aber in das Spiel hinein und machten mit einem Lattentreffer und einem Fernschuss von Daniel auf sich aufmerksam. Allerdings: Es waren auch brenzlige Situationen im eigenen Strafraum zu überstehen und nach einem abgeblockten direkten Freistoß von Tim schlossen die Gegner kurz vor dem Halbzeitpfiff einen Konter mit dem Führungstreffer ab.

In der zweiten Hälfte wollte die Unterföhringer F2 es aber wissen: Zwei dicke Chancen unserer Stürmer und zwei gefährliche Ecken brachten noch nicht das gewünschte Ergebnis, aber im fünften Anlauf versenkte Engin den Ball mit einem prima Drehschuss im kurzen Eck: 1:1. Kurz darauf musste Raphael weit aus seinem Tor eilen, um vor dem heranstürmenden Gegner zu klären; den Tempogegenstoß zog Ramon bissig bis in den Strafraum durch, aber sein Schuss strich knapp am Pfosten vorbei. Dann hatten die Jungs Pech: Ein verirrter Ball aus der Mitte des Spielfelds landete hoch in unserem Tor. Die Jungs blieben aber dran und setzten Phönix weiter unter Druck. Zählbares kam leider nur für die Gästemannschaft heraus, denn nach einem Gegenangriff stand es 1:3. Dass Engin noch den Pfosten traf und alle drei Stürmer (Max, Engin und Kevin) binnen Sekunden an einem gegnerischen Bein scheiterten oder am Torwart hängen blieben, half nichts. Am Ende reichte es nicht für einen Punkt. Mithalten konnten die Jungs aber voll und ganz. Und das technische Niveau des Rahmenprogramms hatten sie locker auch erreicht.

 

Es spielten: Raphael Bircks, Daniel Davidson, Leandro Dobmann, Ramon Dobmann, Kevin Fleischmann, Tim Koch, Christian Krobath, Max Potocnik, Engin Romanci, Christoph Vogl

 

Bericht: Bernd Bircks

04.05.2011: FC Unterföhring - SC Grüne Heide 2 : 2 (FS)

 

Gerechtes Unentschieden

 

Ein Freundschaftsspiel anstelle des Trainings, das war so recht nach dem Geschmack unserer Jungs. Die Zuschauer sahen bei sonnigem, aber kühlem Wetter eine insgesamt ausgeglichene Begegnung. Unsere Jungs gerieten zwei Mal in Rückstand, zeigten aber eine gute Moral und wurden durch zwei Treffer belohnt: Sebastian erzielte in der ersten Halbzeit das 1:1 nach einem energischen Sololauf. Aymen schoß das 2:2 gegen Ende der Partie, und auch diesem Tor ging ein flottes Sprintduell voraus, das unser Stürmer für sich entscheiden konnte.

Auch der Rest der Mannschaft zeigte eine gute Leistung. Ab und zu wünschte sich Trainer Nik Koch zwar ein etwas konsequenteres Verhalten, wenn der Ball in die Nähe unseres Tores geriet und das 2:1 mag mancher Experte als fast haltbar angesehen haben. Der erfahrene Trainer bot seinem Torwart aber direkt nach Spielschluss die tiefstehende Sonne als Erklärung an. Das ist halt ein Praktiker!

Es spielten: Aymen Abdeltam, Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Max Dulic, Leon Ertl, Sohta Ichiki, Maxime Miklitz, Ilias Nassiri, Simon Ortner

 

Bericht: Bernd Bircks

09.04.2011: TSV Feldkirchen - FC Unterföhring 3 : 0 (1 : 0)

 

Schon beim Warmmachen gibt's Tränen, als Engin von einem verirrten Ball am Bauch getroffen wird. Als Max Potocnik über Schmerzen an der Oberschenkelinnenseite klagt und Rafi beim Einschießen einen Ball ins Gesicht bekommt, sieht es nach einem echten Verletzungsproblem für die Mannschaft von Nik Koch aus. Eine unbegründete Sorge: Die Unterföhringer erwischen einen guten Start. Schon in der zweiten Minute setzt Max einen flachen Schuss an den Außenpfosten und auch danach zeigen sich unsere in rot-schwarzen Trikots angetretenen Jungs aufmerksam und bissig. In der 11. Minute schließt Engin einen Angriff über das ganze Spielfeld nach fünf, sechs Stationen mit einem Schuss knapp links neben das Tor ab.

Chancen für die Feldkirchener? Fehlanzeige, bis in der 15. Minute ein eher harmloser Ball schräg über Mann und Maus hinwegsegelt und sich hinter Rafi an den Pfosten senkt. Glück gehabt, aber Feldkirchen ist jetzt im Spiel. Unterföhring bietet sich jedoch eine weitere Chance: Nach Vorarbeit von Max bleibt Engin in aussichtreicher Position am gegnerischen Torwart hängen. Chancen zu vergeben rächt sich ja oft, so auch heute: In der 19.Minute bringen die Unterföhringer den Ball nicht weg und ein harter hoher Schuss der Gegner schlägt ein.

„Ein völlig unnötiger Rückstand" schimpft Trainer Nik Koch in der Pause. Unterföhring lässt den Ball laufen und spielt besser Fußball, und das setzt sich in der zweiten Hälfte fort. Tim und Leon bauen von hinten auf, das neu formierte Mittelfeld mit Daniel und Sebastian arbeitet fleißig und so kommt es zur nächsten hochkarätigen Chance. Die Feldkirchener sind allerdings abgezockter: Nach einer Unterföhringer Ecke schließen sie einen Konter zum 2:0 ab.

Im weiteren Verlauf ist die Partie ausgeglichen; Maximilian Dulic setzt noch offensive Akzente, die Unterföhringer kommen zu weiteren Tormöglichkeiten, aber auch Rafi rettet zwei Mal innerhalb von wenigen Sekunden in höchster Not nach Feldkirchener Schüssen; auch der Pfosten hilft uns noch einmal. Mit dem Schlusspfiff fällt das 3:0, das den Spielverlauf in keiner Weise widerspiegelt. Zugegeben: Am Verletzungspech lag es nicht.

Es spielten: Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Maximilian Dulic, Tim Koch, Leon Ertl, Max Potocnik, Engin Romanci

 

Bericht: Bernd Bircks

27.02.2011: FC Unterföhring - FC RW Oberföhring 11 : 1

 

Kantersieg

 

Das Spiel gegen unsere Nachbarn aus Oberföhring begann mit einem blitzschnellen Tor, da Engin bereits nach 10 Sek. die 1:0 Führung für seine Mannschaft erzielen konnte. Anschließend war unsere F2-Jugend in allen Belangen überlegen, jedoch konnten sie ihre Überlegenheit vorerst nicht in Tore ummünzen. Daniel konnte sich schließlich in der 9 Min. den Ball im Mittelfeld erkämpfen, sich super durchsetzen und auf das gegnerische Tor schießen. Der Keeper der Oberföhringer wehrte den Schuss von Daniel nur ab und Tim stand goldrichtig und schob den Ball dankend zum 2:0 ins Tor des Gegners.

Anschließend traf Ramon mit einem sehenswerten Freistoß zum 3:0 (13 Min.) für seine Mannschaft. Die nächsten Tore für den FCU Team erzielten Kevin 4:0 (28 Min.), nach einem Zuspiel von Max, Ramon per Lupfer 5:0 (38 Min.), nach einem Einwurf von Max und erneut Kevin zum 6:0 (39 Min.), nach einer Flanke von Max. Beim nächsten Tor zeigte Max sein wunderbares Ballgefühl, da er einen hohen Abschlag des Torwarts elegant annahm und mit einem Kracher das Tor zum 7:0 (44 Min.) erzielte. Nur 2 Min. später setzte sich Daniel schön durch und traf zum 8:0 für den FCU.

Dann gab es ein 7-Meter für den Gegner und unser Trainer Nik musste schmunzeln. Was war passiert? Ein Oberföhringer stürmte mit dem Ball am Fuß in unseren Strafraum und wurde durch Tim verfolgt. Nik gab die Anweisung: "Hau ihn weg" und das ließ sich Tim nicht zweimal sagen und haute den Spieler um. Die Antwort von Nik war: "Ich meinte den Ball und nicht den Spieler". Den fälligen 7-Meter verwandelten die Oberföhringer sicher zum 8:1 (50 Min.) Zwischenstand.

Anschließend konnte Christoph nach einem Zuspiel von Leandro das 9:1 (53 Min.) und Engin mit seinem Doppelpack das 10:1 (58 Min.) und 11:1 erzielen.
Es war für die Zuschauer ein sehenswertes Fußballspiel mit vielen Toren, wobei die Anhänger des FCU sicherlich mehr Freude am Spiel hatten.

Bircks Raphi, Bosch Sebastian, Davidson Daniel, Fleischmann Kevin, Koch Tim, Dohmann Leandro, Dohmann Ramon, Miklitz Maxim, Potocnik Max, Romanci Engin, Vogl Christoph

 

Bericht: Eddi Romanci

06.03.2011: Turnier in Garching


8. Platz

 

Natürlich ist ein achter Platz bei acht teilnehmenden Mannschaften kein gutes Ergebnis. Die Unterföhringer Jungs, die in dieser Zusammensetzung noch kein Spiel oder Turnier bestritten haben, liefern beim Hallenturnier in Garching trotzdem eine recht ordentliche Leistung ab.
FC Unterföhring - 1. SC Gröbenzell 0:1
Die Auftaktpartie gegen den späteren Turnierdritten ist ein typisches Hallenspiel, heiß umkämpft im Mittelfeld. Entschieden wird das Spiel durch einen verlorenen Zweikampf in der vierten Minute, nach dem die Gröbenzeller etwas Platz haben und dies zum 0:1 nützen. Danach schieben unsere Jungs das Spiel immer wieder in die gegnerische Hälfte und zeigen einige sehenswerte Spielzüge über Patrick und Kevin, ohne allerdings so recht zum Abschluss zu kommen. Gröbenzell bleibt bei Kontern brandgefährlich, was Maxi Getzreiter im Unterföhringer Tor die Gelegenheit zu einer tollen Parade gibt. Als kurz vor Schluss ein weiterer Schuss knapp am Unterföhringer Tor vorbeistreicht, muss man anerkennen, dass der Gegner angesichts der Chancen eine verdiente Führung nach Hause spielt. Trotzdem: 0:1 ist immer irgendwie unglücklich.
SpVgg Hebertshausen - FC Unterföhring 4:0
Ein überfallartiger Beginn der Hebertshausener (später Turnierzweiter), die mit einer ganzen Reihe körperlich sehr starker (F3?-) Spieler aufwarten können. Obwohl sich unsere Jungs ein ums andere Mal mutig in die Schüsse der Gegner werfen, fällt in Minute 3 fast zwangsläufig das 1:0. Die Unterföhringer sind dem Ausgleich aber denkbar nahe: Nach einem langen Ball in die Spitze zieht Engin ohne lang zu zögern ab, trifft aber nur die Querlatte. Fast im Gegenzug muss unser Team das 2:0 hinnehmen und keine Minute später das 3:0. Valentin rettet kurz darauf mit einem perfekten Tackling; das 4:0 gegen Ende der Partie kann dann aber keiner verhindern. Letzte Szene: Maxi Dulic schließt ein gutes Solo mit einem harten Schuss ab, findet aber im gegnerischen Torwart seinen Meister.
FC Unterföhring - VfR Garching 1:1
Trotz zweier Niederlagen starten die Jungs mit großer Motivation ins letzte Gruppenspiel. Und sie werden belohnt: Nach einer Ecke von Rafi vollendet Engin zum 1:0. Engin hat kurz darauf auch das 2:0 auf dem Fuß, aber der Ball bleibt im Garchinger Abwehrverbund hängen. Schade, denn in der Folge bekommen die Unterföhringer den Ball kaum mehr aus der eigenen Hälfte. Dies rächt sich, als in der 5. Minute das 1:1 fällt. Als die Garchinger kurz darauf auch noch den Pfosten treffen, müssen wir mit dem Unentschieden schon fast zufrieden sein. Luca, Leon und Constantin zeigen tollen kämpferischen Einsatz, auch der Rest der Mannschaft verdient sich Fleißnoten. Wegen der schlechteren Tordifferenz schließt Unterföhring die Vorrunde dennoch nur als Gruppenvierter ab.
FC Unterföhring - SV Nord-Lerchenau 4:5
Das Spiel um Platz 7 beginnt zunächst verhalten; in der Champions League würde man von taktischen Zwängen sprechen, die den Spielfluss hemmen. SV Nord hat einige passable Chancen, aber mit zunehmender Spieldauer drehen unsere Jungs voll auf. In den letzten zwei Minuten haben sie hochkarätige Torchancen zuhauf, wobei sie besondere Stärken bei den Standards (Ecken!) zeigen. Zum Siegtor reicht's leider nicht und so muss das ungeliebte Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen. Sage und schreibe 11 Siebenmeter von beiden Mannschaften sind nötig, bevor der Sieger feststeht: Auf Unterföhringer Seite haben Ilias, Valentin, Maxi Getzreiter und Luca Erfolg, mehrfach schießen die Jungs an den Pfosten, aber auch beide Torleute zeichnen sich aus. Letztlich treffen die Gegner aus der Lerchenau einmal mehr.
Trotzdem: Kopf hoch, Jungs. Wir Eltern leiden mit und sind g'scheit stolz auf euch! Außerdem nimmt jeder von euch einen kleinen Pokal aus purem Gold mit nach Hause.


Es spielten: Rafi Bircks, Luca Bozzato, Maxi Dulic, Patrick Engel, Leon Ertl, Kevin Fleischmann, Maxi Getzreiter, Valentin Heller, Constantin Lischke, Ilias Nessiri, Engin Romanci

 

Bericht: Bernd Bircks

20.02.2011: Turnier in Garching

 

2. Platz

 

Im 1. Spiel gegen die SpVgg Höhenkirchen traf Max nach einem Pass von Engin bereits in der 1. Min. den Pfosten. Zwei Min. später setzte sich Max schließlich super durch und netzte die Lederkugel zur 1:0 Führung (3.Min) für den FCU ein. Nachdem mehrere Großchancen nicht genutzt wurden, gelang Ramon (6.Min.) mit einem Eckstoß, der durch ein Höhenkirchner ins eigene Tor gelenkt wurde, die 2:0 Führung für seine Elf. Das letzte Tor leitete Tim ein, der sich auf der linken Seite schön durchsetzte und in den Rücken der Abwehr flankte, wo Max goldrichtig stand und den Ball per Direktabnahme ins gegnerische Tor beförderte. Das Spiel wurde durch den FCU dominiert und verdient mit 3:0 gewonnen.

 

Die zweite Begegnung wurde gegen den SV Untermenzing mit 0:3 verloren, da der
FCU überhaupt nicht ins Spiel kam. Unsere Jungs konnten sich bei Adrien
bedanken, weil er mit mehreren Glanzparaden hundertprozentige Torchancen der
Untermenzinger vereitelte und damit eine höhere Niederlage verhinderte.

 

Das letzte Vorrundenspiel gegen den FT Starnberg 09 war sehr ausgeglichen und
es gab auf beiden Seiten mehrere Torchancen. Daniel setzte sich schließlich in
der 8. Min. durch und passte auf Max, der den Ball annahm und zur 1:0 Führung
im Tor der Starnberger versenkte. Die letzten beiden Spielminuten haben wir noch
etwas gezittert, es blieb schließlich beim 1:0 und der FCU zog in die nächste
Runde ein.

 

Im Halbfinale spielten unsere Buben gegen den TSV
Ottobrunn, wobei sie als krasser Außenseiter ins Spiel gingen. Die Freude war
besonders groß, als Ramon bereits nach 30 Sek. eine Flanke von Max per
Direktabnahme im Tor vom TSV Ottobrunn unterbringen konnte. Es war eine klasse
Begegnung und es gab hüben wie drüben gute Torchancen. In der 5. Min. gelang
einem Ottobrunner per Sonntagsschuss noch der Ausgleichstreffer und kurz vorm
Abpfiff der regulären Spielzeit setzte Ramon sich klasse durch und verfehlte
das Tor nur um wenige Millimeter. Im anschließenden 7-Meter-Krimi waren zwei
Durchgänge nötig, um den Sieger zu ermitteln. Letztendlich hatten unsere Jungs
die besseren Nerven und zogen mit einem 6:5 Sieg ins Finale ein. (Tore: Engin
(2), Lenny, Sebastian, Daniel, Max)

 

Im Finale traf der FCU erneut auf den SV Untermenzing. Der
Pfiff ertönte, unsere Jungs führten den Anstoß aus, die Untermenzinger erkämpften
sich den Ball, spazierten durch unsere Abwehrreihen und es stand 0:1 aus
unserer Sicht. Der Anstoß hätte wiederholt werden müssen, da sich die
Untermenzinger bereits vor dem Anpfiff im Anstoßkreis befanden, jedoch blieb
der Pfiff aus. Zur Überraschung der Untermenzinger brannten unsere Jungs in den
nächsten Min. ein Feuerwerk ab und hatten einige Chancen zum Ausgleich. Die
größte Chance für den FCU hatte Engin in der 4. Min., als er leider nur die Querlatte
traf. Unsere Mannschaft zeigte ein super Spiel, musste sich aber 2. Min. vor
Spielende geschlagen geben, da nach einer Flanke der Untermenzinger einer
unserer Spieler den Ball zum 0:2 ins eigene Tor lenkte.

Der FCU konnte gehobenen Hauptes die Halle in Garching verlassen, da ihnen vor dem Turnier
sicherlich keiner den 2. Platz zugetraut hätte.

 

Es spielten: Bosch Sebastian, Davidson Daniel, Dohmann Leandro, Dohmann Ramon,
Koch Tim, Koudelka, Adrien, Potocnik Max, Romanci Engin

 

Bericht: Eddi Romanci

 

06.02.2011: 3. Janus TV-Cup in Unterföhring

 

Sechster nach starker Leistung

 

Beim blendend organisierten Turnier zeigt unsere F2 eine gute Leistung. Mit etwas Glück wäre auch eine bessere Platzierung drin gewesen.

FC Unterföhring - FC RW Oberföhring 3 : 1

Entgegen aller bisherigen Erfahrungen starten unsere Jungs schon morgens beim ersten Spiel hellwach. Zwei echte Stürmertore durch Kevin und Max, eines durch Daniel, nachdem er sich nachdrücklich im gegnerischen Strafraum durchgesetzt hat, sichern den mehr als verdienten Auftaktsieg. Die ganze Mannschaft geht aggressiv und kompromisslos zu Werke; Engin schon in vorderster Reihe, Leandro, Sebastian und Tim in der Defensive. Erst Sekunden vor dem Spielschluss gelingt Oberföhring der Ehrentreffer.

SpVgg Höhenkirchen - FC Unterföhring 2 : 1

Nach kurzer Anlaufphase kommen die Unterföhringer wieder gut ins Spiel. Tim mit tollen Linksschuss, Max aus spitzem Winkel von rechts haben gute Möglichkeiten. Wie ein Blitz aus heiterem Himmel kommt es dann aber zum Gegentor in der vierten Minute. Unsere Jungs lassen sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen und setzen ihr offensives Spiel fort. Dass sich hieraus Kontermöglichkeiten ergeben, ist fast zwangsläufig: In der sechsten Minute hat Unterföhring Glück, als Höhenkirchen mit mehreren Schüssen kurz hintereinander das Tor nicht trifft. Verdienter Lohn der Unterföhringer Offensive: Nach hartem Schuss von Engin und toller Parade des gegnerischen Torwarts staubt Max im Nachschuss ab. Auch unser Torwart Raphael hält im Stile eines Handball-Torhüters einen harten Schuss der Höhenkirchner. Danach wogt das Spiel hin und her und die Unterföhringer haben Pech: Zu Beginn der letzten Spielminute fällt das Spiel entscheidende Gegentor.

FC Schwabing - FC Unterföhring 3 : 0

Zum Einzug in die Vorschlussrunde muss jetzt ein Sieg her. Schwabing kommt allerdings mit der Empfehlung vieler starker Turnierergebnisse ins Spiel. Die Bedenken der fachkundigen Unterföhringer Elternschaft bewahrheiten sich leider: Trotz guten kämpferischen Einsatzes all unserer Jungs fällt schon in der zweiten Minute das 1 : 0 für die Gäste. Unsere Jungs bleiben aber dran und halten das Spiel offen. Kevin, Christian, Daniel, Max, Tim, Ramon, Sebastian, Engin - alle geben richtig Gas. Schwabing ist momentan aber das Maß der Dinge: In der fünften und achten Minute müssen unsere Jungs zwei weitere Gegentore hinnehmen.

Durch den Auftaktsieg werden die Jungs also immerhin Gruppendritter und nehmen damit am Spiel um Platz 5 teil. Fabian Glupe, Sohn der Unterföhringer G-Jugend-Trainierin Iris, bringt es auf den Punkt: „Bisher sind die besten Mannschaften immer Fünfter geworden." Na dann. Es lohnt es sich also, noch einmal alle Reserven zu mobilisieren.

Spiel um Platz 5:

FC Unterföhring - TSV Eriskirch 10 : 11

Ein spannendes Spiel ab der ersten Minute. Es ergeben sich Chancen auf beiden Seiten. In der fünften Minute beißt sich Max auf der linken Seite durch und erzielt das 1:0. Keine Minute später lassen sich die Unterföhringer Jungs klassisch auskontern: 1:1. Siebte Spielminute: Engin beweist seine Qualität als Strafraumstürmer und schießt Unterföhring wieder in Führung: 2:1, Eriskirch gleicht mit einem weiteren Konter in der achten Minute aus.

Im entscheidenden Siebenmeter-Schießen hält Raphael gleich den ersten Schuss. Engin, Max und Daniel versenken Ihre Siebenmeter nervenstark; die beiden „Matchbälle" können unsere Jungs aber leider nicht verwandeln. Nach fünf Schüssen auf beiden Seiten steht es nach wie vor unentschieden (5:5) und es geht weiter. Kann so ein Spiel noch spannender verlaufen? Im weiteren Verlauf treffen noch Rafi, Engin, Max, Daniel und Sebastian. Trotzdem reicht's nicht: Am Ende gewinnen die Gäste aus Eriskirch mit 11:10.

Leider nur der sechste Platz. Das Turnier gewinnt übrigens Garching durch einen 2:0-Endspielsieg gegen Schwabing. Resümee: Unser Gruppengegner Schwabing erreicht das Finale, Gruppengegner Höhenkirchen scheitert im Halbfinale nur am Siebenmeterschießen. Nein, wir haben die Fan-Brille nicht auf; trotzdem sind wir gefühlter Dritter.

 

Es spielten: Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Leandro Dohmann, Ramon Dohmann, Kevin Fleischmann, Tim Koch, Christian Krobath, Max Potocnik, Engin Romanci.

 

Bericht: Bernd Bircks

 

22.01.2011: Hallenturnier in Dornach

 

3. Platz

 

Nach einer guten Anfangsphase verloren unsere Buben im Eröffnungsspiel gegen die SpVgg Unterhaching ihre Spiellinie, daher waren die Hachinger in allen Belangen überlegen und entschieden das Spiel verdient mit 5:0 für sich. Auch im zweiten Spiel konnte unsere F2-Jugend nicht überzeugen und verloren unglücklich mit 0:1 gegen den TSV Milbertshofen. Es war nur ärgerlich, dass wir vier der bisherigen Gegentore durch unnötige individuelle Fehler unserer Spieler kassierten.
Anschließend zeigte unsere Mannschaft gegen den SV Heimstetten ihr bestes Spiel bei diesem Turnier. Engin setzte in der 2 Min. konsequent nach, erkämpfte sich den Ball vom Torwart des Gegners und knallte diesen unhaltbar in den Winkel des gegnerischen Tors. Nach einem schönen Solo erhöhte Max P. den Spielstand auf 2:0 für den FCU. Der Anschlusstreffer für den SV Heimstetten fiel 2. Min. vor Spielende, jedoch konnte unsere Verteidigung um Leandro, Sebastian, Tim und Christian, die Führung souverän über die Zeit bringen.
Im letzten Spiel traf der FCU auf den Gastgeber SV Dornach. Unsere Mannschaft erspielte sich zahlreiche Torchancen, jedoch scheiterten Max, Engin und Ramon am Torwart des Gegners. Kurz vor Spielende erlöste Max P. seine Mannschaft und erzielte, nach einem schönen Diagonalpass von Tim, das 1:0 Endergebnis.
Es war auch erfreulich, dass Maxim, der bei diesem Turnier sein Debüt im Tor der F2 feierte, bei dieser Begegnung seinen Kasten sauber hielt.
Zudem waren unsere Kids am Ende sehr happy, da sie sich beim hochkarätig besetzten Turnier in Dornach doch noch den 3. Platz sicherten.
Es spielten: Miklitz Maxim, Bosch Sebastian, Dohmann Ramon, Dohmann Leandro, Koch Tim, Krobath Christian, Dulic Max, Romanci Engin (1), Potocnik Max (2),

Bericht: Eddi Romanci

20.11.2010: FC Stern München - FC Unterföhring 2 : 1 (1 : 0)

 

Unser Team lag bereits nach 2 Min. in Rückstand, da unsere Verteidigung den Ball leider nicht aus der Abwehr bekam und ein Spieler der Gastgeber dies zur 1:0 Führung nutzte. Der FC Stern München bestimmte in der 1. Halbzeit das Spiel und war klar das bessere Team, jedoch versäumten sie es einen weiteren Treffer nachzulegen. In der 8. Min. hatten wir sogar die Chance auf den Ausgleich. Max spielte auf Engin und dieser lief alleine auf das Tor des Gegners zu, jedoch wurde sein Schuss von einem Verteidiger noch zur Ecke abgewehrt. Kurz vor dem Abpfiff der 1. Halbzeit hatten wir Glück, da Tim und Leandro einen Schuss des Gegners gemeinsam auf der Torlinie abwehren und somit einen höheren Rückstand verhindern konnten.

Den besseren Start in die 2. Halbzeit hatten unsere Jungs. Nach einer Flanke von Max fälschte ein Verteidiger des Gegners den Ball ab und dieser zischte knapp am Tor vorbei. Unsere Jungs setzten jetzt auch die Taktik unseres Trainers um und spielten Pressing, daher fand der FC auch nicht mehr ins Spiel und genau in dieser Phase des Spiels hatte der FC Stern Glück, als sie in der 8. Min. einen Handelfmeter bzw. einen Strafstoß zugesprochen bekamen. Diesen konnte unser Keeper Raphael glänzend parieren, jedoch rutsche ein Spieler von uns aus und blockte ungewollt den Nachschuss mit seinen Händen ab und der Schiedsrichter zeigte erneut auf den Punkt. Diesmal wurde der Strafstoß sicher verwandelt und es hieß 2:0 für FC Stern München.

Es keimte Hoffnung auf, als Max mit seinem wunderschönen Treffer zum 1:2 (31. Min.) verkürzte und der FCU weiterhin die zweite Halbzeit bestimmte. Am Ende besaßen unsere Buben sogar noch die Chance auf den Ausgleich, vergaben aber drei Mal in aussichtsreicher Position durch Kevin, Sebastian und Engin. Sicherlich wäre ein Punktgewinn gerecht gewesen, aber leider reichte es am Ende nicht dafür.

Es spielten: Bircks Raphael, Bosch Sebastian, Davidson Daniel, Dohmann Leandro, Dohmann Ramon, Dulic Maxi, Fleischmann Kevin, Koch Tim, Krobath Christian, Potocnik Max, Romanci Engin

 

Trainer: Nik Koch
Bericht: Eddi Romanci

13.11.2010: FC Unterföhring : SC Baldham/Vaterstetten 2 : 1 (2 : 1)

 

Zitterpartie bei Kaiserwetter


Trotz des warmen Herbsttages zitterten einige der Eltern bis zum erlösenden Schlusspfiff. Unsere F2 war zwar die klar bessere Mannschaft auf dem Platz; einen beruhigenden Zwei-Tore-Vorsprung konnte sie sich trotzdem nicht erarbeiten und der Gegner blieb bis zum Ende gefährlich. Schon in der ersten Hälfte wurde deutlich, dass Überlegenheit nicht immer in Tore umsetzbar ist. Unterföhring war ständig in der Vorwärtsbewegung, hatte durch einen guten direkten Freistoß von Leandro schon in der ersten Minute eine Torgelegenheit und die Gäste kamen nicht aus ihrer Hälfte heraus. Mit einem einzigen gelungenen Spielzug wurde in der siebten Minute dann aber unsere Abwehr überlistet und unser Torhüter Raphael hatte seinen ersten Ballkontakt, als er die Kugel aus dem eigenen Netz holen musste. „Weiter geht's", rief Trainer Nik Koch, und die Moral unserer Jungs war in dieser Saison ja schon mehrfach bewundernswert. Auch heute: Ein abgefälschter Schuss von Max landete am rechten Pfosten, ein harter Rückraumknaller von Sebastian schlug links oben ins Tor ein, und Daniels Fernschuss aus halblinker Position fand - mit ein wenig Schützenhilfe durch den gegnerischen Torwart - ebenfalls den Weg ins Tor. Zur Halbzeitpause war die Ordnung zum Glück also wieder hergestellt.

In die zweite Hälfte starteten die Unterföhringer etwas weniger aktiv und prompt bekam der Gegner Oberwasser. Erst nach gut fünf Minuten besannen sich unsere Jungs wieder auf ihre Stärken. Beispiele gefällig? Christoph mit einem klasse Pass aus der eigenen Abwehr in die Sturmspitze, dort Direktabnahme durch Max. Toller Pass von Engin auf seinen Sturmpartner. Alleingang von Sebastian mit gutem Abschluss. Ramon und Kevin als Unruheherde in der Offensive und Tim mit der gewohnten Ballsicherheit in der Abwehr. Trotzdem hätt's noch schiefgehen können: Vier Minuten vor Schluss musste die Latte für Raphael, der sich kurz vorher in einem Strafraumgewühl mutig auf den Ball gestürzt hatte, retten; an diese Bogenlampe wäre er nicht herangekommen. Von einem glücklichen Sieg kann man allerdings nicht sprechen: Auch Engin traf in der Nachspielzeit noch den Außenpfosten.

Es spielten: Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Leandro Dohmann, Ramon Dohmann, Kevin Fleischmann, Tim Koch, Max Potocnik, Engin Romanci, Christoph Vogl.

 

Bericht: Bernd Bircks

 

22.10.2010: VfB Forstinning : FC Unterföhring 2 : 3 (2 : 2)

Nichts für schwache Nerven

 

In diesem Spiel gab es hüben wie drüben Torchancen im Minutentakt, doch erst in der 8. Min. konnte Max sich nach einem Zuspiel von Engin an der Außenlinie durchsetzen und den Ball unhaltbar in das Tor des VFB befördern. Leider versäumte der FCU den Sack zuzumachen und wie das halt im Fußball so ist, wurde dies mit einem Doppelschlag (14./15 Min.) des Gegners bestraft und es hieß plötzlich 2:1 für die Gastgeber.
Daniel holte schließlich in der 16. Min. eine Ecke für den FCU raus und flankte den Ball schön in den Strafraum, diesen konnte Engin per Kopf unhaltbar für den Keeper zum 2:2 (16 Min.) ins Tor des Gegners befördern. Unsere Jungs konnten sich bei ihrem Torwart Sebastian bedanken, dass es mit einem Remis in die Pause ging, da er kurz vor dem Abpfiff der 1. Halbzeit einen Schuss des Gegners aus dem Winkel fischte.
Die 2. Halbzeit begann furios. Nach einem Zuspiel von Engin zog Kevin ab, doch der Torwart der Gastgeber konnte den Ball halten. Doch dann hatten wir das Glück auf unserer Seite, da die Forstinninger jeweils nach einem Eckstoß die Querlatte und den Pfosten trafen. Unsere Jungs hielten dagegen und zeigten Moral, dies wurde in der 16. Min. belohnt. Engin spielte den Ball in Bedrängnis auf Max, dieser rutschte zwar aus, konnte aber im Fallen den Ball auf Kevin passen. Kevin lief noch einige Schritte und schoss die Lederkugel hart auf das Tor der Forstinninger, Toooor 2:3 für den FCU! Es war ein tolles Spiel für die Zuschauer, aber sicher-lich nicht für die Trainer beider Mannschaften.

Es spielten: Kevin Fleischmann, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Tim Koch, Max Poto-cnik, Engin Romanci, Leon Ertl, Christoph Vogl

Bericht: Eddi Romanci

 

16.10.2010: FC Unterföhring : FC Aschheim 0 : 0

 

Gerechtes Remis

 

In einer spannenden Begegnung endete das Punktspiel zwischen dem FCU und dem FC Aschheim mit einem torlosen Remis. Die größte Chance in der 1. Halbzeit hatte in der 19 Min. Max, als er nach einem Zuspiel von Engin alleine auf den Torwart des Gegners lief, den Ball am Keeper vorbeispielte, jedoch ein Verteidiger der Aschheimer diesen noch vor dem überqueren der Torlinie klären konnte.
Kurz nach dem Anpfiff der 2. HZ hatten die Aschheimer ihre Chance zur Führung, da einer ihrer Stürmer kurz vor unserem Strafraum abzog, jedoch unser Keeper Rafael den Schuss klasse parieren konnte. Gleich im Gegenzug leitete Daniel den Konter über Max ein, dieser setzte sich gegen einige Verteidiger durch und schoss den Ball hart auf das gegnerische Tor, leider konnte der Torwart der Aschheimer mit einer Glanzparade den Ball zur Ecke klären. In der 8. Min. leitete Kevin die nächste Torchance für unsere Jungs ein, indem er sich auf der Außenbahn schön durchsetzte und den Ball in den Strafraum spielte. Es folgten dann Tor-schüsse von Leandro, Ramon und Max, leider waren immer gegnerische Beine im Weg, da-her fand die Lederkugel nicht den Weg ins Tor der Ascheimer. Die letzte Torchance im Spiel hatte wieder der FCU. Max passte in der 15. Min. auf Engin, dieser schoss auf das Tor der Ascheimer, aber auch diesen Schuss konnte der starke Torwart des Gegners halten. Die ausgeglichene Partie endete schließlich mit einem gerechten Unentschieden.

Es spielten: Raphael Bircks, Ramon Dohmann, Kevin Fleischmann, Sebastian Bosch, Da-niel Davidson, Leandro Dohmann, Tim Koch, Max Potocnik, Engin Romanci

Bericht: Eddi Romanci

Testspiel: FC Ismaning : FC Unterföhring 2 : 0 (1 : 0)

Erstes Spiel einiger Neuankömmlinge

 

Beim Freundschaftsspiel gegen den FC Ismaning bewies unsere F2, dass Unterföhring nicht nur auf die "Routiniers", die in diesem Jahr schon gute Leistungen in der Punktrunde zeigen, sondern auf viele weitere gute Fußballer in dieser Altersklasse setzen kann. In einem umkämpften Spiel mussten sich unsere Jungs zwar am Ende mit 2:0 geschlagen geben, zeigten sich aber im Spiel sehr engagiert und hätten mit ein bisschen Glück auch das eine oder andere Tor erzielen können.

Es spielten: Aymen Abdeltan, Raphael Bircks, Ramon Dohmann, Leon Ertl, Kevin Fleischmann, Simon Ortner, Marlon Rajic, Christoph Vogl

Bericht: Bernd Bircks

09.10.2010: SV Hohenlinden : FC Unterföhring 3 : 1 (2 : 0)

Zweite Auswärtsniederlage

 

Es war nicht der Tag unserer Jungs: Selbst im abschließenden Strafstoß-Schießen konnten nur Engin und Leandro den Ball im Tor unterbringen, während die Gegner ein ums andere Mal trafen. Vorher hatte sich unsere Mannschaft in einem umkämpften Spiel mit 3:1 ge-schlagen geben müssen.
Der Gastgeber Hohenlinden ging mit der Empfehlung von bisher drei Siegen ins Spiel. Dies beeindruckte unsere F2 aber nicht; alle Unterföhringer Spieler wirkten wach und konzentriert und trugen in den ersten zehn Minuten mehrere gute Angriffe vor. In der achten Minute zischte ein harter Schuss von Daniel hauchdünn am linken Pfosten vorbei. Die Hohenlindener kamen aber langsam in das Spiel hinein und gingen in der zwölften Minute nach einem missglückten Abstoß und dem danach folgenden Gewühl im Strafraum durch einen abge-fälschten Schuss etwas glücklich in Führung. Das 2:0 fiel drei Minuten später nach einem Angriff über mehrere Stationen. Würden die Jungs, die letzte Woche mit toller Moral zwei Rückstände aufgeholt hatten, auch einen Zwei-Tore-Abstand wettmachen können, und das ohne den emsigen Sebastian, der sich wehgetan hatte und seit der 13. Minute fehlte? Nach dem Wiederanpfiff (eigentlich war es ein „Wiederanklatschen", da der Schiedsrichter ohne Pfeife aufs Feld gekommen war) folgte die kalte Dusche, als der erste Angriff gleich zum 3:0 führte. Aber noch immer war der Wille der Unterföhringer ungebrochen: Daniel erzielte in der 24. Minute das 3:1, nachdem Ramon sich im Mittelfeld nachdrücklich durchgesetzt hatte. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch: Rafi wehrte in der 26. Minute einen gefährlichen Schuss ab, im Gegenzug rettete der Hohenlindener Torwart knapp vor Maxi. Der Unterföhringer Abwehrverbund mit Leandro und Tim stand jetzt sicher, Leon und Christi-an arbeiteten fleißig, aber es gelang nicht mehr, die Offensivkräfte Engin und Maxi wirkungs-voll in Szene zu setzen. So blieb es beim 3:1, obwohl die Unterföhringer dem Gegner eben-bürtig gewesen waren. Trainer Nik Koch nahm's gelassen: „Es gibt auf jeden Fall noch viel, was wir üben müssen."

Es spielten: Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson (1), Leandro Dohmann, Engin Romanci, Maximilian Potocnik, Tim Koch, Christian Krobath, Ramon Dohmann, Leon Ertl

Bericht: Bernd Bircks

02.10.2010: FC Unterföhring : SC Bogenhausen 4 : 3 (1 : 1)

Kampfstark

 

Willensstarke Unterföhringer: „Die Mannschaft hat heute einen guten Charakter gezeigt", dozierte Trainer Nik Koch nach dem Spiel und dem wollte niemand widersprechen. Unsere Jungs konnten dank einer besseren Chancenverwertung und dem nötigen Quäntchen Glück trotz zweimaligen Rückstands einen Sieg bejubeln. Die Bogenhausener waren der erwartet starke Gegner, der besser ins Spiel kam. Schon in den ersten drei Minuten hielten die Zuschauer mehrfach den Atem an, als ein ums andere Mal gefährliche Schüsse auf das Unterföhringer Tor zuflogen, die allerdings das Ziel verfehlten oder von Keeper Daniel souverän unschädlich gemacht wurden. Nach 10 Minuten war es aber soweit: Mehrere Unsicherheiten in der Unterföhringer Abwehr nützen die Bogenhausener zum Führungstreffer aus. Dies schien gleichwohl der Weckruf für unsere F2 zu sein, die in der Folge mehrere durchdachte Angriffe vortrug, bei denen Kevin und Maxi P. dem Ausgleich schon sehr nahe waren. Das erlösende 1-1 sollte aber erst in der 16. Minute fallen: Engin hatte in vorderster Reihe gelauert, tauchte nach einem Schuss von Leandro allein vor dem gegnerischen Torwart auf und schloss nervenstark ab. Da die Bogenhausener kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einem direkten Freistoß das Unterföhringer Tor nur um Haaresbreite verfehlten, konnte man zufrieden sein, mit dem Unentschieden in die Pause zu gehen.
Nach dem Wiederanpfiff erwischten die Bogenhausener erneut den besseren Start. Schon nach 30 Sekunden stand es 1-2 und während der nächsten Minuten kam es zu weiteren Chancen für die Gäste. Langsam konnten unsere Jungs das Spiel aber wieder in die gegnerische Hälfte verlagern; Tim, Sebastian, Maxi D. und Christian machten konzentriert die Räume eng. Das 2-2 fiel trotzdem erst nach einer weiteren Großchance für Bogenhausen: Den Tempogegenstoß führten Maxi P. und Engin mit viel Übersicht aus und Maxi versenkte den Ball ganz sicher im Tor. In der 33. Minute setzte Engin am Bogenhausener Strafraum energisch nach und erzielte das 3-2, und kurz danach fiel das 4-2 durch einen prima Fernschuss von Leandro. Dies schien die Entscheidung zu sein; doch mussten sich unsere Jungs noch einer Reihe gefährlicher Angriffe erwehren, bei denen Daniel im Tor noch einige starke Paraden zeigte. Dass in der Nachspielzeit noch das 4-3 fiel, konnte die Freude über den Sieg nicht trüben.

Es spielten: Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Leandro Dohmann (1), Maximilian Dulic, Kevin Fleischmann, Engin Romanci (2), Maximilian Potocnik (1), Tim Koch, Christian Krobath

Bericht: Bernd Bircks

 

25.09.2010: TSV Poing : FC Unterföhring 2 : 0 (0 : 0)

Auswärtspleite in Poing

 

Die Begegnung war in der ersten Hälfte ziemlich ausgeglichen, wobei die Poinger sich viele Eckbälle erspielten. Unsere Abwehr um Leandro, Leon, Sebastian und Tim stand sehr stabil, daher konnten die Poinger diese nicht im Tor von Raphael unterbringen. Im Mittelfeld vor der Abwehr zeigte Daniel eine sehr gute Leistung und gewann viele seiner Zweikämpfe. Die Begegnung wäre wohl 0:0 ausgegangen, wenn der Schiedsrichter nicht nach 10 Min. der zweiten Halbzeit einen unberechtigten Strafstoß gepfiffen hätte. Unsere Abwehr hatte den Ball vom Stürmer der Poinger weggegrätscht und ins Seitenaus befördert. Alle haben einen Einwurf für die Poinger erwartet, jedoch zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Der fällige Strafstoß wurde sicher zum 1:0 verwandelt und war für unseren Keeper Rafael unhaltbar. Nach dem 1:0 Rückstand gaben unsere Jungs nochmal alles und erspielten sich durch Engin, Max und Ramon einige Torchancen, konnten den Ball aber leider nicht im Tor der Poinger unterbringen. Als Max 5 Min. vor Spielende alleine vor dem Torwart der Poinger stand, haben wir die Lederkugel schon im Tor der Poinger zappeln sehen, jedoch konnte der Torwart des Gegners den Torschuss von Max leider halten. Der Fußballgott war an diesem Samstag nicht auf unserer Seite, da ein Poinger 2 Min. vor Spielende einen abgewehrten Ball direkt abnahm und knallhart in die Maschen beförderte. Auch beim 2:0 der Poinger hatte unser Keeper Rafi keine Chance.

Es spielten: Raphael Bircks, Sebastian Bosch, Daniel Davidson, Leandro Dohmann, Ramon Dohmann, Tim Koch, Maxi Potocnik, Engin Romanci, Leon Ertl

Bericht: Eddi Romanci

 

18.09.2010: FC Unterföhring : SV Waldperlach 10 : 0 (5 : 0)

Furioser Auftakt

 

Die Unterföhringer F2 überzeugte spielerisch und kämpferisch und übernahm ab der ersten Minute das Kommando. Trainer Nik Koch hat dieser Mannschaft schon zwei wesentliche Stärken vermittelt: Eine gute Raumaufteilung und frühes Angreifen. Dadurch entstand zwangsläufig ein Übergewicht im Mittelfeld, das immer wieder zu gefährlichen Szenen im gegnerischen Strafraum führte. Bereits in der 3. Minute schloss Maxi eine sehenswerte Kombination zwischen ihm, Tim und Engin mit dem 1:0 ab. Das Unterföhringer Pressing führte in der 4. Minute zum zweiten Treffer durch Maxi, in der 5. Minute bewies Engin tollen Überblick, als er Daniel freispielte, der das 3:0 erzielte. In den nächsten Minuten sahen die zahlreichen Zuschauer Chancen im Halbminutentakt: Auch Kevin, der sich viel bewegte und immer wieder anbot, war nah dran, sich in die Torschützenliste einzutragen. Weitere Tore: 4:0 durch Tim per Volleyschuss nach einem Eckstoß, 5:0 durch ein Eigentor, ebenfalls nach einem Eckball.
In der zweiten Hälfte schien sich ein etwas offenerer Schlagabtausch zu entwickeln. Immerhin kam es in der 24. Minute zu einem Tempogegenstoß der Waldperlacher. Unterföhrings Torhüter Raphael, der in der ersten Hälfte nur einen Ballkontakt gehabt hatte, kam im rechten Moment aus seinem Tor heraus. Unsere Jungs besannen sich aber schnell wieder auf ihre Stärken; Leandro, Daniel, Sebastian und Tim teilten sich die Räume gut auf und fingen alles ab, was die Mittellinie zu überschreiten drohte, Ramon trieb das Spiel unermüdlich nach vorn. Dadurch ging's bald weiter wie im ersten Durchgang: Engin krönte - nach vielen gescheiten Zuspielen auf seine Mannschaftskameraden - seine Leistung durch das Tor zum 6:0, Maxi erzielte aus dem Rückraum das 7:0. Nach der zwölften Ecke erzielte Sebastian mit einem sehenswerten Fernschuss das achte Tor, Maxi steuerte Tor Nummer 9 nach einer Strafraumszene bei, in der der Ball drei oder vier Mal einschussbereit dazuliegen schien, und er beschloss den Torreigen auch mit dem 10:0 in der 36. Minute.

Es spielten: Raphael Bircks, Sebastian Bosch (1), Daniel Davidson (1), Leandro Dohmann, Ramon Dohmann, Kevin Fleischmann, Tim Koch (1), Maxi Potocnik (5), Engin Romanci (1)

Bericht: Bernd Bircks