04.06.2011: FC Unterföhring - SC Baldham-Vaterstetten 4 : 4 (2 : 3)



FCU E2: Guter und versöhnlicher Saisonabschluss


Im letzten Saisonspiel zeigte unsere E2 die beste Leistung der Rückrunde und erreichte gegen die im Vorderfeld der Tabelle platzierten Kicker aus Baldham ein gerechtes Remis. Die erste Chance hatte zwar Baldham, als ein Schuss knapp die Latte streifte, aber anschließend entwickelte Unterföhring ein flüssiges Kombinationsspiel mit einigen guten Chancen. Die beste ergab sich in der 5. Minute, als Levin eine Flanke von Simon geschickt auf Dominic verlängerte, dessen Volleyabnahme aber nur die Latte traf. Aus heiterem Himmel trafen die Gäste in der 7. Minute nach einem Konter zum 0:1, nachdem die FCU-Abwehr die linke Seite völlig geöffnet hatte und er Stürmer unbedrängt einschießen konnte. Baldham erhöhte in der 11. Minute auf 0:2, als deren Sturmführer einen Eckball volley nahm und aus spitzem Winkel Laurenz überwand. Der FCU war zunächst etwas geschockt. Aber wie schon so oft in den letzten Spielen kämpfte sich die Mannschaft wieder in das Spiel hinein. Simon erlief einen schönen Steilpass von Marc und zog aus 10 m mit aller Kraft ab. Der ausgezeichnete Keeper der Gäste wehrte den Ball mit Gesicht und Arm ab, aber Emanuel stand goldrichtig und verwandelte den Abpraller souverän zum 1:2 (15. Min.) Gleich nach Wiederanpfiff dribbelte sich Simon wiederum durch, scheiterte aber mit seinem Schuss am Torwart. Auf der Gegenseite wehrte Laurenz einen harten Schuss an die Latte ab. Der anschließende Eckball landete dann zur Verwunderung aller, Spieler und Zuschauer, direkt im Tor zum 1:3 (20. Min). Sollte das schon die Vorentscheidung sein ? Mitnichten, denn unmittelbar vor der Pause erzielte Simon mit einem Traumtor aus 16 m in den Winkel den Anschlusstreffer zum 2:3. In der Pause entschied sich unser Trainerduo zu einer erfolgreichen Systemumstellung: Dreierreihe in  Abwehr und Sturm. Emanuel spielte von der mittleren Position in der Abwehr seine körperliche Stärke aus und trieb den Ball immer wieder laufstark nach vorne, wo Simon in seinem letzten Pflichtspiel für Unterföhring als Mittelstürmer ebenfalls zur Hochform auflief. Zunächst verfehlt in der 30. Minute ein Kopfball des kampfstarken Levi nur knapp sein Ziel. Aber der FCU witterte die Chance auf einen Erfolg. Markus spielte einen Zuckerpass durch die Beine seines Gegners auf Simon, der aus der Drehung flach und hart zum 3:3 ins untere Toreck einschoss (40. Min.). Nun rollte der FCU-Express. Emanuel spielte einen langen Pass auf Dominic, der verlängerte auf Simon. Mit dem Rücken zum Tor nahm er den Ball an, drehte sich, liess zwei Gegner aussteigen und vollstreckte mit platziertem Schuss zur 4:3 Führung. Baldham schlug noch einmal zurück: ein verdeckter Fernschuss landete zum 4:4 im FCU-Tor (45. Min.). Leider gelang anschließend der Siegtreffer nicht mehr, dennoch hat die Mannschaft mit dieser Leistung einen tollen Abschluss der Saison 2010/2011 erreicht. Simon und der Reporter verabschieden sich mit diesem Spiel vom FCU und wünschen der Mannschaft, den Trainern sowie Eltern und Fans weiterhin viel Spass und Erfolg. Danke sehr für eine schöne und erfolgreiche Zeit beim FCU!

 

Es spielten: Laurenz Suppra (Torwart), Ben Stopka, Emanuel Volner (1), Simon Kampmann (3), Markus Eschenbach, Levi von Wedel, Lentin Sogojewa, Marc Oberacher, Dominic Bieling, Davide Laudano

 

Bericht: Markus Dollwet

02.06.2011 - FCU E2: Erfolgserlebnis in der Allianz-Arena

FC Ismaning : FC Unterföhring 2:3 (1:1)

 

Endlich: ein Sieg der E2 – und dann auch noch gegen FC Ismaning in der Allianz-Arena.

Was für ein Vatertag !

 

Weil der Rasen in der Allianz-Arena demnächst ausgetauscht wird, durften die Nachwuchskicker vieler Vereine in und um München einmal in diesem Stadion auflaufen. Unsere E2 spielte gegen den Rivalen aus Ismaning. Es ergab sich ein faires, schnelles und ausgeglichenes Spiel mit einem verdienten Sieger FCU. Den besseren Start hatten jedoch die Ismaninger. In der 10. Minute schloss ihr großer Stoßstürmer einen Konter zum 0:1 ab. Doch unsere Jungs hatten sich fest vorgenommen, nicht zu verlieren. Mit schnellen und guten Kombinationen überbrückten sie das Mittelfeld zügig und erarbeiteten sich Chance um Chance. In der 20. Minute war es dann soweit: Emanuel passte diagonal auf Simon, der den Ball volley aus der Drehung mit rechts zum 1:1 in den linken Winkel donnerte. Weitere Schüsse von Dominic, Emanuel und Simon fanden im guten Keeper der Ismaninger ihren Meister. Aber auch Laurenz stand seinem Gegenüber in nichts nach: mit zwei sensationellen Faustparaden bewahrte er seine Mannschaft in der 1. Halbzeit vor dem erneuten Rückstand.

 

Die 2. Halbzeit begann mit einem Sturmlauf des FCU. Angriff auf Angriff rollte gegen die Nachbarstädter. Dominic brach den Bann in der 32. Minute: sein strammer Schuss aus 8 m zappelte zum 2:1 im Netz. Emanuel legte in der 40. Minute ebenfalls mit einem schönen Schuss in die Ecke zum 3:1 nach. Ismaning gab sich nicht geschlagen. In den letzten Minuten wurde es noch einmal turbulent: Ismaning verkürzte mit einem unhaltbaren Distanzschuss auf 3:2. Aber Laurenz rettete in der Nachspielzeit mit tollem Fußreflex den Sieg. Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Trainer zu diesem Sieg !

 

Es spielten: Laurenz Suppra (Torwart), Ben Stopka, Emanuel Volner (1), Simon Kampmann (1), Markus Eschenbach, Levi von Wedel, Lentin Sogojewa, Marc Oberacher, Dominic Bieling (1), Moritz, Davide Laudano, Luca Viskorf, Maximilian Keller

Trainer: Fredi Volner, Michael Leins

 

Bericht: Markus Dollwet

28.05.2011 : FC Aschheim - FC Unterföhring 7 : 2 (4 : 0)

 

Auswärtshürde Aschheim zu hoch


Im letzten Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten der Rückrunde legten unsere Jungs gleich zu Anfang entschlossen los und erspielten sich gute Chancen. Eine tolle Kombination zwischen Markus und Simon schloss dieser mit einem harten Schuss ab, aber der Torwart brachte noch die Finger an den Ball. Auch Dominic hatte eine Topchance zur Führung, der Ball strich leider knapp am Tor vorbei. Danach steigerte sich Aschheim und unsere Abwehr störte nicht aggressiv genug. Bis zur Halbzeit klingelte es daher 4 mal im FCU-Kasten, woran unser Keeper Laurenz machtlos war. Die Partie war damit eigentlich schon entschieden, aber wie schon im letzten Spiel zeigte der FCU immerhin gute Moral und steckte nicht auf. Dem 5:0 für Aschheim folgte endlich der erste FCU-Treffer: Marc traf nach Freistoß von Emanuel zum 1:5. Aschheim erhöhte auf 6:1, bevor Simon auch „seinen Treffer“ erzielte: mit schöner Körpertäuschung ließ er seinen Dauerschatten (Manndeckung während des gesamten Spiels !) ins Leere laufen und schob am Torwart vorbei zum 2:6 ins Netz. Aschheim traf noch einmal zum 7:2. Mit einem stärkeren Defensivverbund hätte der FCU durchaus Chancen auf einen Punkt gehabt, denn die Offensive bot eine durchaus ansprechende Leistung.

 

Es spielten: Laurenz Suppra (Torwart), Emanuel Volner, Simon Kampmann (1), Markus Eschenbach, Lentin Sogojewa, Marc Oberacher (1), Dominic Bieling, Luca Viskorf

 

Bericht: Markus Dollwet



25.05.2011: ESV München Ost - FC Unterföhring 4 : 2 (2 : 1)

 

Unnötige Niederlage beim Tabellennachbarn


Auf einem Kartoffelacker-gleichen Fußballplatz konnte sich unsere Mannschaft auf die widrigen Bodenverhältnisse erst einstellen, als sie nach 10 Minuten schon mit 0:2 hinten lag. Die Abwehr wurde mit langen Pässen der Gastgeber ausgehebelt, die freistehenden ESV-Stürmer ließen Laurenz keine Chance. Dominic verkürzte auf Querpass von Simon zum 1:2. Anschließend parierte Laurenz einige Male sehr gut mit dem Fuß, als ESV-Stürmer alleine auf ihn zuliefen. In der 2. Halbzeit herrschte im Prinzip dasselbe Bild. Wieder legte der ESV mit 2 Toren – einem abgefälschten Freistoß sowie einem Abstauber aus kurzer Distanz nach Parade von Laurenz – schnell vor. Trotz des Rückstandes steckte der FCU erfreulicherweise nie auf. Simon, dessen Schüsse bis dahin der gute ESV-Torwart mit tollen Reflexen abwehren konnte oder an Pfosten und Latte gelandet waren, gelang mit einem schönen Flachschuss die Ergebniskorrektur zum 2:4. Trotz weiterer guter Chancen des FCU blieb es bei diesem Ergebnis gegen den Tabellennachbarn. Schade, hier wäre mehr drin gewesen.

 

Es spielten: Laurenz Suppra (Torwart), Emanuel Volner, Simon Kampmann (1), Markus Eschenbach, Levi von Wedel, Lentin Sogojewa, Marc Oberacher, Dominic Bieling (1)

 

Bericht: Markus Dollwet



14.05.2011: FC Unterföhring – TSV Ottobrunn 2 : 2  (0 : 1)                         

 

Erster Punkt nach gutem Spiel

 

Unter der guten und souveränen Leitung unseres Schiedsrichters Andrew Bridger erspielte sich unsere E2 endlich den ersten Punktgewinn der Rückrunde! TSV Ottobrunnn war ein fairer und guter Gegner, der dem FCU alles abverlangte. 

Nach beidseitig etwas verhaltenem Start ging Ottobrunnn Mitte der ersten Halbzeit mit 0:1 in Führung, als ein Eckball dem Stürmer auf das Knie fiel und er aus kurzer Distanz den Ball ins Tor lenkte. Anschließend spielte bis zur Pause fast nur noch der FCU.  Simon dribbelte sich mehrfach prächtig durch, scheiterte aber immer wieder am hervorragenden Keeper der Gäste. Seine Flanken fanden zwar die Mitstürmer Lentin und Dominic, aber der Ball verfehlte regelmäßig knapp das Tor. Nach einem Doppelpaß mit Marc hämmerte Simon kurz vor dem Pausenpfiff auf das Tor der Ottobrunner; aber der Torwart hatte wieder seine Fingerspitzen dran und lenkte den Ball über die Latte.

Trainer Michael schwor seine Truppe in der Halbzeit ein, weiterhin mit spielerischen Mitteln das Angriffsspiel zu suchen. Mit Erfolg: kurz nach Wiederanpfiff passte Markus schön zu Dominic, der nahm den Ball an, drehte sich und schoß aus 15 m unhaltbar in den Winkel zum 1:1. Im Gegenzug dann die erste Unaufmerksamkeit in der Deckung: Ottobrunn spielte sich über die rechte Seite durch. Die scharfe Flanke lenkte Ben unglücklich ins eigene Tor zum 1:2. Anschließend überstand der FCU einige Minuten recht glücklich, in denen Ottobrunn massiv drängte. Mit tollem Reflex bei einer Fußabwehr bewahrte unser guter Keeper Laurenz seine Truppe vor dem möglicherweise spielentscheidenden 3. Treffer. Danach startete der FCU wieder sein druckvolles Angriffsspiel. Nach feinem Zuspiel von Dominic erzielte Lentin in der 40. Minute mit Volleyschuss unter die Latte den Ausgleich zum 2:2.  Simon hatte kurz vor dem Abpfiff den Siegtreffer auf dem Fuß: auf Steilpass von Markus umkurvte er zwei Abwehrspieler. Sein Schlenzer tippte aber nur auf die Latte – er hatte an diesem Tag einfach kein Glück. Am Ende aber freuten sich FCU-Spieler, Trainer und Eltern über das positive Ergebnis mit dem ersten Punktgewinn! Glückwunsch an die Jungs, die sich diesen Erfolg redlich verdient haben.              

 

Aufstellung: Torwart: Laurenz Suppra; Feld: Luca Viskorf, Levi von Wedel, Ben Stopka, Marc Oberacher, Simon Kampmann, Markus Eschenbach,  Dominic Bieling (1),  Lentin Sogojeva (1)                 



Bericht: Markus Dollwet



07.05.2011: Phönix München – FC Unterföhring 2:1 (1:1)

 

Ohne Glück bei Phönix München

 

Im Auswärtsspiel bei Phönix wollte unsere E2 endlich die ersten Punkte in der Rückrunde gewinnen. Trotz tollen Kampfes kehrte die E2 aber ohne zählbaren Erfolg zurück, was vorrangig an einem unglaublich schlechten Schiedsrichter lag, der erstens keinerlei Ausbildung hatte und zweitens erkennbar parteiisch pfiff.

Nach ausgeglichenen Anfangsminuten gewann der FCU die Oberhand und drängte massiv auf die Führung. Zwei Ecken blieben erfolglos. In der 11. Minute flankte Dominic die 3. Ecke herein, Simons Direktabnahme wurde noch abgewehrt, aber Emanuel traf im Nachschuss unter die Latte zur verdienten 1:0 Führung. Danach steigerte sich Phönix, aber Laurenz hielt mit einigen tollen Paraden das Tor sauber. So auch in der 20. Minute, als er einen strammen Schuss abwehrte und kurz vor der Torlinie mit der Hand am Ball war. Ein Phönix-Stürmer trat trotzdem dagegen und brachte den Ball wiederum ins Spielfeld zurück. Im anschließenden Getümmel stocherte Phönix den Ball zum 1:1 Ausgleich ins Tor. Das Tor war irregulär, weil der Ball für den Stürmer nicht frei war. Aber diese Regel war dem Schiesrichter augenscheinlich unbekannt. Mit dem Remis ging es in die Pause. Nach dem Wechsel zeigten unsere Jungs leider einige Konzentrationschwächen in der Abwehr, so dass Phönix mit einem „Kullerball" in der 30. Minute mit 2:1 in Führung gehen konnte. Anschließend rappelte sich der FCU aber wieder auf und startete mehrere gefährliche Angriffe in Richtung Phönix-Tor. Simon traf mit einem scharfen Schuss aus spitzem Winkel leider nicht das Tor; auch Emanuel scheiterte mit einem Schuss am Torwart. Harte Attacken der Phönix-Abwehrspieler gegen Dominic und Simon wurden nicht abgepfiffen. Stattdessen durften Phönix-Spieler mit einem Sprunglauf Einwürfe ins Feld bringen. Aber in der 45. Minute musste der Schiedsrichter pfeifen, als ein Phönix-Spieler den Ball mit der Hand im Strafraum berührte. Doch: statt des von allen erwarteten 7m-Strafstoßes verlegte der Schiedsrichter kurzerhand den Tatort außerhalb des nicht auf dem Rasen eingezeichneten Strafraumes und gab lediglich Freistoß. Nach dem Spiel rechtfertigte er seine Aktion mit folgenden Worten : (Zitat) „Der Ball wurde ja nicht absichtlich mit der Hand gespielt". Leider bekamen unsere Jungs danach keine große Chance mehr. Die Enttäuschung war groß. Jungs: Kopf hoch, irgendwann wird euer Kampf belohnt !

 

Aufstellung: Torwart: Laurenz Suppra; Feld: Luca Viskorf, Ben Stopka, Marc Oberacher, Simon Kampmann, Markus Eschenbach, Dominic Bieling, Emanuel Volner (1), Lentin Sogojeva

 

Bericht: Markus Dollwet



09.04.2011 FC Unterföhring - DJK Taufkirchen 2 : 4 (2 : 1)

 

Wieder keine Punkte

 

Unsere E2 kommt in der Rückrunde gegen stärkere Mannschaften einfach nicht in Tritt. Trotz einer durchaus ansprechenden Leistung in der 1. Hälfte brach die Mannschaft in der 2. Halbzeit förmlich ein, so dass die eigentlich schlagbaren Gäste aus Taufkirchen drei Punkte entführen konnten.
Nach ersten zähen 10 Minuten ging Taufkirchen durch einen Sonntagsschuss aus 10 m in den Winkel mit 0:1 in Führung. Danach erst wachten unsere Jungs auf und spielten im Rest der 1. Halbzeit stärker auf. Simon glich umgehend mit Flachschuß in die rechte Ecke zum 1:1 aus. Nach schönem Doppelpass mit Lentin gelang wiederum Simon nach 15. Minuten die Führung zum 2:1, indem er cool den Ball am herauslaufenden Torwart vorbei in das Tor schob. Der FCU bestimmte nun das Spiel, leider gelang aber bis zur Pause kein Treffer mehr. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit bewahrte Laurenz mit einem tollen Reflex den FCU vor dem Ausgleich.
Aber kurz nach Wiederanpfiff befand sich die FCU-Abwehr mit ihren Gedanken scheinbar noch in der Pause, so dass Taufkirchen den Ausgleich zum 2:2 markieren konnte. Die beste Torchance für den FCU vergab nach 35. Minuten Dominic, als er eine Flanke von Simon über das Tor köpfte. Danach setzten sich die als Mannschaft deutlich geschlosseneren, agressiveren und insgesamt laufstärkeren Gäste durch. Folgerichtig fielen in der 40. Minute das 2:3 durch einen Flachschuss und in der 46. Minute per Abstauber das 2:4 nach einem Gewühl vor dem Tor. Beim FCU konnten nur wenige Spieler das Tempo der 1. Halbzeit halten, beim Großteil der Mannschaft war leider der Akku leer und der Kampfgeist erloschen. Um in den nächsten Spielen eine reelle Chance auf Punktgewinne zu haben, muss einiges verbessert werden, vor allem die absolute Bereitschaft zu laufen und zu kämpfen.

Aufstellung: Torwart: Laurenz Suppra; Feld: Luca Viskorf, Louis Reindl, Marc Oberacher, Levi von Wedel, Simon Kampmann (2), Maximilian Keller, Lentin Sogojewa, Dominic Bieling, Emanuel Volner

 

Bericht: Markus Dollwet

 

02.04.2011 FC Stern München - FC Unterföhring 5 : 3 (3 : 1)

Die ersten beiden großen Chancen des Spiels verbuchten die Gastgeber vom FC Stern: erst rettete Levi in letzter Sekunde mit dem Kopf, dann hatte der FCU ein riesen Glück, denn der Ball wollte nicht ins leere Tor und rollte vorbei . Und dann das Highlight des Tages aus FCU Sicht: der Abschlag von Laurenz kam hinter dem Torwart von Stern auf und landete direkt im Tor. Der FCU führte 0:1, aber die Freude war kurz, Stern glich 1 Minute später zum 1:1 aus. Während Stern immer sicherer wurde, kamen unsere Jungs nicht richtig ins Spiel, Stern ging kurz darauf 2:1 in Führung. Jetzt wachte unsere Mannschaft auf und nahm das Tor des FC Stern unter Beschuß, aber es war wie verhext, der Torwart hielt oder der Ball ging knapp vorbei. Kurz vor Schluß der 1. Halbzeit tauchte Stern vor dem FCU-Tor auf und ein unglückliches Eigentor brachte Stern 3:1 in Führung.

 

Stern eröffnete die 2. Halbzeit mit einem Tor zur 4:1 Führung, Laurenz war zwar noch dran, aber der Ball ging ins Netz. Angefeuert von den Eltern wollten unsere Jungs nicht ganz untergehen und Dominic traf nach passgenauem Zuspiel von Simon zum 4:2. Etwas Hoffnung kam auf, aber Stern ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und ein paar Minuten später stand es dann 5:2. Markus nach schönem Zuspiel von Simon scheiterte am Torwart von Stern, Lucas Kopfball nach Ecke Simon verfehlte ganz knapp das Tor - es war nicht der Tag des FCU.

 

Nicht dass Stern so stark war, unseren Jungs fehlte heute der Kampfgeist, den die Mannschaft sonst auszeichnet. Nicht aufgeben und im nächsten Spiel wollen wir Euch wieder kämpfen sehen !

 

Es spielten: Laurenz Suppra (1), Emanuel Volner, Simon Kampmann, Markus Eschenbach, Levi von Wedel, Luca Viskorf, Maxi Keller, Benni Davidson, Marc Oberacher, Dominic Bieling (1)

 
Bericht: Ulrike Kampmann

29.03.2011: FC Unterföhring - ATSV Kirchseeon 2 : 3 (1 : 0)

Bei frühlingshaften Temperaturen und Sonnenschein empfing unsere E2 die Mannschaft von Kirchseeon.
Unsere Jungs standen in den ersten Minuten komplett auf der Bremse und überließen dem Gegner das Feld. Erst ein gefährlicher Schuß auf das FCU Tor, welchen Laurenz prächtig parierte, schien die Mannschaft aufzurütteln. Emanuel trieb den Ball entschlossen nach vorn, passte auf Simon und Tor für Unterföhring. Kirchseeon ließ sich nicht beeindrucken, störte früh und ließ keinen richtigen Spielfluß bei unseren Jungs zu. Ein schöner Freischuß von Emanuel ging knapp übers Tor, Kirchseeon vergab einige Chancen zum Ausgleich und unsere Jungs gingen mit einem 1:0 Vorsprung in die Halbzeitpause.  
Die 2. Halbzeit begann vielversprechend, Emanuel traf zum 2:0 und dieser Spielstand musste nur noch verwaltet werden. Dominic hatte noch die Chance zum 3.0 auf dem Fuß. Dann aber kam Kirchseeon mit 2 schnellen Treffern zurück ins Spiel und unseren Jungs gelang nicht mehr viel. Kurz vor Schluß dann ein weiterer Treffer der Mannschaft aus Kirchseeon. Der FCU gab nochmal alles, aber das letzte Quentchen Glück fehlte beim Abschluß. Wieder knapp 2:3 verloren, gegen eine Mannschaft, die trotz Rückstand nie verzweifelte und ihr Spiel konsequent durchzog.
Im nächsten Spiel klappt es bestimmt besser, wir halten Euch die Daumen.

Es spielten. Laurenz Suppra (Tor), Dominic Bieling, Lentin Sogojewa, Simon Kampmann (1),

Levi von Wedel, Marc Oberacher, Luca Viskorf, Davide Laudano, Ben Stoppka, Emanuel Volner (1) 

 

Bericht: Ulrike Kampmann

20.03.2011: TSV Poing - FC Unterföhring 3:2 (0:0)

 

Unglückliche Niederlage in Poing

 

Ungewohnt am Sonntag morgen um 10 h mussten unsere Jungs in Poing auf deren Kunstrasen antreten. Die Jugendleitung der Gastgeber hatte einen Miniplatz ausgesteckt mit ca. 30 m Breite und ca. 45 m Länge. Trotz Intervention seitens FCU, den Platz auf E-Jugendgröße auszuweiten, pochten die Poinger auf ihr Recht, die Platzgröße bestimmen zu dürfen. Zudem wählten die Trainer aus Poing für die 1. Hälfte einen Ball, der bei dem teilweise starken Wind wie ein Luftballon herumsegelte. Denkbar schlechte Voraussetzungen also für unsere Jungs, ihr gutes Laufspiel aufziehen zu können. Dennoch dominierte der FCU eindeutig die 1. Halbzeit, aber aufgrund des viel zu kleinen Platzes bekamen sie einfach keine richtige, klare Torschußgelegenheit auf den Fuß. Lediglich ein Schuss von Simon ging ans Außennetz und ein Kopfball von Dominic segelte in die Hände des Torwarts.

In Halbzeit 2 wurde dann endlich mit einem vernünftigen Ball gespielt. Aber leider gönnte sich die Mannschaft zehn schwache Minuten mit einigen katastrophalen Abwehrfehlern, weswegen Poing urplötzlich 3:0 führte.
Dann endlich ging ein Ruck durch die Mannschaft: Kampf und Leidenschaft wurden ausgepackt und die Aufholjagd gestartet. Simon erzielte auf langen Pass von Louis das 1:3, indem er mit dem Rücken zum Tor stehend aus der Drehung schoss und den Torwart tunnelte. Wenig später hämmerte wiederum Simon den Ball aus spitzem Winkel zum 2:3 in die Maschen. Poing hatte außer harten, körperlichen Attacken kaum mehr etwas entgegenzusetzen. Die FCU-Fans feuerten die Mannschaft an, damit wenigstens der Ausgleich fallen sollte. Aber: der Jugendschiedsrichter pfiff unverständlicherweise 3 Minuten zu früh ab und beendete damit die Bemühungen unserer Jungs. Schade: aber bei diesen Umständen muss konstatiert werden, dass beim TSV Poing Fairplay leider nicht groß geschrieben wird. Jungs, Kopf hoch, das nächste Spiel wird besser laufen.


Aufstellung: Torwart: Laurenz Suppra; Feld: Luca Viskorf, Louis Reindl, Ben Stopka, Marc Oberacher, Levi von Wedel, Simon Kampmann (2), Markus Eschenbach, Dominic Bieling, Emanuel Volner

 

Bericht: Markus Dollwet

25.02.2011: FC Unterföhring - FC Ismaning 5:4 (2:1)

 

Knapper Sieg im 1. Freilufttest 2011 !

 

Bei schönem Wetter konnte unsere E2 am Freitag Nachmittag auf dem gut bespielbaren Kunstrasenplatz im 1. Vorbereitungsspiel auf die Rückrunde den starken Nachbarn des FC Ismaning knapp besiegen.
Der FCU ging durch Emanuels Kopfball auf Flanke von Simon mit 1:0 in Führung. Simon baute den Vorsprung auf 2:0 aus, als er einen schönen Paß von Markus aus spitzem Winkel zum 2:0 in die Maschen setzte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Ismaning der Anschlusstreffer zum 2:1.
Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und erzielten durch ihren großen Mittelstürmer den 2:2 Ausgleich. Aber unsere Jungs hielten dagegen und Simon spitzelte den Ball mit dem rechten Fuß am Torhüter vorbei zur erneuten 3:2 Führung ins Tor. Postwendend gelang Ismaning der Treffer zum 3:3. Die Gäste drängten nun auf die Führung, aber die Abwehr um Louis und Ben hielt zunächst stand. Einen schönen Konter schloss Emanuel mit einem sehenswerten Heber in den Winkel zum 4:3 ab. Ismaning gab immer noch nicht auf. Keeper Laurenz stand heftig unter Beschuss und wehrte einige Bälle glänzend ab. Dennoch fiel 5 Minuten vor Schluss der erneute Ausgleich zum 4:4 für Ismaning. Der FCU wollte sich mit diesem Remis aber nicht abfinden. Die letzten Kräfte wurden mobilisiert. Simon tankte sich über den rechten Flügel durch und flankte von der Grundlinie nach innen. Benni war durchgestartet, erwischte den Ball mit der Fußspitze und drückte ihn zum umjubelten 5:4 Siegtreffer über die Linie.
Ein gelungener Test für unsere Jungs, die läuferisch und kämpferisch überzeugten.

 

Aufstellung: Torwart: Laurenz Suppra; Feld: Louis Reindl, Ben Stopka, Benni Davidson, Marc Oberacher, Levi von Wedel, Simon Kampmann (2), Markus Eschenbach, Dominic Bieling, Emanuel Volner (2), Moritz

 

Bericht: Markus Dollwet

 

19.02.2011: Turnier in Garching

 

Vierter Platz

 

Beim letzten Hallenturnier der Saison belegte unsere E2 etwas unglücklich den 4.Platz.

SC Fürstenfeldbruck - FC Unterföhring 2:0
Unsere Jungs begannen sehr verhalten gegen den souveränen späteren Turniersieger und hatten eine erste Chance durch Kopfball von Marc nach Ecke Simon, der nur knapp am Tor der FFB-ler vorbei ging. Danach dominierte der selbstbewußt aufspielende SC Fürstenfeldbruck, Luca parierte ein um das andere Mal prächtig, aber das 1:0 und dann noch das 2:0 in der letzten Minute konnte er nicht verhindern.

FC Unterföhring - ESV Freimann 2:2
Frustriert von der Niederlage des ersten Spiels machte der FCU gleich zu Anfang richtig Druck und nach schönem Zuspiel von Marc schoss Simon in der 2. Minute das 1:0. So konnte es weiter gehen, kurze Zeit später stand es dann schon 2:0 erneut durch Simon. Dieser Vorsprung sollte doch reichen, aber im allgemeinen Durcheinander vor dem Tor des FCU verirrte sich der Ball ins Netz zum 2:1 und in der 8. Minute stand es 2:2. Unsere Jungs gaben noch mal alles, aber die schön heraus gespielte Chance von Dominic prallte am Torpfosten ab.

FC Unterföhring - SpVgg Hebertshausen 1:0
Im letzten Gruppenspiel war ein Sieg Pflicht, um vielleicht doch noch das Halbfinale zu erreichen. In der Anfangsminute gleich eine Superchance für Simon nach Flanke Dominic, aber er traf leider nur den Pfosten. Hebertshausen stellte Luca dann mehrmals auf die Probe, aber Luca hielt den Kasten sauber. Einen weiten Abschlag von Luca leitete Simon mit dem Hinterkopf zu Emanuel, dieser schoß cool ein zum 1:0. Ein spannendes Spiel mit dem besseren Ende für den FCU, der Weg ins Halbfinale war geschafft.

Halbfinale: SV Weichs - FC Unterföhring 2:0
Mit schwungvollem Start setzt der FCU auf Angriff: Simon stibitzte sich den Ball und flankte auf Dominic, der an der Latte scheiterte. Abgelenkt durch eine Foul-Situation passte der FCU nicht auf und schon stand es 1:0. Unsere Jungs erkämpften sich eine schöne Chance, die aber vom Torwart vereitelt wurde. Danach beherrschte der SV Weichs das Spielgeschehen und das Spiel endete nach Eigentor FCU unglücklich 2:0.

Spiel um Platz 3: FC Unterföhring - FC Ismaning 0:1
Nach verschlafenem Start stand es schon bald 0:1. Unsere Jungs kämpften tapfer, aber es wollte kein richtiger Spielfluss entstehen. Einzelaktionen von Dominic, Simon und Emanuel, der kurz vor Abpfiff noch mit dem Torwart schmerzhaft zusammenstieß, blieben ohne Erfolg. Schade, es wäre mehr drin gewesen.

 

 

Aufstellung: Tor: Luca Viskorf, Feld: Louis Reindl, Dominic Bieling, Simon Kampmann (2), Marc Oberacher, Emanuel Volner (1), Ben Stopka

 

Bericht: Ulrike Kampmann

 

13.02.2011: Turnier in Planegg

Vierter Platz

 

FC Unterföhring - DJK Würmtal 1:2: Im ersten Spiel brauchte unsere Mannschaft einige Minuten, um zum Spiel zu finden. Simon stand zunächst wegen einer Knöchelblessur im Tor und machte seine Sache recht ordentlich. Trotzdem ging Würmtal mit 1:0 in Führung. Laurenz glich mit einem schönen Drehschuss zum 1:1 aus. Alles lief auf ein Remis hinaus, bis 10 Sekunden vor Schluss Würmtal einen langen Ball nach vorne schlug und ein Stürmer freistehend vor Simon zum 2:1 für Würmtal traf. Sehr ärgerlich !
FC Unterföhring - SV Planegg-Krailling II 1:0: Mit Wut im Bauch über die Auftaktniederlage startete der FCU motiviert in das 2. Gruppenspiel. Allerdings dauerte es bis zur letzten Minute, bis Marc mit einem schönen Kopfball auf Ecke von Lentin den Siegtreffer erzielte.
FC Unterföhring - FT Starnberg 1:1: Im 3. Spiel tauschten Laurenz und Simon die Positionen, um mehr Schwung ins Angriffsspiel zu bringen. Das gelang auch erkennbar: bereits in der 2, Minute schlenzte Simon den Ball zum 1:0 ins Eck. Starnberg drückte mit aller Macht auf den 1:1 Ausgleich, der dann auch in der 4. Minute fiel. Anschließend wogte das Spiel hin und her, ein weiterer Treffer wollte nicht mehr fallen. Mit 4 Punkten hatte der FCU aber dennoch das Halbfinale erreicht.
FC Unterföhring - SV Planegg-Krailling I 1:2: In diesem Spiel zeigte Laurenz einige tolle Paraden, weshalb lange das Unentschieden gehalten werden konnte. Der FCU spielte auf Konter und dieses Konzept wäre in der 4. Minute fast aufegangen: Simon flankte nach einem schnellen Vorstoß vor das Tor, doch der Torwart fing den Ball vor dem einschußbereiten Markus ab. Im Gegenzug gelang Planegg der Führungstreffer zum 1:0, einem unhaltbaren Schrägschuss aus 5 m. Aber der FCU kam zurück und konnte kurz vor Schluss durch eine energische Einzelleistung von Manuel zum 1:1 ausgleichen. Es waren nur noch 19 Sekunden zu spielen. Warum auch immer, in dieser kurzen Restspielzeit tankte sich ein Planegger durch unsere Abwehr und erzielte den 2:1 Siegtreffer für Planegg. Aus der Traum vom Finale!
Spiel um Platz 3: FC Unterföhring - FT Starnberg 0:1: Die Wiederholung des Gruppenspiels verlief ebenso spannend wie das erste Aufeinandertreffen. Laurenz parierte wiederum einige Male prächtig. Der Sturm erarbeitete sich durchaus gute Chancen, aber ein Treffer wollte einfach nicht fallen. In der in diesem Turnier verhexten Schlussminute traf Starnberg zum glücklichen 1:0. Somit erreichte der FCU Platz 4. Für bessere Platzierungen muss neben flüssigerem Kombinationsspiel vor allem mehr Kampfgeist und Biss investiert werden, den heute die Gegner gezeigt haben.

 

Aufstellung: Laurenz Suppra (1), Simon Kampmann (1), Luca Viskorf, Lentin Sogojeva, Marc Oberacher (1), Emanuel Volner (1), Markus Eschenbach

 

Bericht: Markus Dollwet

 

30.01.2011: 3. Janus TV- Cup in Unterföhring

Trauer um die vergebenen Chancen

Erster Gegner der Vorrunde war heute das Team von Arcadia Messestadt. Nach anfänglichem Abtasten hatte Dominik in der dritten Minute die erste Chance, aber leider wenig Schussglück: Der Ball sprang vom Innenpfosten zurück ins Spielfeld. Fast im Gegenzug fiel dann der etwas glückliche Führungstreffer für die Messestädter. Diese verteidigten Ihre Führung geschickt bis zum Schlußpfiff, so dass unsere Jungs am Ende mit leeren Händen dastanden.

Im zweiten Spiel gegen den SV Lohhof zeigte die Mannschaft ein anderes Gesicht: Unmittelbar nach Anpfiff staubte Dominik einen fulminanten Schuß von Emanuel zum 1:0 ab. In der 3. Min. bekam jedoch die Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone und plötzlich stand ein gegnerischer Stürmer allein vor Laurenz, unserem Torwart. Chancenlos musste dieser den Ball aus den Maschen holen. Doch erneut war es Emanuel, der wieder von halb rechts abzog und den Ball unhaltbar in den Torwinkel donnerte. Der Sieg des FCU war zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet, man konnte somit locker aufspielen und dann war das 3:1 durch Dominik in der Schlußminute mehr als verdient. Das sah doch schon ganz anders aus!

Im letzten Spiel der Vorrunde musste jetzt ein Sieg her, um sicher das Halbfinale zu erreichen. Doch der Gegner hieß ESV Freimann und der war bisher noch ungeschlagen... Und es ging nicht wirklich gut los: Statt den Ball im eigenen Strafraum einfach wegzuschlagen, wurde klein-klein gespielt und der Gegner geradezu eingeladen, das Tor zu erzielen - was dieser gerne annahm. So stand es nach drei Minuten 1:0 für den Gegner. Doch die Moral unserer Jungs stimmte: Nach einem weiten Lupfer von Dominik brauchte sein Sturmpartner Emanuel den Ball nur noch über die Linie zum verdienten Ausgleich zu drücken. Es folgten noch ein paar eher mittelprächtige Torchancen und dann war das eingetreten, was man eigentlich nicht wollte: Nur der dritte Platz in der Vorrunde und somit das "Klassenziel" Halbfinale leider nicht erreicht. Schade, da wäre mehr drin gewesen.

So blieb nur das Spiel um Platz 5 gegen Phönix Schleißheim. Das erste Erfolgserlebnis sollte auch nicht lange auf sich warten lassen: In der 2. Spielminute erzielte Dominik aus spitzem Winkel die 1:0-Führung. Wenig später nimmt Markus einen Banden-Abpraller von Dominik auf und es steht schon 2:0. Der FCU lässt ganz gekonnt Ball und Gegner laufen, erarbeitet sich mehrere "100%ige" Torchancen - doch der Ball will nicht zum 3:0 ins Netz. Und dann geschieht das Unfaßbare: Innerhalb der letzten 90 Spiel-Sekunden(!) kassieren unsere Jungs drei Gegentore und man gibt den sicheren Sieg gegen einen unterlegenen Gegner tatsächlich noch aus der Hand.

Fazit:
Es wäre leicht mehr als der 6.Platz möglich gewesen; wir gratulieren dem Turniersieger FC Eintracht München

Es spielten:
Laurenz Suppra, Louis Reindl, Ben Stopka, Marc Oberacher, Markus Eschenbach, Emanuel Volner, Dominik Bieling

 

Bericht: Gerhard Oberacher

23.01.2011: Hallenturnier bei SC GH Ismaning

 

3. Platz


Aufstellung: Tor: Laurenz Suppra Feld: Luca Viskorf, Lentin Sogojeva (1) , Dominic Bieling (7), Simon Kampmann (4), Ben Stopka, Emanuel Volner (3)

 

FC Unterföhring - FC Schwabing 56 1:1
Der FCU dominierte das Auftaktspiel nach Belieben und ging folgerichtig in der 3. Min. durch Dominic in Führung. Anschließend wurden jede Menge Chancen vergeben, selbst aus kürzester Distanz wollte die Kugel nicht mehr über die Linie. Was passiert dann ? In letzter Sekunde fängt der FCU das 1:1, „grand malheur" !
FC Unterföhring - FC Ascheim 3:1
Mit Wut im Bauch über zwei verschenkte Punkte trat der FCU zum Spiel gegen die starken Aschheimer an, die später Turniersieger wurden. Klasse Keeper (Laurenz), bärenstarke Abwehr (Luca, Ben), laufstarker Mittelfeldmotor (Simon) und schußstarke Stürmer (Emanuel, Dominic, Lentin) sorgten für die Überraschung ! Emanuel donnerte den Ball aus 10 m in die Maschen zum 1:0 (7. Min.) Kaum war der Ausgleich zum 1:1 gefallen, traf Emanuel noch in den Jubel der Aschheimer hinein von der Mittellinie zum 2:1. Dominic erzielte mit der Schlusssirene das 3:1. Das beste Spiel des Turniers mit Sieger FCU !
FC Unterföhring - DSC Alte Heide 2:1
Im 3. Spiel bezwang der FCU die sehr fairen Sportsfreunde von Alte Heide. Simon ließ es gleich zweimal im Kasten der Münchener klingeln (3. und 7. Minute). Erst kurz vor Schluss gelang Alte Heide der Anschlusstreffer zum 1:2. Daran konnte auch Laurenz, der in diesem Spiel einige schöne Paraden zeigte, nichts ändern.
FC Unterföhring - FC Moosinning 3:1
Das letzte Gruppenspiel durfte nun nicht verloren werden, um das Semifinale zu erreichen. Um alle Zweifel zu beseitigen, stürmte der FCU von Beginn an drauf los. Simon schlenzte den Ball auf Flanke von Dominic zum 1:0 in die Maschen (4. Min.). Eine Minute später lud Moosinning mit einem Querschläger vor dem eigenen Tor Simon zum Torschuss ein: er sagte „Danke" und verwandelte sicher zum 2:0. Lentnin gelang noch das 3:0 (7. Min.), bevor Moosinning mit dem Schlusspfiff auf 1:3 verkürzte.

Zwischenergebnis: ungeschlagener Gruppensieger und Halbfinale.

Halbfinale
FC Unterföhring - VFR Garching 1:2
Die lange Wartezeit von 1 Stunde brachte unsere Jungs aus dem Konzept. Gegen wache und starke Garchinger wurden die ersten 5 Minuten verschlafen und der FCU geriet mit 0:2 in Rückstand. Die Aufholjagd in den letzten 3 Minuten brachte leider nur noch den Anschluss zum 1:2 durch Emanuel, der einen Freistoß wunderbar unter die Latte setzte. Die letzte Chance hatte Simon, aber sein Schuss landete knapp neben dem Tor an der Bande. Schade, der Traum vom Finale war geplatzt.

Spiel um Platz 3
FC Unterföhring - Grüne Heide Ismaning 5:2
Wer gedacht hatte, die Jungs würden nun „abloosen", wurde sogleich getäuscht. Voller Elan berannten sie das Tor des sehr starken Grüne Heide Keepers. Und was dann geschah, nennt man einen Lauf: Dominic traf zunächst herrlich aus spitzem Winkel mit links zum 1:0 Führungstreffer. Danach legte Simon insgesamt viermal für Dominic auf, der jeweils mit rechts 4 „Kisten" machte. Grüne Heide konnte zwar zwischenzeitlich zum 1:4 und abschließend zum 2:5 gegen Ersatzkeeper Lentin (Laurenz hatte sich am Knie verletzt) verkürzen, aber durch Dominic's 5er-Pack sicherte sich der FCU verdient die Bronzemedaille. Ein schönes Spiel zum Turnierende. Danke für die tollen 15 Turnier-Tore !

 

Bericht: Markus Dollwet

 

 

16.01.2011: Hallenturnier beim TSV Haar

Ein Tor hat gefehlt!


Aufstellung: Benny Davidson, Davide Laudano, Lentin Sogojeva (1), Markus Eschenbach (1), Dominic Bieling (3), Emanuel Volner (5), Ben Stopka, Levi von Wedel, Laurenz Supra Trainer: Fredi Volner, Michael Leins

 

Zwei 4er Gruppen fanden sich heute am 16.01.2011 um 9h00 in Eglfing/Haar ein um sich gegenseitig zu messen.

FCU (0) - VFR Garching (3)
Das Auftaktspiel war eindeutig zu früh für unsere Jungs und so verlieren sie glatt mit 0:3.

FC Phönix Schleissheim (1) - FCU (0)
Beim 2ten Spiel kommt die Mannschaft gleich besser ins Spiel und erarbeitet sich mehrere Chancen, aber die Bälle ziehen leider links und rechts am gegnerischen Tor vorbei. Auch der Gegner kommt guten Chancen aber Ben und Lentin können klären. Wie es leider so kommt, wenn man seine Chancen nicht nutzt, schenken die Jungs dem Gegner in der Schlussphase ein Tor, und so verlieren sie unverhofft.

FCU (7) - TSV Haar (1)
Das Spiel beginnt wie das vorherige, aber Manu donnert den Ball vom Mittelkreis ins Tor. Dominic möchte nicht nachstehen und kann nach einem schönen Pass das nächste Tor erzielen. Weil es so schön ist folgt auf die fast anschließende Ecke gleich noch ein Tor von Dominic. Jetzt läuft es, der Tormann kann den ersten Schuss von Manu noch abwehren, aber der 2te sitzt. Und wieder Dominic nach gutem Zuspiel, der das nächste Tor erzielt. Manu läuft von der Mittellinie durch und versenkt seinen nächsten Ball im Tor. Markus erkämpft sich den Ball vorm gegnerischen Strafraum und verwandelt einen schönen Schuss aus der Drehung.
Zum Schluss eines torreichen Spieles noch eine Unachtsamkeit und es fällt noch ein Gegentreffer.

Das war ein explosives Spiel, Höchster Sieg im Turnier, schön, dass man sieht, wie gut die Jungs es können. Jetzt noch das Spiel um Platz 5.

SF Harteck (0) - FCU (3)
Wieder beginnen die Burschen mit Angriffen, aber es dauert ein Weile, bis Manu das erste Tor erzielen kann. Erneut ein Angriff, im Strafraum wird gekämpft, und Lentin kann das nächste Tor erzielen. Jetzt geht es ertwas langsamer, aber zum Schluss kämpft sich Manu noch mal durch und erzielt das 3te Tor des Spieles.

Nach müdem Start und einem unglücklichen 0:1 im 2ten Spiel hat die Mannschaft gezeigt was alles in ihr steckt und mit den 10 Toren in 2 Spielen den hoch verdienten 5ten Platz klar gemacht.

 

Bericht: Michael Stopka

Hallenturnier beim FC Ismaning

Im 1. Hallenturnier des Jahres 2011 beim FC Ismaning überzeugte die E2 mit einer sehr guten Leistung und verlor erst im Finale gegen den TSV Milbertshofen.

 

 

Aufstellung:

Tor: Luca Viskorf,

Feld: Louis Reindl, Lentin Sogojeva (1), Levi von Wedel, Dominic Bieling (1), Simon Kampmann (5),

Marc Oberacher, Emanuel Volner, Markus Eschenbach

Trainer: Fredi Volner

 

FC Unterföhring - ESV Freimann 2:0
Im Auftaktspiel des Turniers begann der FCU aufmerksam und konzentriert. Dem Gegner wurde im Verlauf der 10 minütigen Spielzeit keine Chance eingeräumt. Dafür sorgten vor allem die Abwehrsäulen Louis und Levi, die alle Zweikämpfe gewannen. Ein Ball nach dem anderen wurden vom Mittelfeld

(Marc, Lentin, Markus) in den Angriff geschleppt, wo abwechselnd Simon, Emanuel und Dominic für Gefahr vor dem ESV-Tor sorgten. Endlich: in der 6. Minute traf Simon aus spitzem Winkel zum erlösenden 1:0. Der Treffer zum 2:0 gelang Dominic kurz vor dem Abpfiff mit präzisem Schuss unter die Latte. Ein guter Auftakt - auch für Torwart Luca, der nicht einen gefährlichen Ball auf die Hütte bekam.

 

FC Unterföhring - TSV Milbertshofen 0:3
Gewarnt vom überzeugenden Sieg der Milbertshofener gegen Lohhof startete der FCU etwas verhaltener in das 2. Match. Trotzdem erspielte sich die Mannschaft in den ersten Minuten einige Chancen, aber weder traf Marc mit seinem Fernschuss, noch konnte Simon den Torwart aus kurzer Distanz überwinden. Als Simon nach Zuspiel von Emanuel mit seinem Drehschuss in der 4. Minute an die Latte schoss, war den Fans klar, dass in diesem Spiel das Glück nicht auf FCU-Seite stand. Im Gegenzug markierte der TSV die 1:0 Führung: ein harter Schuß ins lange Eck zappelte im Netz - ohne Chance für Keeper Luca. Anschließend dominierte Milbertshofen das Spiel und konnte noch zwei Treffer zum leztlich verdienten 3:0 Endstand erzielen. Aber: noch war nichts verloren.

 

FC Unterföhring - SV Lohhof 3:0
Im letzten Gruppenspiel war ein Sieg Pflicht, um aufgrund der Ausgeglichenheit des Feldes doch noch das Halbfinale zu erreichen. Der Mannschaft war der Siegeswille anzumerken. Emanuel versuchte sich mit einem Freistoß aus 12 m, der aber in der Abwehr hängenblieb. In der 5. Minute war der Bann gebrochen: Simon „wurschtelte" sich in unverkennbarer Manier durch und brachte den Ball zum 1:0 über die Linie. Danach zündete der FCU den Turbo: „Capitano" Lentin paßte auf Simon, der den Ball cool mit links zum 2:0 einschob (6. Min.) Kaum war der Torjubel verhallt, klingelte es schon wieder: ein langen Ball vom Louis aus der Abwehr nahm Simon auf, setzte sich von seinem Gegenspieler ab und versenkte den Ball zum 3:0 ins lange Eck - einlupenreiner Hattrick. Auch in diesem Spiel stand die Abwehr (Louis, Levi) bombensicher. Kurz vor Schluss zauberten Dominic und Markus noch vor dem Lohhofer Tor, aber die Kugel wollte nicht rein.

Das Halbfinale gegen FC Schwabing 56 (7:0 gegen Ismaning !) war geschafft !

 

Halbfinale
FC Unterföhring - FC Schwabing 56 2:0
In diesem begeisternden Halbfinale zeigte die Mannschaft ihre beste Turnierleistung. Schwabing, spielerisch die beste Mannschaft des Turniers, hatte nicht damit gerechnet, das der FCU taktisch auf ein defensives System umstellte. Der abwechselnd aus zwei (Louis, Emanuel) oder drei Abwehrspieler (plus Marc) bestehende Defensivriegel hielt in den ersten Minuten den Angriffswellen der Münchener stand. Und was durchkam, wurde sichere Beute des überragenden Luca, der in diesem Turnier ein bärenstarkes Torwartdebut gab. Als Schwabing in der Abwehr einmal nicht aufpasste, zauberte Simon den Ball in der 4. Minute zum umjubelten 1:0 über den Torwart, nachdem er auf einen Bandenabpraller spekuliert hatte. Schwabing war konsterniert. Das nutzten die Jungs cool aus. Simon paßte auf Lentin, der im Fallen den Ball Richtung donnerte und irgendwie zwischen Pfosten und Torwart hindurch zum 2:0 traf (6. Min.). Danach warf Schwabing alles nach vorne. Aber irgendwie brachten Markus, Dominic oder Levi, die zwischenzeitlich eingewechselt worden waren, immer ein Bein dazwischen. Als die Schlusssirene ertönte, jubelten Mannschaft und Fans gelichermaßen: das Finale gegen den TSV Milbertshofen war erreicht.

 

Finale
FC Unterföhring - TSV Milbertshofen 0:2
Wie bereits im Gruppenspiel konnten unsere Jungs die sehr starke Abwehr des TSV Milbertshofen (kein Gegentor im gesamten Turnier) leider nicht knacken. Die Mannschaft kämpfte um jeden Meter, aber der Druck des TSV wurde von Minute zu Minute stärker. In der 5. Minute fiel der verdiente Führungstreffer für Milbertshofen. Clever ließen die Münchener anschließend den Ball und unsere Jungs laufen. Trotzdem gaben die Jungs nicht auf. Nur knapp verpaßte Simon einen Steilpaß von Emanuel; auch Levi scheiterte in der 8. Minute knapp, als er einen Ball von der Bande aufnahm und am Torwart scheiterte. Der Treffer zum 2:0 für Milbertshofen kurz vor Schluß brachte die Entscheidung. Der FCU hat sich teuer verkauft und mit dem 2.Platz ein tolles Ergebnis erzielt. „Chapeau" für diese tolle Leistung !

11.12.2010: Turnier beim FC Phönix Schleißheim

 

Starke Leistung

 

Schon im ersten Spiel der Vorrunde zeigte sich, dass die Jungs gut gelaunt waren: Gastgeber Phönix Schleißheim wurde mit 5:0 regelrecht schwindlig gespielt - und das bei einer Spielzeit von nur 8 Minuten! Das folgende Match gegen einen vermeintlich starken Post SV war bereits nach nur 3 Sekunden(!) durch ein grandioses Tor vom Anstoßkreis entschieden und im letzten Spiel gegen den Ex-Philipp-Lahm-Club FT Gern reichte dann ein 1:1-Unentschieden, um die Vorrunde als klarer Gruppensieger zu beenden.
Der Spielmodus brachte es mit sich, dass im Viertelfinale erneut der Post SV unser Gegner war. Und diesmal war die Leistung noch überzeugender als in der Vorrunde und die Postler hatte nicht den Hauch einer Chance. Dass das Spiel nur mit 2:0 für den FCU endete, lag ausschließlich an den vielen vergebenen Torchancen unserer Mannschaft.
Es folgte das Halbfinale, wo der SV Riedmoos auf uns wartete. Und es ging nicht wirklich gut für die Unterföhringer los: Obwohl der Ball bereits im Toraus war ließ der Schiedsrichter weiterlaufen und ein gegnerischer Stürmer nutzte dies, um das 1:0 für die Riedmooser zu erzielen. Nach dem bald darauf folgenden 0:2 kämpften unsere Jungs zwar noch tapfer weiter, doch es sollte in diesem Spiel kein Tor mehr gelingen.
Letztendlich war nach dem verlorenen Halbfinale die Luft etwas raus und so ging auch das Spiel um Platz drei gegen den FC Eintracht München mit 1:2 verloren.
Der vierte Platz bei zwölf teilnehmenden Mannschaften ist eine höchst respektable Leistung, die für die kommenden Hallenturniere durchaus hoffen lässt.


Es spielten: Benjamin Davidson, Louis Reindl, Marc Oberacher, Simon Kampmann, Emanuel Volner, Dominik Bieling, Lentin Sogojeva, Levi von Wedel.

 

Bericht: Gerhard Oberacher

05.12.2010: Turnier beim SV Lohhof

 

FCU E2-Junioren mit Pech im Schnee!

 

E2 Turnier beim SV Lohhof 5.12.2010

Zwei 5er Gruppen fanden sich heute am 5.12.2010 in Lohhof ein um sich gegenseitig zu messen.

ESV Freimann (1) - FCU (2)
Das Auftaktspiel bringt Angriffe von beiden Seiten.
Benny muss bei einem Angriff gleich 2 mal retten, aber im Gegenangriff erzielt Manuel des 1:0. Der Druck der Jungs steigt und so erwzingen sie da 2:0 durch Markus. Fast im gegenzug fällt der Anschlusstreffer.
Unterm strich gewinnt die Mannschaft verdient mit 2:1.

SV Lohof 1 (2) - FCU (0)
Mit dem ersten Angriff steht es 1:0 für den Gegner und mit dem 2ten 2:0.
Irgendwie paßt nichts zusammen aber der Gegner bekommt auch keine wirklichen Möglichkeiten mehr. End auch ein Schuss des FCU aufs gegnerische Tor, aber dann ist das Spiel auch schon vorbei.

FCU (0) - TSV Dachau (3)
Was ist das? Erster Angriff und schon wieder 0:1 im Rückstand. Dann geht es wieder und es ergeben sich auch Chancen. Schließlich beschert eine Kette von schönen Fehlern das 0:2 und 0:3.

FCU (0) - SV Haimhausen (1)
Das letzte Gruppenspiel beginnt gut und die Jungs sind Feldüberlegen und erarbeiten sich eine Möglichkeit nach der anderen. Aber mehr als ein schuss an den Pfosten will einfach nicht sein.
Und dann passiert durch eine Unaufmerksamkeit da 0:1 30 Sekunden vor Schluss. Was für ein Pech.

So bleibt nur der unglückliche 5te Gruppenplatz.

FCU - SC Olching
Mit Herz beginnen die Jungs nach der Entäuschung gegen Haimhausen und haben das Spiel eigentlich im Griff, aber es will kein Tor gelingen.
Verlängerung mit Golden Goal Regelung, was bedeutet, dass nach jeder gespielten Minute 1 Feldspieler vom Platz muss.
Es ist spannend mit eindeutigen Vorteilen für den FCU. Aber wie der Tag so verlaufen ist kann der Gegner seine erste Möglichkeit beim 1 gegen 1 Spiel nutzen und gewinnt den Verlängerungskrimi.

Den Jungs bleibt als Trostpreis ein Turnierball und die Erfahrung Spiele verloren zu haben,
die sie eigentlich im Griff hatten.

 

Aufstellung: Benny Davidson, Timo Auernheimer, Davide Laudano, Lentin Sogojeva, Markus Eschenbach ,Dominic Bieling, Emanuel Volner, Ben Stopka

Bericht: Michael Stopka

20.11.2010: TSV Haar - FC Unterföhring 1:7 (1:3)

 

Über Kampf zum Sieg

 

Bei kaltem, nebligem Herbstwetter und nassem, seifigem Boden erkämpfte sich unsere E2 drei weitere Punkte auf dem Weg zur Tabellenspitze.
Der schwere Boden ließ ein filigranes Kombinationsspiel ebenso nicht zu wie die kämpfenden Gastgeber, deren spielerische Fähigkeiten hingegen begrenzt waren.
Gleichwohl konnte unser Angriff schon in den ersten Minuten zuschlagen: der gute Torwart des TSV Haar ließ einen harten Schuss von Markus nach vorne abprallen, Simon war zur Stelle und staubte zum 1:0 ab (4. Min.). Emanuel wollte dem nicht nachstehen und erzielte nach weitem Pass von Louis mit trockenem Schuss aus 8 m das zunächst beruhigende 2:0 (6. Min.).
Danach verlagerte sich das Spiel mehr und mehr in das Mittelfeld, wo Marc, Markus und Lentin versuchten, Struktur hineinzubekommen. Der Spielfluss wurde leider sehr oft vom übereifrigen Schiedsrichter unterbrochen, der in Halbzeit 1 jeden Einwurf wiederholen ließ - begleitet vom Kopfschütteln aller Eltern, auch der einheimischen. Mit einer schönen Einzelaktion, bei der er die gesamte Abwehr von Haar aussteigen ließ, erhöhte Simon zum 3:0 (16. Min.). Danach hatte unsere Abwehr mit Louis ,Timo und Ben einiges zu tun, um den Vorsprung zu halten. Was aufs Tor kam, konnte Keeper Benny als sicherer Rückhalt parieren. Kurz vor der Pause war er jedoch machtlos: ein schöner Fernschuss flatterte ins lange Eck zum 1:3 Ehrentreffer für Haar (24. Min.). Der warme Pausentee stärkte die Kräfte der Jungs. Marc erzielte mit prächtigen Fernschuss aus fast 20 m das 4:1 (30. Min.). Einen sehenswerten Alleingang ab der Mittellinie schloss Emanuel zum 5:1 ab (34. Min.) Dann kam der große Auftritt von Stürmer Dominic: einen schönen Konter über Louis und Marc krönte er mit präzisem Schuss zum 6:1 (40. Min.). Seinen 2. Treffer zum 7:1 (46. Min.) markierte Dominic aus spitzem Winkel mit links. Simon traf abschließend mit einer Bogenlampe noch die Querlatte und mit Volleyschuss, der ihm leider etwas über den Spann rutschte, den Außenfosten. Insgesamt ein überzeugender Auftritt unserer E2, die auch im letzten Punktspiel der Hinrunde am kommenden Freitag um 17.30 h auf heimischem Kunstrasen gegen Neubiberg erfolgreich auftrumpfen sollte.

Aufstellung: Torwart: Benny Davidson; Feld: Louis Reindl, Ben Stopka, Timo Auernheimer, Marc Oberacher (1), Lentin Sogojeva, Simon Kampmann (2), Markus Eschenbach, Dominic Bieling (2), Emanuel Volner (2)


Bericht: Markus Dollwet

14.11.2010: FC Unterföhring - TSV Waldperlach 11:0 (5:0)

 

Fönwetter bringt Torregen

 

Bei herrlich sonnigem, fönwarmem Herbstwetter spielte sich unsere E2 auf dem Kunstrasenplatz in einen wahren Torrausch und schickte die sehr fairen Gäste aus Waldperlach mit 11:0 nach Hause.
Bereits in der 1. Minute begann der Torreigen, als Emanuel mit einem harten Flachschuss zum 1:0 traf. Simon legte bereits in der 4. Minute mit einem schönen Heber über den Torwart zum 2:0 nach. Der FCU wirbelte an diesem Tag mit schnellem Kombinationsspiel die Abwehr der Gäste durcheinander, weswegen sich auch Abwehr- und Mittelfeldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten: Luca auf Pass von Simon in der 11. Minute zum 3:0, sowie Marc mit schönem Fernschuss aus 15 m unter die Latte zum 4:0 in der 17. Minute. Kurz vor der Halbzeit konnte sich Torwart Laurenz das 1. Mal auszeichnen, indem er einen abgefälschten Fernschuss mit den Fäusten parierte. Dominic erzielte mit dem Pausenpfiff nach einer schönen Flanke von Simon das 5: 0 (25. Min.).
Nach der Halbzeitpause war es Markus, der in der 28. Minute nach Doppelpaß mit Dominic das 6:0 erzielte. Zwei Minuten später war es wiederum Markus, der einen platzierten Flachschuss zum 7:0 in die Ecke versenkte (30. Min.). Danach dauerte es eine Weile bis der Torexpress weiterrollte. Zunächst mußte Louis in der Abwehr eine brenzlige Situation vor dem Tor in letzter Sekunde klären; dann parierte Laurenz einen strammen Schuss der Gäste mit den Fingerspitzen. Endlich klingelte es dann wieder vorne: Emanuel brachte eine Flanke präzise vor das Tor, Simon drehte sich in Gerd-Müller-Manier und schob zum 8:0 ein (42. Min.) Das „Tor des Tages" erzielte Lentin mit einem wahren Kracher vom Strafraumeck zum 9:0 in der 46. Minute. Im Gegenzug gab es Freistoß für Waldperlach. Ein toller Schuss in den Winkel, an dem Laurenz zwar noch die Fäuste dran hatte, schien den Ehrentreffer für die Gäste zu bedeuten. Trotz des Torjubels der Gästeeltern war Schiedsrichter Stefan Wilmes aber nicht überzeugt davon, dass der Ball die Linie komplett überschritten hatte und entschied auf Weiterspielen. Die Gäste waren nun vollends geknickt und konnten sich kaum mehr zur Wehr setzen. Nach feinem Zuspiel von Lentin erzielte Simon aus spitzem Winkel den Treffer zum 10:0 (48. Min.). Den Schlusspunkte setzte Markus mit seinem dritten Treffer zum 11:0 in der 49. Minute.
Ein schönes Fußballspiel, an dem die spielerisch durchaus guten Gäste mitwirkten. Aber heute passte für unsere Jungs einfach alles zusammen. Gratulation zu diesem wunderbaren Sieg.

Aufstellung: Torwart: Laurenz Suppra; Feld: Louis Reindl, Luca Viskorf (1), Marc Oberacher (1), Levi von Wedel, Lentin Sogojeva (1), Simon Kampmann (3), Markus Eschenbach (3), Dominic Bieling (1), Emanuel Volner (1)

 

Bericht: Markus Dollwet

 

23.10.2010: TSV Ottobrunn : FC Unterföhring 1 : 2 (0 : 2)

 

Auswärtssieg nach hartem Kampf

 

Auf dem neuen Kunstrasenplatz in Ottobrunn zeigte unsere Mannschaft ein starkes Kampfspiel und konnte am Ende glücklich, aber nicht unverdient drei Punkte mitnehmen. In der ersten Halbzeit kombinierten die Jungs einige Male sehr gut aus der Abwehr. Bereits in der 4. Minute lief ein schneller Konter über Markus, der Emanuel mit einem schönen Flachpass bediente. Emanuel leitete direkt auf Simon weiter, der seinem Manndecker davonlief und von halblinks aus 10 m mit seiner rechten „Picke" ins lange Eck zum 1:0 traf. Auch der zweite Konter in der 12. Minute saß: Simon drippelte sich flink aus der eigenen Hälfte bis vor das gegnerische Tor und zog mit links ab. Der Torwart konnte den Schuss aber nur nach vorne abwehren und Emanuel staubte aus kurzer Distanz dankbar zum 2:0 ab. Leider verlieh diese Führung unserer Mannschaft nicht die notwendige Ruhe. Das Spiel blieb bis zur Halbzeit recht verfahren.
Nach der Halbzeit, in der Ottobrunn den großen Torwart zum Feldspieler umfunktionierte, machten die Gastgeber erheblich mehr Druck als zuvor. Angriff auf Angriff rollte gegen das von Laurenz gut gehütete Tor des FCU. In der 34. Minute war es dann soweit: einen scharfen Eckball fälschte ein FCU-Spieler unhaltbar für Laurenz ab zum 1:2 Anschlusstreffer für Ottobrunn. Danach folgte ein wahrer Sturmlauf von Ottobrunn. Mehrere scharfe Schüsse wehrte Laurenz ab. Alle Feldspieler beteiligten sich an der Abwehrschlacht. In der 40. Minute hätte Emanuel alles klar machen können, aber er traf mit seinem wuchtigen Schuss aus 7 m leider den Torwart. Ottobrunn warf alles nach vorne. Ein Weitschuss des ehemaligen Torwarts krachte an die Latte. Der FCU stellte nun auf Dreierkette in der Abwehr um. Louis, Ben und Timo schafften es mit dieser Taktik die Stürmer besser zu blocken. Auch zwei Minuten Nachspielzeit überstand die Mannschaft ohne weiteren Treffer und glücklich fielen sich die Jungs nach dem Abpfiff und diesem schwer erkämpften Sieg in die Arme.

Es spielten: Laurenz Suppra, Marc Oberacher, Simon Kampmann (1), Dominic Bieling, Emanuel Volner (1), Louis Reindl, Markus Eschenbach, Timo Auernheimer, Ben Stopka, Lentin Ogojeva

Bericht: Markus Dollwet

 

16.10.2010: FC Unterföhring : FC Aschheim 2 : 3 (1 : 3)

 

Remis knapp verpasst

 

In diesem Spiel starteten unsere Jungs erfolgversprechend: schnelle Konter aus der Abwehr brachten ein ums andere Mal gute Chancen für Emanuel und Simon. Während Emanuel bei seinen Abschlüssen knapp daneben zielte oder im letzten Moment geblockt wurde, konnte sich Simon aufgrund seiner Schnelligkeit in der 11. Minute absetzen und cool in die Ecke zum 1:0 einschieben.
Anschließend aber setzte Aschheim - mit dem System zweier Dreierketten sehr gut aufgestellt - unsere Mannschaft erheblich unter Druck. Trotz einiger großartiger Paraden konnte unser Keeper Benny nicht verhindern, dass Aschheim innerhalb von nur 5 Minuten das Spiel zum 1:3 drehte. Unsere Abwehrrecken Louis und Luca hatten gegen drei Stürmer hierbei aber auch einen schweren Stand. Kurz nach der Pause gelang Markus mit einer feinen Einzelleistung und platziertem Schuss aus 10 Metern der Anschlußtreffer zum 2:3 (26. Min.) Aschheim war sichtlich irritiert und der FCU gewann in der Folgezeit die Oberhand. Aber die Angriffe wurden etwas zu überhastet vorgetragen und der letzte Pass kam nicht an. Die durchaus gefährlichen Konter der Gäste fanden in Benny immer wieder ihren Meister. Erst kurz vor Spielschluss kam wieder echte Torgefahr auf, aber weder Dominic, noch Davide, Laurenz, Simon oder Emanuel konnten die Kugel zum Ausgleich versenken. In der Nachspielzeit wurde Marc unglücklich am Knie getroffen und mußte das Spielfeld verlassen. Bald darauf pfiff der gute Schiedsrichter Stefan Wilmes ab und auch Marc's Knie war glücklicherweise wieder schmerzfrei. @Jungs: Kopf hoch, im Rückspiel packen wir es dann gegen Aschheim.

Es spielten: Benny Davidson, Laurenz Suppra, Marc Oberacher, Simon Kampmann (1), Dominic Bieling, Emanuel Volner, Louis Reindl, Luca Viskorf, Markus Eschenbach (1), Davide Laudano

Bericht: Markus Dollwet

09.10.2010: TSV Zorneding : FC Unterföhring 1 : 3 (0 : 1)

 

Späte Tore bringen 3 Punkte

 

Wie das Wetter, so das Spiel unserer E2 am Samstag in Zorneding: zunächst grau wie der Nebel, am Ende ein Sieg bei blauem Himmel und Sonnenschein.
Auf dem wunderbaren Stadionrasen der Gastgeber aus dem Landkreis Ebersberg stotterte der Motor unserer Mannschaft lange Zeit. So dauert es bis zur 11. Minute, bis die erste Chance erspielt werden konnte. Auf Paß von Emanuel scheiterte Simon aber am guten Keeper der Zornedinger. Zorneding spielte im 1. Abschnitt klüger und kontrollierte die Partie. Allerdings stand unsere Abwehr (Louis, Ben, Luca) um Torwart Laurenz sicher und ließ kaum eine reelle Torchance zu. In der 18. Minute allerdings hatte der FCU Glück, als eine scharfe Ecke an Freund und Feind vorbeisegelte - auch am langen Toreck. Ein Weckruf für unsere Jungs, denn eine Minute später erzielte Markus nach kluger Vorarbeit von Dominic das 1:0. So wurden auch die Seiten gewechselt.
Die 2. Hälfte entwickelte sich zunächst wie die erste: Mittelfeldgewühle, in dem Marc und Markus, zwischendurch auch Dominic und Maxi versuchten, Struktur in unser Spiel zu bringen - ohne zählbaren Erfolg. Zorneding wurde stärker und konnte in der 43. Minute verdient zum 1:1 ausgleichen. Danach endlich platzte beim FCU der Knoten. Simon, der bis dahin lediglich Pfosten (31.) und Latte (40.) getroffen hatte, lenkte eine Flanke von Emanuel mit dem Knie in den Winkel (48. Min.) zum 1:2. In den letzten drei Minuten zeigte unsere Mannschaft, was in ihr steckt. Ein Angriff schöner als der andere. Markus bediente mit einem wunderbaren Paß Emanuel, der kreuzte von rechts in den Strafraum legte nach links ab auf Simon, der nur noch zum 1:3 einzuschieben brauchte (50. Min.)
Warum so spät, fragten sich die FCU-Fans. Aber besser spät, als nie. Danke für drei tolle Schluß-Minuten und bitte weiter so von Beginn an beim nächsten Match.

Es spielten: Laurenz Suppra, Ben Stopka, Marc Oberacher, Maxi Keller, Simon Kampmann (2), Dominic Bieling, Emanuel Volner, Louis Reindl, Luca Viskorf, Markus Eschenbach (1)

Bericht: Markus Dollwet

 

02.10.2010: FC Unterföhring : FC Phönix München 3 : 5 (1 : 2)

 

Erste Saisonniederlage

 

Bereits in der 1. Minute musste Simon nach einer rüden Attacke verletzt ausgewechselt werden und konnte in der 1. Halbzeit nicht mehr spielen. Der gewohnte Spielfluß kam gegen die läuferisch starken Gäste nicht zustande. So mußte in der 8. Minute ein Standard zum Führungstreffer herhalten: Emanuel traf aus 16 m zum 1:0. Phönix konnte vor der Pause das Spiel mit zwei Treffern auf 1:2 drehen, weil unsere Mannschaft den „giftigen" Gästen zu wenig entgegenzusetzen hatte. Mit Beginn der 2. Hälfte gewann der FCU wieder mehr Spielanteile und prompt konnte Simon nach schönem Pass von Emanuel zum 2:2 ausgleichen (26. Min.). Aber unsere sonst sichere Abwehr patzte kurz danach, so dass Phönix wieder die Führung erzielte. Erneut war es Simon, der einen Konter zum 3:3 Ausgleich abschloss (34. Min). Aber Sekunden später noch in derselben Minute erzielte Phönix nach schwerem Abwehrfehler das Tor zum 3:4. Danach versuchte der FCU das Spiel zu drehen, aber ohne zählbaren Erfolg. In der Schlußminute setzte Phönix noch einen Konter zum 3:5.
Insgesamt konnte unsere Mannschaft nicht vollends überzeugen. Die Gäste wirkten spielstärker und bissiger, zuweilen auch übermotiviert. Gegen solche Mannschaften müssen unsere Jungs sich steigern, spielerisch als auch läuferisch, um zu punkten.

Es spielten: Timo Auernheimer, Laurenz Suppra, Ben Stopka, Marc Oberacher, Maxi Keller, Simon Kampmann (2), Dominic Bieling, Emanuel Volner (1), Louis Reindl

Bericht: Markus Dollwet

 

25.09.2010: SV Dornach : FC Unterföhring 2 : 6 (1 : 0)

Sieg nach zweimaligem Rückstand

 

Trotz überharter Spielweise der Gastgeber setzte sich unsere E2 nach zweimaligem Rückstand in Dornach durch und entführte verdient drei Punkte. Aufgrund des Fehlens der etatmäßigen Abwehrspieler Louis, Luca und Ben mußte der Trainer umstellen und die Abwehr neu formieren. Die ersten 20 Minuten dominierte der FCU durch die beiden Spitzen Simon und Emanuel unterstützt durch das Mittelfeld Marc und Maxi deutlich, aber Chance um Chance wurde entweder überhastet vergeben oder der Keeper des SV Dornach vereitelte einen Treffer. Der erste Angriff der Gastegeber endete in der 21. Minute mit dem 1:0. In der Folgezeit waren die Jungs ob des Rückstandes verwirrt und die Zuordnung in Abwehr und Mittelfeld fehlte. Nach der Pause klappte es zunächst deutlich besser. Im Mittelfeld hatten Marc und Maxi die Kontrolle gewonnen. Endlich lief der Ball auch einmal flüssig über mehrere Stationen. Folgerichtig fiel der Ausgleich zum 1:1 durch Emanuel, der ein schönes Zuspiel von Maxi mit flachem Schuß in die Ecke verwertete. Leider öffneten sich danach aber wieder Lücken vor allem in der Abwehrmitte, die Dornach wenige Minuten später zum glücklichen 2:1 ausnutzen konnte. Benny half in dieser Phase mit zwei sehr guten Paraden, das Ergebnis zu sichern. Zwischen Minute 33. und 40. drehte Simon mit drei Toren (Hattrick) das Spiel zugunsten des FCU. Zunächst nahm er eine tolle Flanke von Dominic direkt ab zum 2:2. Anschließend versenkte er einen Kopfball aus kurzer Distanz zur erstmaligen Führung 2:3. Schließlich schloss er aufgrund seiner Schnelligkeit einen Konter mit überlegtem Schuss zum 2:4 ab. Davide und Markus, die zwischenzeitlich in die Mannschaft kamen, trugen in der Folgezeit dazu bei, dass der FCU das Spiel nicht mehr aus der Hand gab. In den letzten Minuten erhöhten Marc mit fulminantem Schuss unter die Latte sowie Dominic mit ebenfalls schönem Distanzschuss zum 2:5 bzw. 2:6 Endstand.

Es spielten: Benny Davidson, Timo Auernheimer, Laurenz Suppra, Marc Oberacher (1), Maxi Keller, Simon Kampmann (3), Markus Eschenbach, Dominic Bieling (1), Emanuel Vol-ner (1), Davide Laudano

Bericht: Markus Dollwet

 

18.09.2010: FC Unterföhring : FC Dreistern NT 12 : 0 (5 : 0)

Kantersieg

 

Zum Wiesnstart schossen sich unsere Jungs gegen überforderte Dreisterner schon gleich im 1. Punktspiel warm. Nach torlosen 10 Minuten, in denen der Ball mehrfach knapp am Tor der Gäste vorbeistreifte, eröffnete Louis mit einem fulminanten Schuß zum 1:0 das Torfestival. Simon erhöhte unmittelbar danach mit einem Flachschuss aus 7 m auf 2:0. Marc's Fernschuss in der 20. Minute schlug mitten im Tor zum 3:0 ein. Die nächsten beiden Tore vor der Halbzeit erzielte Simon jeweils mit direkt verwandeltem Eckball zum 4:0 bzw. 5:0.
Beide Mannschaften wechselten zur Pause den Torwart: Dreistern, weil nun ein größerer Junge das Tor hüten sollte; Unterföhring, weil Laurenz völlig beschäftigungslos geblieben war. Wieder dauerte es knapp 10 Minuten, bis die Tore fielen. Maxi erhöhte mit sattem Schuss aus 9 m zum 6:0. Laurenz hatte sein Erfolgserlebnis eine Minute später, als er zum 7:0 traf. Jeweils auf Flanke von Dominic zunächst mit dem Kopf zum 8:0, dann mit Direktabnahme zum 9:0 gelangen Markus zwei schöne Treffer. Dominic erzielte anschließend selbst das 10:0. Danach trug sich nochmals Simon zum 11:0 in die Trefferliste ein. Kurz vor Schluss gelang Dominic der letzte Treffer zum 12:0.
Sehr gut gefallen haben den Zuschauern die neuen schwarzen Trikots unserer E2, gesponsort vom Versicherungsunternehmen HDI Gerling. Vielen Dank dafür! Wir sind gespannt, was die „Black Stars" damit in dieser Saison erreichen werden.

Es spielten: Laurenz Suppra (1), Ben Stopka, Luca Viskorf, Marc Oberacher (1), Louis Reindl (1), Maxi Keller (1), Simon Kampmann (4), Markus Eschenbach (2), Dominic Bieling (2), Emanuel Volner

Bericht: Markus Dollwet