05.06.2011: TSV Maccabi M. - FC Unterföhring 0 : X

 

Meisssstaaaa …

 

…der Gruppe Ost und Aufsteiger in  die Kreisklasse dürfen sich unseren Jungs seit Sonntag jetzt nennen. Obwohl das von allen herbeigesehnte Saisonfinale durch den Nichtantritt von Maccabi eher unspektakulär verlief, so tat dies der Freude über das Erreichte dennoch keinen Abbruch.

Doch das Wichtigste an diesem Tag war natürlich, dass durch dieses so gewonnene Spiel der erste Platz verteidigt und somit die Meisterschaft errungen und der Aufstieg in die Kreisklasse perfekt gemacht werden konnte.

Die Wartezeit auf Gegners Platz nutzte man zunächst zum geselligen Kicken, und als dann Präse Stefan den Countdown für die Meisterschaft laufen ließ, gab es für  das Erfolgs-Trainer-Duo Hubert & Stefan kein Entrinnen mehr und so mussten sie mehrere „Wasser-Taufen“ über sich ergehen lassen, was bei den tropischen Temperaturen womöglich gar nicht so unwillkommen war.

Bei der abschließenden Meisterfeier im „Heisl“ fand Präsident Faber anerkennende Worte für die Jungs, die zur Belohnung jeder ein Meister-Shirt sowie ein Essen spendiert bekamen.

Eine tolle Saison mit allem drum und dran geht leider zu Ende.

An dieser Stelle ein großes Lob und ein Riesen-Dank an alle, die mitgeholfen haben, diesen tollen Erfolg zu verwirklichen, als da wären:

Berit & Stefan von der Abteilungsseite, die Meistertrainer Hubert & Stefan als Dompteure dieses quirligen Haufens, die Eltern und Geschwister als unermüdliche Fans, Psychologen, Trikotwäscher und Chauffeure, Francois als ehrenamtlicher Taktik- und Französisch-Trainer an der Seitenlinie, Klaus & Karl, die rasenden Reporter, und… ja, das waren dann alle….

….na gut, dann halt auch noch die Spieler, die in dieser Saison zum Einsatz kamen, unsere MEISTER also:

 

Florian Meister, Felix Meister, Chrissie Meister, Clemens Meister, Kai Meister, Maick  Meister, Vincent Meister, Yannick Meister,  Philipp Meister, Clemens Meister, Fabian Meister, Dominik Meister, Luca Meister, Mika Meister, Marvin Meister, Theo Meister, Niko Meister, Felix Meister, Florian Meister, Nico Meister

 

Trainer: Hubert Meistermacher / Stefan Meistermacher

 

Bericht: Karl Meistervater

29.05.2011: FC Unterföhring - SC Bogenhausen 7 : 1 (4 : 1)

Der Kampf um die Meisterschaft ...

 

...scheint entschieden. Nach einer grandiosen Vorstellung gegen Tabellenführer Bogenhausen unter den Augen des Mainzer Trainers Thomas Tuchel, der als Zuschauer in Unterföhring weilte, haben die Jungs es nun selbst in der Hand, den Sack im letzten Spiel zuzumachen.

 

Vor dem Spiel herrschte auf beiden Seiten große Anspannung, wobei es schien, dass die Eltern beider Mannschaften nervöser waren als die Spieler.

 

Doch sofort nach dem Anpfiff war all das vergessen und die Unterföhringer legten los wie die Feuerwehr. Bereits in der 3. Minute konnte Maick nach toller Einzelleistung das 1:0 erzielen. Doch Bogenhausen hielt gut dagegen und zeigte phasenweise, warum es Tabellenführer ist, aber Keeper Flo war nicht zu bezwingen. Doch es schien, als wären die FCUler an diesem Tag mental stärker, und so konnte Kai mit einem Abstauber nach einer Glanzparade des starken Bogenhausener Torhüters in der 24. Minute das 2:0 erzielen. Als kurz darauf Marvin mit einem schönen Schuß das 3:0 erzielte, schien die Partie gelaufen. Doch nur eine Minute später erzielte der SCB sein Tor und es schien wieder spannend zu werden. Wiederum postwendend erzielte Vinci kurz vor der Halbzeit mit einem Traum-Freistoß-Tor ins Kreuzeck das 4:1.

 

Gespannt wartete man darauf, wie der SCB nach der Pause auf diesen Spielstand reagieren würde. Doch sie kamen gar nicht dazu zu reagieren, denn kaum lief die zweite Halbzeit, enteilte der glänzend aufgelegte Maick all seinen Gegenspielern und schloß überlegt zum 5:1. Damit war der Widerstand der Bogenhausener endgültig gebrochen und die FCUler erspielten sich zahlreiche Chancen. In der 46. Minute erzielte wieder Maick nach tollem Solo das 6:1 und den Schlusspunkt setzte Dominik, der den Ball nach Vorarbeit von Maick in der 48. Minute zum 7:1 über die Linie drückte.

 

Es sieht so aus, als hätten sich die Jungs nach einem Hänger im Mitteldrittel der Saison wieder rechtzeitig gefangen und haben somit am vorletzten Spieltag die Tabellenführung zurückerobert. Mit einem Sieg im letzten Spiel, das am Sonntag, den 5.6.2011 um 10:00 beim TSV Maccabi München in der Riemerstr. 300 stattfindet, können die Jungs um das Trainerduo Hubert & Stefan ihre tolle Saison krönen und den Meistertitel einfahren.

 

Aufstellung: Florian Karsch, Felix Karsch, Chrissie Axenbeck, Clemens Lange, Kai Lazarevic, Maick Antonio, Vincent Heller, Yannick Chuckwuemeka, Philipp Röschard, Clemens Heims, Fabian Oberrieder, Dominik Schnabel, Luca Iatrino, Mika Stopka, Marvin Kretzschmar, Theo Auenheimer, Niko Mangasaros

Trainer: Hubert Oberrieder / Stefan Behr

 

Bericht: Karl Heller

03.05.2011: FC Unterföhring - FC Falke Markt Schwaben 9 : 2 (4 : 0)

 

Souveräner Sieg

 

Die Zuschauer wurden Zeugen eines bemerkenswerten Spiels. Die Jungs hatten insbesondere in der zweiten Halbzeit Chancen in Minutentakt kreiert. Die Trainer hatten schon vor der Partie deutlich gemacht, dass sie dieses Mal unbedingt einen Sieg sehen wollen. Die Erinnerungen von dem letzten Spiel vor den Osternferien waren noch frisch.

 

04. min: Nach Dauerpressing; ein Eigentor von einem Gegenspieler nach einer Ecke von Felix; 1:0

 

15. min: ein Schuss von Marvin von der 16-m Grenze; 2:0

 

17.min: Trockener Schuss von Mike aus 18 m; 3:0

 

24. min Kai erhöht zum 4:0

 

Mit diesem Stand gingen die beiden Mannschaften in die Halbzeitpause

 

35. min wieder einen trockener Schutz von Mike; 5:0

 

36. min: nach einer kleinen Unaufmerksamkeit haben die Gegner ihr erstes Tor geschossen:5:1

 

38. min: Nach einer schönen Dreiecks-Kombination von Kai, Vinzi und Mike war der Hattrick für Mike perfekt: 6:1

 

39 min: sieben zu eins; nachdem der Torwart ein Schuss von Mike parieren konnte, erzielte Kai sein zweites Tor; 7:1

 

45. min: wieder ein kleines Missverständnis in der Abwehr führte zum zweiten Tor der gegnerischen Mannschaft aus Markt Schwaben; 7:2

 

48. min: Tor Nummer vier für Mike, nach einer gelungene Kombination wie aus dem Lehrbuch von dem  hervorragenden Torwart Florian aus über die linke Seite der Abwehr mit fünf Stationen: 8:2

 

Die Krönung kam dann in der 49. min mit einem Schuss von Kai nach einer fantastischer Ballannahme und einer Pirouette (eine Umdrehung) auf dem Elfmeterpunkt: 9:2

 

Die Gäste waren selten gefährlich, erst zum Beginn der 2. Halbzeit wurden sie besser, aber unsere Jungs waren über die ganze Partie dominant.



Bericht: Francois Chukwuemeka

03.04.2011: FC Unterföhring - BSG Mkt.Schwaben 17 : 1 (11 : 1)

Nicht viel zu schreiben...

 

...gibt es zu so einem Spiel. Mit einem deutlichen 17:1 Sieg bei herrlichstem Frühlingswetter gegen hoffnungslos überforderte Gegner hat der FCU sein Torekonto etwas aufgebessert. Bei aller Begeisterung über den deutlichen Sieg und die zum Teil sehenswerten Tore muss man allerdings auch den grob fahrlässigen Umgang mit Großchancen monieren, der einen noch viel höheren Sieg verhindert hat. Diese wurden zwar fein herausgespielt, jedoch zum Teil dann schon fast überheblich verschenkt, was sich vor allem gegen stärkere Mannschaften bitter rächen kann.
Da das Spiel bereits früh entschieden war, konnte das Trainerduo munter durchwechseln und somit allen Spielern reichlich Einsatzzeit bescheren. Dieses Spiel war eine gute Vorbereitung auf die kommenden, deutlich schwierigeren Aufgaben und man darf gespannt sein, ob die Jungs den Schwung aus diesem Spiel mitnehmen können.

 

Aufstellung: Florian Karsch, Felix Karsch (1), Chrissie Axenbeck (2), Theo Auernheimer, Maick Antonio (2), Vincent Heller (5), Yannick Chuckwuemeka, Phillip Röschart (1), Clemens Heims, Fabian Oberrieder (2), Dominik Schnabel (2), Luca Iatrino, Devin Filthaut, Marvin Kretzschmar (1), Mika Stopka, Niko Mangasaros (1)
Trainer: Hubert Oberrieder / Stefan Behr

 

Bericht: Karl Heller

20.03.2011: FC Unterföhring - FC Ismaning 3 0:1 (0:1)


Den Kampf um die Meisterschaft wieder spannend gemacht...

 

Haben unsere Jungs aus der D-Jugend mit einem wirklich schlechten Spiel gegen den FC Ismaning 3. Vor allem die erste Halbzeit war für die zahlreichen Zuschauer kein Vergnügen, es sei denn, sie waren aus Ismaning angereist. 30 Minuten Tiefschlaf der Unterföhringer nutzten die Ismaninger, um den bereits in der 3. Minute erzielten Führungstreffer geschickt zu verteidigen und jederzeit mit Kontern gefährlich zu sein. Den Unterföhringern gelang absolut gar nichts, selbst einfachste Pässe auf kürzeste Distanz fanden ihren Weg nicht, von einem konstruktiven Spiel nach vorne gar nicht zu reden. Eigentlich fehlte alles, was die Mannschaft in der Hinrunde ausgezeichnet hatte.
Nach einer sicherlich „interessanten" Halbzeitansprache des Trainerduos kamen die Unterföhringer etwas besser ins Spiel und setzten sich in der Ismaninger Hälfte fest. Aber trotz scheinbarer Überlegenheit konnten sich die Unterföhringer nur eine einzige richtige Torchance erspielen, die zwar zu einem Treffer führte, der aber aus einer Abseitsstellung heraus erzielt und somit folgerichtig nicht gegeben wurde. Auch Standardsituationen konnten nicht genutzt werden, so dass die Bemerkung eines Zuschauers „die können heute noch zwei Stunden spielen, ohne ein Tor zu schießen" wohl selten so zutreffend war wie an diesem Tag.
Aber: Schwamm drüber, es darf auch mal ein schlechtes Spiel geben, und deswegen freuen wir uns alle schon auf das Nächste, in dem sicher wieder großes Kino zu bewundern sein wird ;-)

Aufstellung: Florian Karsch, Felix Karsch, Chrissie Axenbeck, Clemens Lange, Kai Lazarevic, Maick Antonio, Vincent Heller, Yannick Chuckwuemeka, Phillip Röschart, Clemens Heims, Fabian Oberrieder, Dominik Schnabel, Luca Iatrino, Devin Filtaaut, Marvin Kretzschmar

 

Bericht: Karl Heller

08.01.2011: Turnier in Ismaning

 

Triumph beim Turnier in Ismaning


Die D1-Jugend setzt auch in der Halle ihre Siegesserie fort. In einem gut besetzten Turnier konnten sich die Mannen von Coach Hubert Oberrieder den ersten Platz erspielen.
Die Vorrunde begann vielversprechend: der ESV München Ost konnte souverän mit 3:1 bezwungen werden. Im Derby gegen den FC Ismaning II geriet man zwar 0:1 in Rückstand, aber nach einer tollen kämpferischen Leistung gelang Maick kurz vor dem Ende der verdiente Siegtreffer zum 2:1. Im abschließenden Gruppenspiel gegen Moosinning ging man viel zu pomadig ans Werk und wurde von den spielerisch starken Moosinningern folgerichtig mit 3:0 abgewatscht.
So traf man als Gruppenzweiter im Halbfinale auf die spielstarken Milbertshofener. Wir wissen nicht, was Coach Hubert den Jungs vor dem Spiel in die Erfrischungsgetränke getan hat, aber die Mannschaft trat völlig anders auf als noch im Spiel zuvor. In einem packenden Match gelang Vinci das verdiente 1:0, doch danach nahmen die Milbertshofener das Tor von Flo unter Dauerfeuer. Trotz einer Serie großartiger Paraden war der Ausgleich nur eine Frage der Zeit, und so fiel er auch ein paar Minuten vor dem Abpfiff. Aber anstatt aufzugeben, warfen die Unterföhringer noch einmal alles nach vorne und erfreulicherweise gelang Vinci kurz vor Schluss mit einem sehenswerten Flachschuss aus dem Hinterhalt der vielumjubelte Siegtreffer.
Das Finale gegen Moosinning wurde dann überraschenderweise nur noch zu einem Schaulaufen. Vielleicht hatten die Moosinninger nicht mit einer solchen Leistungssteigerung der Unterföhringer gerechnet, aber in dieser höchst einseitigen Partie waren sie völlig chancenlos und mit dem 5:0, für das Maick, Kai und Fabi verantwortlich waren, noch sehr gut bedient.
Aufstellung: Florian Karsch, Felix Karsch, Chrissie Axenbeck, Clemens Lange, Maick Antonio (6), Vincent Heller (3), Phillip Röschart, Fabian Oberrieder (1), Kai Lazarevic (2)

Bericht: Karl Heller

06.01.2011: Turnier beim SV Günding

 

Spiel ohne Glück

 

10 Mannschaften fanden sich heute am 6.1.2011 in Günding ein um sich gegenseitig zu messen. Nach der Gruppenauslosung startete das Turnier.

FCU (1) - SV Aubing (1)
Das Auftaktspiel beginnt ohne Probleme und durch einen Weitschuss von Fabi, der im Tor steht geht die Mannschft mit 1:0 in Führung. Im Angriff kommt nicht viel zu stande und so kommt es zum 1:1. Ein Freistoss in den letzten Sekunden bringt auch nichts mehr.

TSV Gliching (4) - FCU (3)
Das Spiel beginnt gut und bis zur halben Spielzeit erzielt Clemns (L) einen lupenereinen Hattrick. Aber danach will es nicht mehr passen und schon steht es 2:3, und anstatt die Chance zum 2:4 zu verwerten, fällt der Ausgleich, und kurz vor Schluss noch das 4:3 für den Gegner.

FCU (1) - VFL Kaufering (2)
Wieder beginnt alles nach Mass und Clemens (H) erzielt das 1:0. Leider fällt promt der Ausgleich. Nach einem Spiel mit der einen oder anderen Chance fällt kurz vor Schluss ohne Not wieder das 1:2.

SV Günding 2 (2) - FCU (2)
Das letzte Gruppenspiel beginnt wieder mit dem 1:0 durch Clemens (L). Den Wechsel hat die Mannschaft verpatzt und so das 1:1 hinnehmen müssen. Dann können sich die Jungs doch im Kampf durchsetzen und Dominik erzielt das 2:1. Aber da es heute nicht so recht klappen will fällt in den letzten Sekunden noch der Ausgleich.

So bleibt nur der unglückliche 5te Gruppenplatz.

ASV Dachau (0) - FCU (5)
Mit Wut beginnen die Burschen ihr letztes Spiel und müssen diesmal bis zur 4ten Spielminute auf das 1:0 durch Clemns (L) warten, aber dann ist der Knoten geplatzt. Der Wechsel hat gut geklappt und Niko erzielt ein Tor und Dominik kann auch einen Hattrick beisteuern, so das der FCU verdient mit einem 5:0 vom Platz geht und die Mannschaft zum Abschluss noch ein Erfolgserlebnis hat.

Den Jungs bleibt die Erfahrung, Spiele verloren zu haben, obwohl sie immer in Führung gingen.

Aufstellung: Dominic Schnabel, Clemens Heims, Luca Iatrino, Mika Stopka, Marvin Kretzschmar, Niko Mangasaros, Clemens Lange, Fabian Oberrieder, Devin Filthaut

 

Bericht: Michael Stopka

 

25.11.2010: FC Unterföhring : TSV Maccabi München 6 : 1 (3 :1)

9. Spieltag - 9. Sieg - unbesiegter Herbstmeister!

 

Das letzte Spiel des Jahres 2010 gegen den Tabellenletzten TSV Maccabi München war auf dem Papier eine reine Formsache. Doch wie wir alle wissen gestalten sich Spiele des vermeintlichen Favoriten gegenüber dem Tabellenletzten immer schwierig. So sollte sich diese Fussballweisheit auch in diesem Spiel bewahrheiten! Die Unterföhringer begannen wenig druckvoll mit vielen Abspielfehlern, der Gegner war kämpferisch gut eingestellt und so kam es wie es kommen musste - ein zerfahrenes nervöses Spiel, dass erst durch eine Einzelleistung von Maick in der 6. Minute die 1:0 Führung brachte. Dieses Ergebnis bestärkte unsere Spieler in der Meinung, dass man dieses Spiel im Spaziergang gewinnen würde. Doch bereits in der 9. Minute konnte der vermeintlich Schwächere ausgleichen! Das Spiel plätscherte ohne nennenswerte Ereignisse vor sich hin bis Maick ein 2. Mal nach einem Pass von Vincent zuschlagen konnte und in der 21. Minute die zahlreichen Zuschauer erlöste und zum 2:1 einschoss. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit konnte Kai kurz vor dem Pausenpfiff noch zum 3:1 erhöhen. Einige Minuten nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit konnte Philipp einen vom gegnerischen Torwart zu kurz abgewehrten Schuss von Kai zum 4:1 abstauben. Das Spiel beruhigte sich danach etwas, leider war der Chancentod mal wieder hinter den Unterföhringern her und so konnte Maick erst in der 45. Minute mit einer weiteren Ein-zelleistung zum 5:1 erhöhen. Gegen Ende wurde das Spiel etwas ruppig und in der 60. Minute wurde Marvin im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter durfte unser 2. Torwart Eddie Marks, der an diesem Tag zum Einsatz kam, zum Endstand von 6:1 verwandeln. Das war sozusagen das Abschiedsgeschenk der Mannschaft an den scheidenden Spieler und 2. Torwart Eddie Marks. Wir wünschen ihm in seiner neuen Heimat Berlin natürlich alles Gute - auch dass er in Zukunft sein fußballerisches Können bei einem Berliner Verein einbringen kann. Am kommenden Samstag den 27.11.2010 gibt es somit allen Grund bei der weihnachtlichen Vereinsfeier zu feiern - wir freuen uns schon jetzt alle auf die Rückrunde.
Es spielten: Eddie Marks (1), Florian Karsch, Clemens Lange, Clemens Heims, Philipp Röschard (1), Maick Antonio (3), Vincent Heller, Yannick Chukwuemeka, Fabian Oberrieder, Kai Lazarevic (1), Christoph Axenbeck, Eddie Marks (1), Dominic Schnabel, Luca Iantrino, Marvin Kretzschmar, Mika Stopka.


Bericht: Klaus Röschard

 

20.11.2010: SC Bogenhausen : FC Unterföhring 0:1 (0:1)

 

Sieg im Spitzenspiel teuer erkauft

 

Mit einem souveränen 1:0 Auswärtssieg beim bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Bogenhausen hat sich der FCU die Tabellenspitze erobert und peilt nun fest die Herbstmeisterschaft an.

 
Überschattet wurde dieser Erfolg von der schweren Verletzung, die sich Felix ohne Einwirkung eines Gegenspielers in der ersten Hälfte zuzog. Lieber Felix, alle Mannschaftskameraden, Trainer, Eltern und Zuschauer wünschen dir gute und schnelle Genesung.


Das Spiel selbst wurde zunächst durch die skurrilen Auftritte des Unparteiischen geprägt, dem sein eigenes Auftreten wichtiger war als das Spiel. Nachdem er in den ersten Minuten den Bogenhausern bereits drei höchst zweifelhafte Freistöße in aussichtsreichsten Schußpositionen zugesprochen hatte, verwies er nach ca. 5 Minuten Trainer Stefan des Platzes, weil er sich von ihm kritisiert fühlte, und drohte mit Spielabbruch.


Höhepunkt war dann der Schlusspfiff, und als die Unterföhringer jubelten und die Bogenhauser mit hängenden Köpfen den Platz verließen, bemerkte der Referee, dass eigentlich noch gute 8 Minuten zu spielen wären - also alle wieder zurück auf den Platz und weiter gings.


Ach ja, Fußball wurde natürlich auch noch gespielt, und die Bogenhauser erwiesen sich als der erwartet ebenbürtige Gegner. Allerdings bestimmte ausschließlich der FCU das Spiel, während die Münchner Nobelviertler geduldig auf ihre Konterchancen warteten. Das Tor des Tages erzielte Kai in der 23. Minute mit einem perfekten Schuss in den Winkel. Im Schlussspurt der Föhringer hatten Kai und Maick noch die Gelegenheit, den Sack zuzumachen, aber der Bogenhauser Torhüter parierte jeweils glänzend.
Mit diesem Erfolg wurde wieder ein Zeichen Richtung Herbstmeisterschaft gesetzt, wenn es dem Trainergespann gelingt, die Jungs auf dem Teppich zu halten, sollte diese Übung auch gelingen.

 

Aufstellung: Florian Karsch, Felix Karsch, Chrissie Axenbeck, Clemens Lange, Maick Antonio, Vincent Heller, Yannick Chuckwuemeka, Phillip Röschard, Fabian Oberrieder, Dominic Schnabel, Luca Iatrino, Devin Filthaut, Kai Lazarevic (1), Marvin Kretzschmar, Eddie Marks

 

Trainer: Hubert Oberrieder / Stefan Behr
Bericht: Karl Heller

18.11.2010: FC Unterföhring : FC Unterbiberg 8 : 1 (3 :1)

Auch am 6. Spieltag weiterhin ohne Punktverlust!

 

Am 18.11.2011 war der ebenfalls ungeschlagene Tabellendritte Unterbiberg zum Flutlichtspiel in Unterföhring zu Gast. Zahlreiche Zuschauer wollten dieses Spitzenspiel sehen und waren sehr überrascht, dass bereits nach 2 Minuten die Unterföhringer nach einem Eckball durch Fabian in Führung gingen. Auch der 2. Eckball in der 5. Minute führte durch Kai zum 2:0. Das hatten sich unsere Gäste sicherlich ganz anders vorgestellt. Unsere Mannschaft spielte wieder diesen herzerfrischenden offensiven Fußball, der schon mit einem frühen Pressing in der gegnerischen Hälfte beginnt. Nachdem der Gegner sich etwas besser auf unser Spiel eingestellt hatte, verlagerte sich das Spiel mehr in das Mittelfeld. Die Unterbiberger störten jetzt schon früher das Aufbauspiel unserer Mannschaft. In der 16. Minute konnte Maick nach Zuspiel von Chrissi zum 3:0 erhöhen. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit konnte der Gegner durch einen Freistoß von der Strafraumgrenze auf 1:3 verkürzen. Dieser Anschlusstreffer brachte eine ungewöhnliche Unruhe in das Aufbauspiel unserer Mannschaft und so konnte man zufrieden sein, dass man diese kritische Phase bis zur Halbzeit unbeschadet überstand. Zu Beginn der 2. Halbzeit war das Spiel ausgeglichen ohne weitere zwingende Torchancen. Ab der 40. Minute konnte unsere Mannschaft jedoch den Druck erhöhen und nach einem Foul an Kai im Strafraum konnte der gut aufgelegte Christoph den fälligen Elfmeter zum 4:1 verwandeln. Dem Gegner bereitete das frühe Pressing zunehmend Probleme und so konnte Kai einen krassen Abwehrfehler zum 5:1 nutzen. Der Bann schien gebrochen und so erspielte sich unsere Mannschaft einige Torchancen. In der 51. Minute konnte Fabian eine Vorlage von Maick überlegt zum 6:1 abschließen. Den Unterbibergern war nun der Frust deutlich anzumerken, einige unschöne Fouls führten zu einer Zeitstrafe und unsere Mannschaft bestrafte dies postwendend mit dem 7:1 durch Kai. Kurz vor Schluss wurde der kämpferische Einsatz von Christoph zum abschließenden 8:1 belohnt. Fazit: Der Gegner konnte leider nicht mit seinem den Unterföhringern ähnlichen Spielaufbau glänzen - die Unterföhringer waren die eindeutig bessere Mannschaft an diesem Tag. So können wir uns auf das Spitzenspiel am kommenden Wochenende gegen Bogenhausen freuen.
Es spielten: Florian Karsch, Felix Karsch, Clemens Lange, Clemens Heims, Philipp Röschard, Maick Antonio (2), Vincent Heller, Yannick Chukwuemeka, Fabian Oberrieder (2), Kai Lazarevic (2), Christoph Axenbeck (2), Eddie Marks, Dominic Schnabel, Luca Iantrino, Marvin Kretzschmar.

 

Betreuer: Hubert Oberrieder, Stefan Behr
Bericht: Klaus Röschard

28.10.2010: FC Aschheim : FC Unterföhring 0:8 (0:4)

Der 7. Spieltag brachte das beste Saisonspiel - 5. Auswärtssieg

 

Die offensive Spielweise gepaart mit einem guten Stellungsspiel bescherte den ungeschlagenen Unterföhringern den höchsten Auswärtssieg und das beste Saisonspiel in der Sportanlage Aschheim bei Flutlicht. Die Unterföhring begannen sehr konzentriert und übernahmen sofort das Kommando über das Spielgeschehen. Das frühe Pressing in der Hälfte des Gegners führte bereits nach 3 Minuten zu einem Abwehrfehler mit Folgen für die Aschheimer - Vincent konnte einen Ball abfangen und mit einem überlegten Schuss zum 1:0 abschließen. Schon in der 11. Minute konnte Philipp eine Kombination mit Vincent zum 2:0 abschließen. Im weiteren Verlauf konnte Maick in der 25. Minute zum 3:0 abschließen. In der 29. Minute hatten dann die Hausherren ihre erste Torchance! Bereits in der 33. Minute fiel ein weiteres Tor - nach sehenswerter Vorarbeit von Maick schloss Philipp überlegt zum 4:0 Pausenstand ab. Zu Beginn der 2. Halbzeiten ließen es unsere Jungs etwas gemütlich angehen - sie standen etwas tiefer und ließen den Hausherren etwas mehr Entfaltungsmöglichkeiten, die diese aber nicht nutzen konnten. Ab der 48. Minute nahmen die Unterföhringer wieder etwas mehr Tempo auf und konnten durch Maick einen erzwungenen Abwehrfehler zum 5:0 abschließen. So konnten in den letzten 6 Minuten noch drei weitere Tore zum Endstand von 8:0 erzielt werden. In der 54. Minute eine Kombination von Maick mit Abschluss von Kai. Einen weiteren Alleingang von Maick zum 7:0 und nach einer Ecke von Felix staubte Kai zum Endstand von 8:0 ab. Fazit: Das war sicherlich das beste Saisonspiel. Die Spiel- und Ballbeherrschung war für uns Zuschauer beeindruckend. Auch das sehr offensive Stellungsspiel gestattet dem Gegner wenige Entfaltungsmöglichkeiten. Die beiden nächsten Spiele gegen unmittelbare Tabellennachbarn weden zeigen wo die Unterföhringer tatsächlich stehen.

 

Es spielten: Florian Karsch, Felix Karsch, Clemens Lange, Clemens Heims, Philipp Röschard (2), Maick Antonio (3), Theo Auernheimer, Vincent Heller (1), Yannick Chukwuemeka, Fabian Oberrieder, Kai Lazarevic (2), Christoph Axenbeck, Mika Stopka, Eddie Marks


Betreuer: Hubert Oberrieder, Stefan Behr
Bericht: Klaus Röschard

16.10.2010: BSG Markt Schwaben : FC Unterföhring 0 : 4 (0 : 2)

80% Ballbesitz - 20% Chancenauswertung

 

Heimmannschaften spielen gewöhnlich ihren Heimvorteil aus und sind in der Regel darauf bedacht im Laufe einer Saison möglichst ihre Heimspiele zu gewinnen. Anders unser Gegner am 5. Spieltag, die BSG Markt Schwaben. Unserer offensiven 3-4-3 Aufstellung stellte die BSG eine 5-4-1 Aufstellung mit vier Sechsern im Mittelfeld entgegen. Vom Beginn an spielte sich das Geschehen ausschließlich in der Hälfte der BSG ab. Unsere Mannschaft kombinierte bis zur Strafraumgrenze gefällig, allerdings wurde der letzte Pass meist zu unkonzentriert gespielt. So nimmt ein solch geführtes Spiel seinen Lauf - das Spiel der Heimmannschaft ist ausschließlich auf die Verhinderung von Toren angelegt und der drückend überlegene Gegner vermag seine Chance nicht zu nutzen. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das Tor der BSG und es war nur eine Frage der Zeit, wann der Knoten platzen würde bzw. bis das 1:0 fallen sollte. In der 27. Minute konnte Christoph Axenbeck endlich das 1:0 erzielen und nur wenige Augenblicke später erhöhte Dominic Schnabel zum 2:0. So ging es in die Pause und wer gehofft hatte, dass das Spiel in der 2. Halbzeit anders verlaufen würde, sah sich getäuscht. Das muntere Spiel auf das Tor der BSG ging weiter und so erspielte sich unsere Mannschaft eine Torchance nach der anderen. Erst in der 37. Minute konnte Kai eine Angriff zum 3:0 abschließen und unser überragende Einzelspieler Maick erhöhte in der 51. Minute zum 4:0 Endstand - allein Maick hätte an einem seiner guten Tage 10 Tore schießen können. Fazit: Die drückende Überlegenheit konnte nicht in dem Maße in Tore umgesetzt werden, wie es der Spielverlauf hergegeben hätte. 3 Punkte eingefahren; nur durch die Tordifferenz von einem mehr geschossenen Tor der Bogenhausener hat man knapp die Tabellenführung verpasst. Übrigens: Torchancen der BSG waren Fehlanzeige auf Grund unseres weit aufgerückten Torwartes Florian, der die wenigen Konterversuche vereitelte.

Es spielten: Florian Karsch, Felix Karsch, Clemens Lange, Philipp Röschard, Maick Antonio (1), Theo Auernheimer, Fabian Oberrieder, Kai Lazarevic (1), Clemens Heims, Dominic Schnabel (1), Christoph Axenbeck (1), Mika Stopka

 

Bericht: Klaus Röschard

 

07.10.2010: FC Unterföhring : SC GH Ismaning 8 : 1 (4 : 0)

Tabellenführung übernommen

 

Zwei Tage nachdem gewonnenen Derby in Ismaning feierten unsere Jungs ihre Heimpremiere. Zu Gast

waren die bis dato sieglosen Spieler von SC Grüne Heide Ismaning - das sollte auch nach der Begegnung so bleiben. Die Erwartungen waren groß nach dem kampfbetonten aber spielerisch armen Derby in Ismaning, dass die Unterföhringer wieder zu ihrem schnellen Kombinationsspiel finden würden. Die Körpersprache vor Spielbeginn ließ für heute einiges erwarten. Die Trainer Stefan Behr und Huber Oberrieder bevorzugen den schnellen Kombinationsfußball und hatten ihre Spieler entsprechend eingestellt und so ging mit dem Anpfiff des Spieles im wahrsten Sinne des Wortes die Post ab. Ein schnell aufrückendes Mittelfeld setzte den Gegner bereits in der eigenen Spielhälfte unter Druck und übernahm schnell die Regie für den weiteren Spielverlauf. Der vorgetragene Kombinationsfußball rollte stetig auf das Tor der Spieler von Grüne Heide Ismaning und es war eine Frage der Zeit, bis das 1. Tor fallen sollte. In der 12. Minute war es dann soweit, eine sehenswerte Kombination über Chrissi und Maick konnte Kai zum 1:0 abschließen. Der Bann war gebrochen, es ging nun Schlag auf Schlag. Bereits mit dem nächsten Angriff, vorgetragen über Vinci konnte Maick das 2:0 erzielen - ebenso eine bemerkenswerte Kombination von Fabian mit dem Torschützen Maick zum 3:0. Ein Lattenkracher durch einen Freistoß von Vinci leitete eine ruhigere Phase der ersten Halbzeit ein, bis Fabian in der 28. Minute eine wiederum schöne Kombination von Marvin über Maick zum Halbzeitstand von 4:0 abschloss. Für die Zuschauer stellte sich in der Halbzeit allein die Frage, ob die Unterföhringer in der 2. Halbzeit ebenso engagiert ans Werk gehen würden und ob ihr Torhunger bereits gestillt sei. Bereits 4 Minuten nach Wiederanpfiff war diese Frage beantwortet - eine sehenswerte Kombination von Theo über Maick konnte Kai zum 5:0 abschließen. Im weiteren Verlauf des Spieles hatten die Unterföhringer noch unzählige Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen, erst in der 43. Minuten erhöhte Maick zum 6:0 und in der 49. Minute, der in der Halbzeit aus dem Tor gewechselte Florian, zum 7:0. Auch ein vergebener Elfmeter in der 50. Minute gemäß der Fußballweisheit, wonach der gefoulte Spieler besser nicht selbst schießen sollte, tat der Stimmung keinen Abbruch. Der Gegner konnte in der 53. Minute etwas für die Kosmetik tun und das zwischenzeitliche 7:1 erzielen, das Dominic mit dem 8:1 in der 58. Minute zum Endstand abschloss. Fazit: Die Unterföhringer D-Jugend konnte wieder zu ihrem gewohnt offensivem und schnellen Kombinationsspiel zurückfinden - einziger Wehrmutstropfen bleibt die mäßige Chancenauswertung, wenn man dies bei acht geschossenen Toren bemerken darf.

Es spielten: Florian Karsch (1), Felix Karsch, Clemens Lange, Philipp Röschard, Maick Antonio (3), Vincent Heller, Theo Auernheimer, Fabian Oberrieder (1), Kai Lazarevic (2), Eddie Marks, Marvin Kretzschmar, Clemens Heims, Dominic Schnabel (1), Christoph Axenbeck, Mika Stopka

Bericht: Klaus Röschard

 

05.10.2010: FC Ismaning 3 : FC Unterföhring 1 : 2 (0 : 0)

Kampfbetontes Spiel mit Derby-Charakter

 

Fußballspiele zwischen dem FC Ismaning und den FC Unterföhring sind keine normalen Spiele - hier herrscht immer Derby-Atmosphäre. So auch dieses Mal beim ungewohnten Flutlichtspiel im Sportpark am Grünfleck in Ismaning. Das Spiel begann ungewöhnlich zerfahren für die gewohnt gut positionierten Unterföhringer Jungs. Bereits in den ersten Minuten hätte Kai einen in die Tiefe gespielten Pass erfolgreich abschließen können - leider zu unkonzentriert abgeschlossen. Sicher hätte dieses Erfolgserlebnis etwas mehr Ruhe in das Spiel der Unterföhringer gebracht. Die gut eingestellten Ismaninger versuchten das Spiel über den Kampf zu dominieren, was ihnen im Verlauf der ersten Halbzeit auch gut gelang - aggressives Zweikampfverhalten und eine gute Moral führten immer wieder zu gefährlichen Situationen vor dem Unterföhringer Tor. Mit einem 0:0 Unentschieden ging es in die Pause. Bedingt durch die beiden gewonnenen Auftaktspiele sind unsere Jungs das Spiel etwas zu locker angegangen und die Standpauke der Trainer in der Halbzeitpause führte zumindest dazu, dass die Mannschaft in der 2. Halbzeit über den Kampf etwas besser in das Spiel kam - spielerisch blieben unsere Jungs allerdings unter ihren Möglichkeiten. Die Positionen wurden besser gehalten und so konnte Maick in der 36. Minuten einen Konter erfolgreich zum 1:0 abschließen. Das Spiel wurde weiterhin kampfbetont geführt und so kam es nach einer Kette von individuellen Fehlern seitens der Unterföhringer in der 50. Minute zum Ausgleich durch die Ismaninger. Dass das Spiel in der 52. Minute durch einen Elfmeter zu Gunsten der Unterföhringer entschieden werden konnte ist einzig und allein dem Siegeswillen von Maick zu verdanken. Maick setzte nach dem Ausgleich zu einem Solo durch die gesamte Ismaninger Defensive an und konnte nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Felix sicher. Fazit: Nicht nur über spielerische Klasse sondern auch über den Kampf lassen sich Spiele gewinnen - das war sicherlich die Botschaft dieses Derbys.

 

Es spielten: Florian Karsch, Felix Karsch (1), Clemens Lange, Philipp Röschard, Maick Antonio (1), Vincent Heller, Theo Auernheimer, Fabian Oberrieder, Kai Lazarevic, Eddie Marks, Marvin Kretzschmar, Clemens Heims, Dominic Schnabel, Christoph Axenbeck, Mika Stopka

Bericht: Klaus Röschard

 

26.09.2010: TSV Haar : FC Unterföhring 1 : 7 (0 : 5)

Der D-Jugend-Express rollt weiter

 

Mit einem vor allem in der 1. Halbzeit famosen Auftritt hat die D-Jugend im 2. Spiel den zwei-ten überlegenen Sieg eingefahren und damit ein deutliches Zeichen gesetzt, wo die Reise diese Saison hingehen soll. Wiederum gelang es den Mannen um das Trainer-Duo Hu-bert/Stefan, die zwar nicht schlechten, aber dennoch bedauernswerten Haarer derart unter Druck zu setzen, dass für diese bereits das überqueren der Mittellinie ein Erfolg war. Folge-richtig fielen dann auch die Treffer für die Unterföhringer: nach 5 Minuten schloss Maick ei-nen Konter souverän zum 1:0 ab, in der 10 Minute erhöhte Vincent per Fernschuss auf 2:0. Angriff auf Angriff rollte aufs Haarer Gehäuse, und nach einem Lattenhammer von Vincent konnte Maick im Nachschuss zum 3:0 einnetzen (20.). Wiederum war Yannick das Tor des Tages vorbehalten, als er nach einem schön vorgetragenen Angriff per satten Distanzschuss das 4:0 erzielte (25.). Noch ehe die Haarer diesen Schock verdaut hatten, liefen sie in den nächsten Konter der Unterföhringer, den Maick nach Pass von Vincent glänzend zum 5:0 Halbzeitstand abschloss.
In Halbzeit zwei verflachte das Spiel zusehends, und die Haarer kamen durch einen direkt verwandelten Freistoß in der 46. Minute zum 1:5 Anschlusstreffer. Die Reaktion der Föhringer erfolgte: nach einem schönen Solo von Marvin verwandelte Kai den Abstauber zum 6:1 (54.) und wiederum Kai stellte nach einem sehenswerten Alleingang den 7:1 Endstand her.

Es spielten: Florian Karsch, Felix Karsch, Christoph Axenbeck, Clemens Lange, Kai Lazarevic (2), Maick Antonio (3), Vincent Heller (1), Philipp Röschard, Fabian Oberrieder, Clemens Heims, Luca Iatrino, Yannick Chukwuemeka (1), Dominic Schnabel, Devin Filthaut, Marvin Kretzschmar

Bericht: Karl Heller

 

18.09.2010: FC Falke Markt Schwaben : FC Unterföhring 2 : 6 (1 : 3)

Gelungener Saisonstart

 

Mit einem überlegenen 6:2 Sieg bei Falke Markt Schwaben meldete sich die D-Jugend in der neuen Saison an. Bereits nach 5 Minuten lag man durch einen Doppelschlag von Kai mit 2:0 in Führung. Vor allem die offensive Aufstellung der Föhringer bereitete den Falken große Probleme. Durch die weit aufgerückte Abwehr blieb ihnen kaum die Zeit, den Ball einmal in Ruhe anzunehmen. Natürlich birgt dieses System auch gewisse Gefahren, und nach einem Befreiungsschlag gelang den Gastgebern per Konter der Anschlusstreffer. Doch das Spiel hatte nur eine Richtung, und so konnte Maick nach weiteren 5 Minuten auf 3:1 erhöhen. Trotz weiterer guter Gelegenheiten ging man mit diesem Ergebnis in die Pause. Nach der Pause das gleiche Bild: Unterföhring drückte die Falken in die eigenen Hälfte und kam in der 35. Minute zum 4:1. In der 48. Minute konnte Philipp dann den Ball nach toller Vorarbeit von Maick zum 5:1 ins leere Tor schieben. Das Tor des Tages blieb Yannick vorbehalten: nach einem Dribbling bis zur Auslinie legte Vinci den Ball zurück an die Strafraumgrenze, wo Yannick heran rauschte und den Ball direkt hoch ins lange Eck zum hochverdienten 6:1 dübelte. Obwohl man sich in der Schlussminute durch eine Unkonzentriertheit noch das 2:6 einfing, waren Zuschauer, Spieler und auch Trainer mit dem Auftaktmatch zufrieden und freuen sich auf die kommenden Aufgaben.

Es spielten: Florian Karsch, Felix Karsch, Christoph Axenbeck, Clemens Lange, Kai Kevin Lazarevic (2), Maick Antonio Ngelor (2), Theo Auernheimer, Vincent Heller, Philipp Röschard (1), Eddie Marks, Fabian Oberrieder, Clemens Heims, Mika Stopka, Luca Iatrino, Yannick Chukwuemeka (1)

 

Bericht: Karl Heller